TANYAS UMFASSENDES HANDBUCH

 

ÜBER CHRONISCHE NIERENINSUFFIZIENZ (CNI)

 

BEI KATZEN

 

 

 

WAS PASSIERT BEI EINER CNI

 

AUF DIESER SEITE:


Hauptfunktionen der Nieren


Wie kommt es zu einer  CNI


Die Rolle der Nephronen


Warum eine CNI im Frühstadium normalerweise unentdeckt bleibt


Links


 


STARTSEITE


Seitenüberblick


Was Sie zuerst wissen müssen


Alphabetisches Inhaltsverzeichnis


Glossar


Angebote zur Teilnahme an wissenschaftlichen Studien


Durchsuchen dieser Webseite


 

WAS IST CNI?


Was passiert bei einer CNI


Ursachen von CNI


Wie ernst ist es?


Besteht überhaupt Hoffnung?


Akute Niereninsuffizienz


 

SCHLÜSSELTHEMEN


Erbrechen, Übelkeit, Appetitverlust und Magensäureüberschuss


Aufrechterhaltung des Flüssigkeitshaushalts


Die Wichtigkeit der Phosphatkontrolle


Alles über Bluthochdruck


Alles über Anämie


Alles über Verstopfung


Kaliumungleichgewicht


Stoffwechselübersäuerung - metabolische Azidose


Nierensteine


 

UNTERSTÜTZUNG


Der Umgang mit CNI


Tanya's Support Group


Erfolgsgeschichten


 

SYMPTOME


Alphabetische Auflistung von Symptomen und Behandlungsmaßnahmen


Ungleichgewicht im Flüssigkeitshaushalt und den Harnwegen (Austrocknung, Wasseransammlung und Harnwegsprobleme)


Störungen im Stoffwechselhaushalt (Erbrechen, Appetitverlust, Magensäureüberschuss, gastrointestinale Probleme, Mundgeschwüre usw.)


Phosphat und Kalziumungleichgewicht


Verschiedene Symptome (Schmerzen, Verstecken usw.)


 

DIAGNOSE: WAS BEDEUTEN ALL DIE TESTERGEBNISSE?


Klinische Chemie: Nierenfunktion, Kalium, andere Tests (ALT, Amylase, (Cholesterin usw.)


Kalzium, Phosphat, Parathormon (PTH) und Sekundärer Hyperparathyreoidismus


Komplettes Blutbild: Rote und weiße Blutzellen: Anämie und Infektion


Urinanalysen (Urintests)


Andere Tests: Ultraschall, Biopsie, Röntgen usw.


Renomegalie (vergrößerte Nieren)


Welche Untersuchungen, und

wie oft


Faktoren, die die Testergebnisse beeinflussen


Normale Referenzwerte


Internationale und amerikanische Messsysteme


 

BEHANDLUNGS

MAßNAHMEN


Welche Behandlungsmaßnahmen sind unverzichtbar


Flüssigkeitshaushalt und Harnprobleme (Wasseransammlung, Infektionen, Inkontinenz, Proteinurie)


Regulierung der Stoffwechselabfälle (Mundgeschwüre, gastrointestinale Blutungen, Antioxidantien, Adsorbentien, Azodyl, Astro's CRF Oil)


Phosphat, Kalzium und Sekundärer Hyperparathyreoidismus (Calcitriol)


Verschiedene Behandlungsmethoden: Stammzellentransplantation, ACE-Hemmer (Fortekor), Steroide, Nierentransplantation


Antibiotika und Schmerzmittel


Ganzheitliche Behandlungsmaßnahmen, einschließlich Slippery elm bark (Ulmenrinde)


ESS (Aranesp, Epogen, Eprex, NeoRecormon) bei schwerer Anämie


Allgemeine Gesundheitsprobleme bei CNI-Katzen: Flöhe, Arthritis, Kognitive Dysfunktion (Demenz), Impfungen


Tipps, wie Sie Ihre Katze medikamentieren können


Wo Sie die notwendige Ausstattung günstig kaufen können


Zusammenarbeit mit Ihrem Tierarzt und das Führen von Aufzeichnungen


 

DIÄT UND ERNÄHRUNG


Ernährungsanforderungen von CNI-Katzen


Die B Vitamine (einschließlich Methylcobalamin)


Was können Sie füttern (und was Sie vermeiden sollten)


So motivieren Sie Ihre Katze zum Fressen


Futterdatentabellen


Dosenfutterangaben


Trockenfutterangaben


Futtermittelhersteller


2007er Futterrückruf in den USA


 

DIE FLÜSSIGKEITS

THERAPIE


Intravenöse Infusionen


Subkutane Infusionen


Tipps, wie man subkutane Infusionen verabreicht


Wie man subkutane Infusionen per Infusionsset verabreicht


Wie man subkutane Infusionen per Spritze verabreicht


Subkutane Infusionen - Wie Sie Ihren TA davon überzeugen können


Dialyse


 

VERWANDTE KRANKHEITEN


Herzerkrankungen


Hyperthyreoidismus


Diabetes


Polyzystische Nierenerkrankung (PKD)


Pankreatitis


Zahnerkrankungen


Anästhesie


 

WO MAN DIE HILFSMITTEL GÜNSTIG BEKOMMT


Deutschland, Österreich, Schweiz


 

ABSCHIED NEHMEN


Die letzten Stunden


Die Verluste anderer Menschen


Umgehen mit Ihrem Verlust


 

VERSCHIEDENES


Früherkennung


Vorbeugung


Forschung


Niereninsuffizienz bei Hunden


Andere Krankheiten (Krebs, Leber) und Verhaltensauffälligkeiten


Diese Webseite auf Englisch


 

WEBSEITEBESITZERIN (HELEN)


Meine drei CNI-Katzen: Tanya, Thomas und Ollie


Mein an vielen Leiden erkrankter Kater: Harpsie


Besuchen Sie mich auf Facebook


Folgen Sie mir auf Twitter


Kontaktaufnahme


Startseite > Was ist CNI > Was passiert bei einer CNI

 


Überblick


  • In diesem Kapitel bekommen Sie Informationen über die verschiedenen Nierenfunktionen.

  • Weil die Nieren so viele unterschiedliche Funktionen erfüllen, können bei einer CNI auch viele unterschiedliche Symptome auftreten.

  • Auf dieser Seite finden Sie auch die Erklärung dafür, warum CNI bei Katzen so häufig auftritt.

  • Und es erklärt, warum CNI normalerweise nicht entdeckt wird, bis nicht zwei Drittel der Nierenfunktionen bereits verloren sind.


Hauptfunktionen der Nieren                                                                           Zurück nach oben


 

Die Nieren haben fünf Hauptfunktionen:

  1. Die Regulierung des Flüssigkeitsspiegels im Körper;

  2. Die Regulierung, inklusive Filterung und Entsorgung, der Körperabfallprodukte;

  3. Die Regulierung der Elektrolyte (Salze in den Körperzellen, die für das Überleben notwendig sind) im Körper;

  4. Die Stimulation der Produktion roter Blutkörperchen;

  5. Die Produktion von Renin, das den Blutdruck kontrolliert.

Je mehr die Nieren zerstört werden und ihre Leistungsfähigkeit abnimmt, um so stärker tritt bei Katzen mit chronischer Niereninsuffizienz ein Ungleichgewicht bei einer oder bei allen diesen Funktionen auf. So wird z.B. eine Katze, deren Nieren Probleme mit der Produktion der roten Blutkörperchen haben, an einer Anämie erkranken.

 


Wie kommt es zu einer CNI                                                                             Zurück nach oben


 

Die meisten Katzen, die an CNI erkranken, bekommen diese Krankheit aufgrund des Alterungsprozesses. Laut Studien entwickeln ungefähr zehn Prozent aller Katzen über zehn Jahre eine CNI. Bei älteren Katzen besteht ein wesentlich höheres Risiko: Denn im Alter von 15 Jahren leiden sogar bis zu 30 Prozent an dieser Krankheit. Wenn Sie daher eine Katze über 15 Jahre oder älter haben, dann besteht ein Risiko von eins zu drei, dass sie an einer CNI erkranken wird.

 

Es erkranken jedoch auch einige jüngere Katzen daran, obwohl das seltener ist. Sind sie noch sehr jung (unter zwei Jahren), handelt es sich häufig um einen Geburtsfehler. Andere mögliche Ursachen sind Niereninfektionen, Blockaden oder Vergiftungen.

 

Ursachen von CNI erklärt mehr über die möglichen Gründe. Aber in den meisten Fällen unterscheidet sich die Behandlung nicht, was immer auch der Grund für die Erkrankung war.

Dr Katherine James erwähnt, dass bis zu 30 Prozent der Katzen über 15 Jahre CNI entwickeln.

Clinical benefit of calcitriol in feline chronic renal failure (2005) ist ein Bericht der Morris Feline Foundation über eine Studie von Dr. D. Polzin über den Einsatz von Calcitriol bei CNI-Katzen. Dr. Polzin erwähnt darin, dass zehn Prozent der Katzen in einem Alter von über zehn Jahren und 30 Prozent der Katzen über 15 Jahre an CNI erkranken.

Management of feline chronic renal failure (1998) Brown S.A. Waltham Focus 8 pp27-31  erwähnt, dass bis zu einem Drittel der geriatrischen Katzen CNI haben können. Dort wird ebenfalls auf die Beschwerden eingegangen, die eine Nierenkrankheit auslösen können. Es wird aber ebenfalls darauf hingewiesen, dass bei vielen Katzen die wirkliche Ursache nicht gefunden werden kann.

The Cat Doctor erwähnt, dass bei Siamesen, Maine Coon, Abessiniern, Russisch Blau und Burmesen eine CNI doppelt so häufig auftritt.


Die Rolle der Nephronen                                                                                 Zurück nach oben


 

Die Hauptarbeit der Nieren wird von funktionellen Untereinheiten, den sogenannten „Nephronen“, ausgeführt. Sie filtern das die Nieren durchfließende Blut. Die Maßeinheit für das Funktionieren der Nephronen wird „Glomeruläre Filtrations Rate" (GFR) genannt.

Khan Academy zeigt in einem anschaulichen Video, wie die Nephronen arbeiten.

 


Warum eine CNI im Frühstadium normalerweise unentdeckt bleibt     Zurück nach oben


 

Die Nieren einer Katze enthalten ungefähr 170.000 bis 190.000 Nephronen. Katzen besitzen viel mehr Nephronen als tatsächlich von den Nieren benötigt werden; außerdem können Nephronen ihre Leistung bis zu einem gewissen Grad steigern, wenn andere Nephronen absterben: Das ist der Grund, warum Menschen eine ihrer Nieren spenden können und trotzdem mit nur einer Niere wunderbar zurechtkommen. Um das Beispiel einer Nierentransplantation zu nehmen: Wenn man eine Niere entfernt, wird die GFR auf die Hälfte absinken, sich aber in dem Maße allmählich wieder verbessern, in dem die verbliebenen Nephronen zum Ausgleich ihre Leistung erhöhen, bis letztendlich fast derselbe Leistungsgrad erreicht wird wie mit zwei Nieren.

 

Auf diese Weise werden im Falle einer Nierenerkrankung der Katze, wenn zerstörte Nephronen absterben (die oft als „Narbengewebe" bezeichnet werden), die verbliebenen deren Arbeit übernehmen. Irgendwann werden jedoch alle verbliebenen Nephronen auf Hochtouren arbeiten (d.h., es sind keine „Nierenreserven" mehr vorhanden). Das ist der Zeitpunkt, an dem etwa 66 bis 75 Prozent der Funktion verloren gegangen sind. Von da an werden Sie wahrscheinlich die ersten Symptome bei Ihrer Katze wahrnehmen, weil die noch verbliebenen Nephronen Schwierigkeiten haben, der Arbeitsbelastung standzuhalten.

 

Das ist der Grund dafür, warum es tatsächlich normal ist, dass eine CNI erst dann diagnostiziert wird, wenn mindestens 66 Prozent der Funktionen verloren sind. Also bitte haben Sie keine Schuldgefühle, weil Sie es nicht früher bemerkt haben – vermutlich war da gar nichts, was Sie überhaupt hätten bemerken können, zudem sind Katzen sehr gut darin, Krankheitsanzeichen zu verstecken. CNI ist normalerweise auch nicht schmerzhaft. Das erleichtert es der Katze zusätzlich, zu verstecken, was vor sich geht. Es gibt eine Reihe möglicher Methoden der Früherkennung, aber einige davon sind sehr speziell, und die meisten Menschen kennen sie nicht. Tatsache ist, dass noch nicht einmal alle TÄ sie kennen.

 

Verschwenden Sie daher bitte keine Energie mit Selbstvorwürfen. Worauf Sie sich konzentrieren müssen, ist die Tatsache, dass Katzen mit CNI oft sehr gut mit einer eingeschränkten Nierenfunktion umgehen können – bei einigen Katzen wird die Krankheit erst kritisch, wenn sie 90 Prozent ihrer Nierenfunktion verloren haben, und es gibt sogar Katzen, die erstaunlich gut mit einer noch geringeren Leistung fertig werden. Also lautet das Ziel, sich nicht um die Leistung zu sorgen, die bereits verloren gegangen ist, sondern die noch verbliebene Leistung so lange wie möglich zu erhalten. Diese Website hilft Ihnen dabei, beide Ziele zu erreichen.


Links zu mehr Informationen                                                                         Zurück nach oben


 

Proniere gibt einen Einblick in Aufbau und Funktion der Nieren.

Krankenhaus München Schwabing erklärt, wie die Nieren funktionieren (menschliche Webseite).

Das Long Beach Animal Hospital erklärt genau, wie die Nieren arbeiten.

The Merck Manual erklärt anhand von Diagrammen die Nierenfunktionen.

Feline Good beschreibt wie die Nieren arbeiten.

Cornell University College of Veterinary Medicine zeigt auf einem Video einen hilfreichen Überblick über feline Nierenerkrankungen.

People and pets: common diseases - kidney disease ist ein Video der University of California at Davis. Es gibt einen Überblick was bei einer CNI passiert und zeigt einen Hund, der eine Dialyse bekommt. Außerdem erklärt ein menschlicher CNI-Patient, wie sich eine CNI anfühlt.

Kidney Disease ist ein Podcast von Dr. Harriet Syme vom Royal Veterinary College, das Sie herunterladen können. Scrollen Sie runter bis zu RVC10.

 

 

 

Zurück nach oben

Diese Seite zuletzt überarbeitet: 22. März 2012

Links auf dieser Seite zuletzt überprüft:  23. März 2012

 

   

*****

 

DIE BEHANDLUNG IHRER KATZE OHNE TIERÄRZTLICHE UNTERSTÜTZUNG KANN EXTREM GEFÄHRLICH SEIN.

 

Ich habe mich sehr bemüht sicherzustellen, dass alle Informationen auf dieser Website richtig sind. Aber ich bin KEIN Tierarzt, nur eine ganz normale Person, die mit drei ihrer Katzen chronische Nierenerkrankungen durchlebt hat.

Diese Website dient nur Informationszwecken und nicht dazu, Diagnosen zu erstellen oder eine Katze zu behandeln. Bevor Sie irgendeine der hier beschriebenen Behandlungsmaßnahmen ausprobieren, MÜSSEN Sie einen Tierarzt aufsuchen und sich professionellen Rat für die richtige Behandlung Ihrer Katze holen und ihre individuellen Anforderungen. Sie sollten auch keine der hier beschriebenen Behandlungsarten ohne Kenntnis und Zustimmung Ihres TA einsetzen.

 

Wenn Ihre Katze Schmerzen zu haben scheint, oder es ihr nicht gut geht, dann verschwenden Sie bitte keine Zeit im Internet, sondern suchen Sie sofort Ihren TA auf.

 

*****

 

Copyright © Tanyas CNI Webseite 2000-2011. Alle Rechte vorbehalten.

 

Diese Webseite wurde mit Microsoft Software erstellt, daher sieht sie im Internet Explorer am besten aus. Mir ist bekannt, dass sie bei anderen Browsern nicht immer so gut dargestellt wird, aber ich bin keine IT-Expertin, daher weiß ich leider nicht, wie ich das ändern könnte. Natürlich wünschte ich, sie würde überall gut aussehen, aber mein Fokus ist darauf gerichtet, die darin enthaltenen Informationen bereitzustellen. Wenn ich Zeit habe, werde ich versuchen, auch in anderen Browsern die Darstellung zu verbessern.

 

Sie dürfen sich eine Kopie dieser Website zu Ihrer eigenen Information machen und/oder Ihrem Tierarzt eine Kopie geben. Aber diese Website darf ohne Genehmigung der Seiteninhaberin weder reproduziert noch ausgedruckt werden, nicht im Internet, noch in anderen Medien. Über den Button Kontaktaufnahme können Sie sich mit mir in Verbindung setzen. In dieser Website steckt sehr viel Arbeit und Liebe. Bitte bestehlen Sie mich nicht, indem Sie mein Urheberrecht verletzen.

 

Sie können diese Seite gerne verlinken. Machen Sie dann aber bitte deutlich, dass es sich um einen Link handelt und nicht um Ihre eigene Arbeit. Außerdem wäre ich dankbar, wenn Sie mir einen Hinweis auf diesen Link schicken würden.

 

Die hier aufgeführten Verknüpfungen zu anderen Internetseiten (Hyperlinks) stellen Informationsangebote fremder Anbieter dar, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Insbesondere übernehme ich keinerlei Haftung für den Inhalt oder den Wahrheitsgehalt dieser Internetseiten.