TANYAS UMFASSENDES HANDBUCH

 

ÜBER CHRONISCHE NIERENERKRANKUNG (CNE)

 

BEI KATZEN

 

 

 

 

ZAHNERKRANKUNGEN

 

AUF DIESER SEITE:


Einführung


Feline Odontoklastische Resorptive Läsionen (FORL)


Wie wichtig gesunde Zähne sind


Zahngesundheit und CNE


Symptome


Behandlungsmaßnahmen


Zähne putzen


Diät


Orale Produkte


Coenzyme Q10


Antibiotika


Reinigung ohne Narkose


Zahnoperationen


Erfolgsgeschichten

 


STARTSEITE


Seitenüberblick


Was Sie zuerst wissen müssen


Alphabetisches Inhaltsverzeichnis


Glossar


Angebote zur Teilnahme an wissenschaftlichen Studien


Durchsuchen dieser Webseite


 

WAS IST CNI?


Was passiert bei einer CNI


Ursachen von CNI


Wie ernst ist es?


Besteht überhaupt Hoffnung?


Akute Niereninsuffizienz


 

SCHLÜSSELTHEMEN


Erbrechen, Übelkeit, Appetitverlust und Magensäureüberschuss


Aufrechterhaltung des Flüssigkeitshaushalts


Die Wichtigkeit der Phosphatkontrolle


Alles über Bluthochdruck


Alles über Anämie


Alles über Verstopfung


Kaliumungleichgewicht


Stoffwechselübersäuerung - metabolische Azidose


Nierensteine


 

UNTERSTÜTZUNG


Der Umgang mit CNI


Tanya's Support Group


Erfolgsgeschichten


 

SYMPTOME


Alphabetische Auflistung von Symptomen und Behandlungsmaßnahmen


Ungleichgewicht im Flüssigkeitshaushalt und den Harnwegen (Austrocknung, Wasseransammlung und Harnwegsprobleme)


Störungen im Stoffwechselhaushalt (Erbrechen, Appetitverlust, Magensäureüberschuss, gastrointestinale Probleme, Mundgeschwüre usw.)


Phosphat und Kalziumungleichgewicht


Verschiedene Symptome (Schmerzen, Verstecken usw.)


 

DIAGNOSE: WAS BEDEUTEN ALL DIE TESTERGEBNISSE?


Klinische Chemie: Nierenfunktion, Kalium, andere Tests (ALT, Amylase, (Cholesterin usw.)


Kalzium, Phosphat, Parathormon (PTH) und Sekundärer Hyperparathyreoidismus


Komplettes Blutbild: Rote und weiße Blutzellen: Anämie und Infektion


Urinanalysen (Urintests)


Andere Tests: Ultraschall, Biopsie, Röntgen usw.


Renomegalie (vergrößerte Nieren)


Welche Untersuchungen, und

wie oft


Faktoren, die die Testergebnisse beeinflussen


Normale Referenzwerte


Internationale und amerikanische Messsysteme


 

BEHANDLUNGS

MAßNAHMEN


Welche Behandlungsmaßnahmen sind unverzichtbar


Flüssigkeitshaushalt und Harnprobleme (Wasseransammlung, Infektionen, Inkontinenz, Proteinurie)


Regulierung der Stoffwechselabfälle (Mundgeschwüre, gastrointestinale Blutungen, Antioxidantien, Adsorbentien, Azodyl, Astro's CRF Oil)


Phosphat, Kalzium und Sekundärer Hyperparathyreoidismus (Calcitriol)


Verschiedene Behandlungsmethoden: Stammzellentransplantation, ACE-Hemmer (Fortekor), Steroide, Nierentransplantation


Antibiotika und Schmerzmittel


Ganzheitliche Behandlungsmaßnahmen, einschließlich Slippery elm bark (Ulmenrinde)


ESS (Aranesp, Epogen, Eprex, NeoRecormon) bei schwerer Anämie


Allgemeine Gesundheitsprobleme bei CNI-Katzen: Flöhe, Arthritis, Kognitive Dysfunktion (Demenz), Impfungen


Tipps, wie Sie Ihre Katze medikamentieren können


Wo Sie die notwendige Ausstattung günstig kaufen können


Zusammenarbeit mit Ihrem Tierarzt und das Führen von Aufzeichnungen


 

DIÄT UND ERNÄHRUNG


Ernährungsanforderungen von CNI-Katzen


Die B Vitamine (einschließlich Methylcobalamin)


Was können Sie füttern (und was Sie vermeiden sollten)


So motivieren Sie Ihre Katze zum Fressen


Futterdatentabellen


Dosenfutterangaben


Trockenfutterangaben


Futtermittelhersteller


2007er Futterrückruf in den USA


 

DIE FLÜSSIGKEITS

THERAPIE


Intravenöse Infusionen


Subkutane Infusionen


Tipps, wie man subkutane Infusionen verabreicht


Wie man subkutane Infusionen per Infusionsset verabreicht


Wie man subkutane Infusionen per Spritze verabreicht


Subkutane Infusionen - Wie Sie Ihren TA davon überzeugen können


Dialyse


 

VERWANDTE KRANKHEITEN


Herzerkrankungen


Hyperthyreoidismus


Diabetes


Polyzystische Nierenerkrankung (PKD)


Pankreatitis


Zahnerkrankungen


Anästhesie


 

WO MAN DIE HILFSMITTEL GÜNSTIG BEKOMMT


Deutschland, Österreich, Schweiz


 

ABSCHIED NEHMEN


Die letzten Stunden


Die Verluste anderer Menschen


Umgehen mit Ihrem Verlust


 

VERSCHIEDENES


Früherkennung


Vorbeugung


Forschung


Niereninsuffizienz bei Hunden


Andere Krankheiten (Krebs, Leber) und Verhaltensauffälligkeiten


Diese Webseite auf Englisch


 

WEBSEITEBESITZERIN (HELEN)


Meine drei CNI-Katzen: Tanya, Thomas und Ollie


Mein an vielen Leiden erkrankter Kater: Harpsie


Besuchen Sie mich auf Facebook


Folgen Sie mir auf Twitter


Kontaktaufnahme


Startseite > Verwandte Krankheiten > Zahnerkrankungen

 


Überblick


  • Zahnerkrankungen treten bei Katzen sehr häufig auf. Oft erkranken sie an einer bei Menschen unbekannten Krankheit namens FORL, die grauenvolle Schmerzen verursacht, aber häufig unsichtbar ist.

  • Die Behandlung von Zahnerkrankungen ist unerlässlich, da sie sowohl das Herz als auch die Nieren schädigen können.

  • Es gibt verschiedene Methoden, die Sie ausprobieren können. Einige können sogar einfach und preiswert zu Hause durchgeführt werden.

  • Wenn Ihre Katze sich einer Zahnoperation unterziehen muss, gibt es eine Reihe von Vorsichtsmaßnahmen, die Ihr Tierarzt ergreifen kann, um die Risiken zu verkleinern.


Einführung


 

Das vollständige Gebiss einer Katze verfügt über dreißig Zähne, bestehend aus den Canini (Fangzähnen, die vier langen spitzen Zähne vorne), Incisivi (den kleinen Schneidezähnen vorne), den Prämolaren (Vorbackenzähnen) und Molaren (Backenzähnen). International Cat Care gibt weitere Informationen zu Katzenzähnen. Initiative Zahngesundheit gibt auf Deutsch weitere Informationen über Katzenzähne.

 

Zahnerkrankungen beschränken sich nicht alleine auf die Zähne. Die meisten Zahnerkrankungen beginnen tatsächlich im Zahnfleisch (Parodontitis). Ist das Zahnfleisch über längere Zeit entzündet oder infiziert, kann das zu lockeren oder kranken Zähnen führen. Aggie Animal Dental Center gibt weitere Informationen über Parodontitis.

 

Leider sind Katzen genau wie Menschen anfällig für Zahnerkrankungen, und die Probleme können in ihrem Leben überraschend früh anfangen. The American Veterinary Dental College schreibt: “Bereits im Alter von drei Jahren zeigen die meisten Hunde und Katzen einige Anzeichen von Parodontitis.”

 

Die Deutsche Gesellschaft für Tierzahnheilkunde informiert ebenfalls umfassend über viele Zahnerkrankungen und deren Folgen und bietet eine Tierzahnärztesuche an.

 

Die Fachtierärztin Dr. Ott informiert über Parodontalerkrankungen auf Deutsch und der Fachtierarzt Dr. Zahner erklärt den Unterschied zwischen Parodontose und Parodontitis.

 


Feline Odontoklastische Resorptive Läsion (FORL)


 

Obwohl Parodontalerkrankungen, wie sie bei Menschen auftreten, häufig auch bei Katzen vorkommen, sind Katzen zusätzlich anfällig für eine Zahnkrankheit genannt Feline Odontoklastische Resorptive Läsion, kurz FORL (auch bekannt unter dem früheren Namen Neck Lesions= Zahnhalsläsionen oder Katzenkaries). Animal Dentistry and Oral Surgery Specialists schreiben, dass weit über 50 Prozent der erwachsenen Katzen daran erkranken. Diese Krankheit wurde zuerst nur bei Katzen diagnostiziert, mittlerweile scheinen aber auch einige Hunde davon betroffen zu sein.

 

FORL war unter dem Namen “Katzenkaries” bekannt, denn manchmal ähnelt das Krankheitsbild etwas der menschlichen Karies. Es ist jedoch nicht dasselbe. Karies entsteht durch einen Angriff der Bakterien von außen auf die Zähne und arbeitet sich von dort in den Zahn hinein, bei FORL hingegen entsteht das Problem innerhalb des Zahns und arbeitet sich allmählich von innen nach außen, oft werden dabei die Wurzeln freigelegt.

 

FORL wird häufig in fünf Klassen eingeordnet:

 
FORL Klasse Auswirkungen Behandlung
Klasse 1

Zahnschmelz betroffen aber nicht der Zahn. Nicht übermäßig empfindlich

Zahnreinigung durch den Tierarzt und anschließende tägliche Zahnreinigung zu Hause kann das Fortschreiten in Klasse 1 verlangsamen

Klasse 2

Zahnschmelz und Zahn sind betroffen. Empfindlicher

Einige TÄ versuchen die Wiederherstellung (Füllungen) in FORL Klasse 2, aber der Erfolg ist meist begrenzt und vorübergehend. Extraktion empfehlenswert

Klasse 3

Schmelz, Zahn und Nerv sind betroffen. Sehr schmerzhaft.

Extraktion notwendig.

Klasse 4

Schmelz, Zahn, Nerv und Krone sind betroffen. Extrem schmerzhaft

Extraktion notwendig, kann aber erschwert sein.

Klasse 5

Die Zahnkrone ist vollständig resorbiert. Extrem schmerzhaft

Extraktion notwendig, aber sehr erschwert, weil der Zahn beim Ziehen wegbröselt. Eine Zahnkronenamputation kann notwendig sein, die jedoch nicht ideal ist.

 

Es wird Ihnen auffallen, dass bei den Behandlungsmöglichkeiten keine Antibiotika erwähnt werden. Das liegt daran, dass Antibiotika bei FORL nicht helfen.

 

Eine weiter fortgeschrittene FORL ist so schmerzhaft, dass, wie Sie im Video von Long Beach Animal Hospital sehen können, selbst Katzen in Narkose darauf reagieren können, sobald der Zahn berührt wird. Da jedoch FORL innerhalb der Zähne beginnt, kann es sehr schwer zu erkennen sein, häufig sind äußerlich keine sichtbaren Anzeichen vorhanden, insbesondere in den Frühstadien. Erschwerend kommt hinzu, dass unsere stoischen Katzen instinktiv die Tatsache zu verbergen suchen, dass sie Schmerzen haben.

 

A trembling jaw: what resorptive tooth lesions mean for your cat (2013) Schaible L., The Water Bowl sagt: “Vermutet Ihr Tierarzt, dass Ihre Katze an FORL leidet, können Sie ein Wattestäbchen nehmen und damit gegen die vermutete Läsion drücken. Wird eine FORL-Stelle berührt, verursacht das heftige Schmerzen, und der Katzenkiefer zuckt zusammen. Das Zucken ist deutlich und ein alarmierendes Zeichen für den Besitzer. Obwohl das für den Patienten eindeutig nicht angenehm ist, ist das der beste mir bekannte Weg, um dem Haustierbesitzer den Schmerz deutlich zu machen, den seine Katze ertragen muss und unter dem sie wahrscheinlich schon seit geraumer Zeit leidet.“

 

Auch wenn es nicht narrensicher ist, Dr. Schaible fährt fort: „In manchen Fällen wird FORL durch entzündetes Zahnfleisch überdeckt und erst in Narkose während einer Zahnreinigung entdeckt.“  Animal Dentistry and Oral Surgery Specialists zeigt Fotos, wo es so aussieht, als ob das Zahnfleisch über einen Teil des Zahnes in der Nähe des Zahnfleischs wuchert. Der deutsche Veterinärfachzahnarzt Dr. Zahner zeigt ebenfalls einige beeindruckende Fotos.

 

Die beste Diagnosemöglichkeit, um FORL zu entdecken, ist Röntgen. Damit kann bereits FORL in Klasse 1 und 2 diagnostiziert werden, bevor der Schmerz einsetzt. Muss Ihre Katze unter Narkose zahnärztlich behandelt werden, bitten Sie immer um Röntgenaufnahmen der gesamten Maulhöhle. Wenn ich eine CNE-Katze einer Zahnbehandlung unterziehen lassen müsste, würde ich darum bitten, dass alle von FORL betroffenen Zähne entfernt werden.

 

Katzen, die einmal an FORL erkrankt waren, werden dieses Problem sehr wahrscheinlich auch in Zukunft bekommen. How to detect and treat feline odontoclastic resorptive lesions (2005) Carmichael D. T., Veterinary Medicine sagt: “Hat eine Katze FORL in einem Zahn, kann man davon ausgehen, dass ein hohes Risiko für die anderen Zähne besteht, ebenfalls davon betroffen zu werden.“ Sie können das Voranschreiten von FORL in Klasse 1 verlangsamen, wenn Sie die Zähne Ihrer Katze täglich putzen. A trembling jaw: what resorptive tooth lesions mean for your cat (2013) Schaible L., The Water Bowl empfiehlt, einmal monatlich ein Wattestäbchen an die Stelle zu drücken, wo Zähne und Zahnfleisch aufeinandertreffen, um zu sehen, ob eine Schmerzreaktion auftritt oder ob es blutet. Passiert eins von beiden, gehen Sie mit Ihrer Katze zum Tierarzt.

 

Aus irgendeinem merkwürdigen Grund kann bei Katzen mit FORL das Spezifische Uringewicht (SG) niedrig sein. Sobald FORL behandelt wurde, kann sich das wieder bessern.

 

Pet Place gibt weitere Informationen über FORL.

 

Veterinary Dentistry and Oral Surgery of New Mexico stellt einen hilfreichen Überblick über FORL zu Verfügung.

 

Cornell University College of Veterinary Medicine erklärt FORL.

 

Feline Odontoclastic Resorptive Lesions (2003) Gorrel C., Vortrag auf dem 28. World Congress of the World Small Animal Veterinary Association gibt weitere Informationen über FORL.

 

Update on the etiology of tooth resorption in domestic cats (2005) Reiter A. M., Lewis J. R. & Okuda A., Veterinary Clinics Small Animal Practice 35 pp913-942 erwähnen, dass Katzen mit FORL tendenziell einen höheren Vitamin-D-Spiegel und ein niedriges Spezifische Uringewicht (SG) haben. Er schreibt weiter, dass noch zusätzliche Studien erforderlich sind, um den Zusammenhang zwischen FORL, Vitamin D und Niereninsuffizienz zu erkunden.

 

Haustiger stellt ausführliche Informationen über FORL auf Deutsch zur Verfügung und ein Video über Zähneputzen bei Katzen. 

 

FORL – die Geißel der Katze ist ein informativer Artikel des Tierarztes Dr. Rückert.

 


Wie wichtig gesunde Zähne sind


 

Zahnerkrankungen scheinen auch für andere Krankheiten verantwortlich zu sein. Selbst wenn die genauen Zusammenhänge noch unbekannt sind, glauben Wissenschaftler, dass es bei Menschen eine Verbindung zwischen Herzerkrankungen und Bakterien in der Mundhöhle aufgrund schlechter Zahnhygiene gibt. The National Institute of Dental and Craniofacial Research berichtet über Studien bis heute. Es mehren sich auch die Hinweise, dass Zahnerkrankungen bei Menschen mit CNE verbunden sind.

 

Es gibt sogar einen Hinweis auf Diabetes. The American Animal Hospital Association schreibt: “Studien an Menschen brachten Parodontitis mit einer Vielzahl an Gesundheitsproblemen in Zusammenhang, dazu gehört eine schlechte Diabeteskontrolle und die Zunahme ernsthafter diabetischer Komplikationen. Außerdem zeigte sich, dass Diabetes ein Risikofaktor für Parodontitis ist.“

 

Ähnliche Verbindungen vermutet man bei Katzen. The American Animal Hospital Association stellt fest, dass “Zahnerkrankungen nicht nur den Mund betreffen. Sie können zu ernsthaften Gesundheitsproblemen einschließlich Herz-, Lungen- und Nierenerkrankungen führen.“

 

The American Veterinary Dental College sagt: “Parodontale Erkrankungen werden für gewöhnlich nicht ausreichend behandelt und können eine Vielzahl von Problemen in der Mundhöhle auslösen und bei manchen Patienten im Alter auch mit Schäden an inneren Organen in Zusammenhang gebracht werden.“

 

Veterinary Dental Specialties & Oral Surgery schreiben: “Der Grund, warum ein abgebrochener Tierzahn mit offenliegender Pulpa ein Problem darstellt, liegt darin, dass nach dem Zahnabbruch Bakterien aus der Maulhöhle in den offenen Wurzelkanal geraten und dabei den Zahn infizieren. Irgendwann stirbt der Zahn ab, und die Bakterien „feiern dort weiter fröhliche Urstände“. Dann dringen die Bakterien durch den Wurzelkanal in die Knochen ein und infizieren diesen Bereich, nach und nach zerstören sie die Knochen um die Zahnwurzelspitze. Als nächstes wandern sie in die Blutgefäße dieses Bereichs und verteilen sich dadurch in andere Körperregionen, einschließlich in die das Blut filternden Leber und Nieren, möglicherweise gelangen sie auch zu den Herzklappen und schädigen dadurch diese lebenswichtigen Organe.

 

Zahnerkrankungen können auch eine Pyelonephritis (Niereninfektion) auslösen. Veterinary Partner schreibt, eine Pyelonephritis wird „durch eine bakterielle Invasion verursacht. Die Niereninfektion kann von der Blase über die Harnleiter aufsteigen und dann in den Blutstrom oder durch andere Organe eindringen, wobei die Infektion über Blase und Harnleiter der häufigste Weg ist. Harnstauung, Harnröhrenobstruktion, Nierensteine, Traumata oder ein unterdrücktes Immunsystem können das Tier für eine Pyelonephritis anfällig machen. Der Infektionsweg über den Blutstrom kann durch eine bakterielle Endokarditis, Diskospondylitis, Abszesse und Zahnerkrankungen verursacht werden.“

 

Die Deutsche Gesellschaft für Tierzahnheilkunde informiert umfassend über viele Zahnerkrankungen und deren Folgen und bietet eine Tierzahnärztesuche an.

 

Der deutsche Tierarzt Dr. Ralph Rückert äußert sich unter dem Titel „Feige Tierärzte x geizige Tierbesitzer = Pfusch am Zahn + Tierquälerei“ über mangelnde oder nicht erfolgte Zahnsanierungen bei Tieren.

 

Vet Dentistry schreibt über feline orale Probleme..

 

International Cat Care schreibt über feline Zahnerkrankungen.

 

Dental Vet erklärt häufig auftretende feline Zahnerkrankungen.

 

The Animal Medical Center New York bietet eine Reihe von Artikeln über Zahnerkrankungen bei Katzen an.

 


Dentale Gesundheit und CNE


 

Es gibt immer mehr Beweise, dass Zahnerkrankungen bei Menschen mit Nierenerkrankungen zusammenhängen, auch wenn noch weitere Forschungen auf diesem Gebiet erforderlich sind. Periodontal disease and risks of kidney function decline and mortality in older people: a community-based cohort study (2015) Chen Y. T., Shih C. J., Ou S. M., Hung S. C., Lin C. H., Tarng D. C., American Journal of Kidney Disease 66(2) pp223-30 untersuchten eine Gruppe von Menschen über 65 Jahren in Taiwan. Die Studie folgert: “Die Ergebnisse zeigen, dass Parodontitis bei älteren Menschen ein Risikofaktor für die Gesamtsterblichkeit und kardiovaskulär verursachte Todesursachen darstellt und die GFR über einen Zeitraum von zwei bis drei Jahren bei älteren Menschen um ≥ 30 Prozent abnimmt.“

 

Er scheint so, als ob es auch bei Katzen eine Verbindung zwischen Zahnerkrankungen und CNE gibt. Risk factors for development of chronic kidney disease in cats (2016) Finch N. C., Syme H. M. & Elliott J., Journal of Veterinary Internal Medicine 30(2) pp602-10 schreiben: “Es ist möglich, dass orale Entzündungen durch unbekannte Mechanismen zu Nierenschäden führen können” und schließen mit der Folgerung: “Unsere Studie legt unabhängige Zusammenhänge sowohl bei der Impfhäufigkeit als auch bei der Schwere von Zahnerkrankungen für die Entstehung einer CNE nahe.” Sie halten aber fest, dass hierzu noch weitere Forschungen benötigt werden, um herauszufinden, warum das der Fall sein könnte.

 

Manche Katzen mit parodontalen Erkrankungen, die sich einer Zahnbehandlung unter Narkose unterziehen müssen, können kurz darauf an einer CNE erkranken. Risk factors associated with the development of chronic kidney disease in cats evaluated at primary care veterinary hospitals (2014) Greene J. P., Lefebvre S. L., Wang M., Yang M., Lund E. M. & Polzin D. J., Journal of the American Veterinary Medical Association 244 pp320–327 fanden heraus, dass “zu den Risikofaktoren für Katzen, eine CNE zu bekommen …Parodontalerkrankung oder Blasenentzündung, Anästhesie oder eine im vorhergehenden Jahr festgestellte Austrocknung gehören.”

 

Eine etwas neuere Studie scheint diese früheren Erkenntnisse zu bestätigen. Survival analysis to evaluate associations between periodontal disease and the risk of development of chronic azotemic kidney disease in cats evaluated at primary care veterinary hospitals (2018) Trevejo R. T., Lefebvre S. L., Yang M., Rhoads C., Goldstein G. & Lund E. M., Journal of the American Veterinary Medical Association 252(6) pp710-720 werteten die Unterlagen von Katzen aus 829 Tierkliniken über einen Zeitraum von mehr als elf Jahren aus. Dabei verglichen sie Katzen mit parodontalen Erkrankungen mit Katzen ohne Parodontitis. Die Studie ergab, dass eine Parodontitis „mit einem erhöhten CNE-Risiko verbunden war. Das Risiko lag bei Katzen in Stadium 3 oder 4 parodontaler Erkrankung am höchsten und nahm mit zunehmendem Alter zu. Bei Rassekatzen besteht ein höheres Risiko als bei Hauskatzen. Eine allgemeine Narkose innerhalb des Jahres vor Studienende und die Diagnose einer Blasenentzündung zu irgendeinem vorherigen Zeitpunkt (einschließlich vor Studienbeginn) waren jeweils mit einem erhöhten CNE-Risiko verbunden, hingegen war die Diagnose von Diabetes mellitus oder hepatischer Lipidose zu irgendeinem vorherigen Zeitpunkt vor Studienende mit einem niedrigeren CNE-Risiko verbunden.“

 

Es kann nicht bewiesen werden, dass die CNE durch die Zahnerkrankung hervorgerufen wurde, es ist auch möglich, dass die Narkose dabei eine Rolle spielte. Dennoch scheinen Zahnbehandlungen bis zu einem gewissen Grad ein Risiko zu beinhalten, obwohl die Risiken bei entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen erheblich verringert werden können (siehe unten).

 

Ich bin sicher, dass es sehr wichtig ist, dass Sie die Zahngesundheit Ihrer Katze im Auge behalten, wie unsere persönliche Erfahrung mit zwei von unseren CNE-Katzen zeigte. Tanya war - abgesehen von dem einen oder anderen Zahnabszess - sehr gesund. Und als wir Thomas einfingen, hatte er drei übel vereiterte Zähne. Ich hörte von einer Reihe von Menschen, bei denen sich die Nierenwerte ihrer Katzen verbesserten, nachdem die Zahnprobleme behandelt worden waren.

 


Symptome


 

Die üblichen Symptome von Zahnschmerzen sind :

 

  • Zähne knirschen

  • nicht fressen wollen

  • Futter fällt aus dem Maul

  • Schräghaltung des Kopfes beim Fressen

  • nur auf einer Seite des Mauls kauen

  • an das Maul tatzeln. Das kann auch das Symptom einer seltenen Erkrankung genannt „Felines Orofaciales Schmerzsyndrom (FOPS)“ sein. Das ist eine Schmerzerkrankung, die hauptsächlich bei Burmesen auftritt. Feline orofacial pain (FOPS) (2009) Rusbridge C bietet Informationen darüber an.

  • mit den Lippen schmatzen

  • speicheln

  • das Futter nicht kauen

  • zum Futter gehen, dann wieder weggehen

  • etwas niedergeschlagen wirken

 

Performing a complete oral examination (2012) Rawlinson J., Vortrag auf dem 73. SCIVAC International Congress 2012 pp389-390 beschreibt einige mögliche Symptome von Zahnschmerzen bei Katzen.

 

Laut American Veterinary Dental College, entwickelt nicht jede Katze Symptome. Dort steht: “Leider gibt es außer Mundgeruch nur wenige deutliche Anzeichen für den Besitzer über den Krankheitsprozess, und eine professionelle Zahnreinigung und parodontale Therapie kommen oft zu spät, um eine ausgedehnte Erkrankung zu vermeiden oder die Zähne zu retten.“

 

Einige der oben genannten Symptome können anderen Ursachen haben (z.B. kann das Schmatzen mit den Lippen auch ein Zeichen von Übelkeit sein). Weitere Informationen finden Sie im Kapitel Alphabetisches Verzeichnis."

 


Behandlungsmaßnahmen


 

Es gibt eine Reihe möglicher Behandlungsmaßnahmen. Ihr Tierarzt wird entscheiden, welche Sie basierend auf den speziellen Problemen Ihrer Katze benötigen und die Schwere dieser Probleme einschätzen.

 

Die Auflistung der Behandlungsmaßnahmen unten folgen in der Reihenfolge ihrer Invasivität. Die Behandlungen, die Sie selbst zu Hause durchführen können, helfen vorzubeugen oder die Notwendigkeit einer invasiveren Behandlung zu verzögern.

 

The 2013 American Animal Hospital Association Dental Care Guidelines for Dogs and Cats (2013) Holmstrom S. E., Bellows J., Juriga S., Knutson K., Niemiec B. A. & Perrone J., Journal of the American Animal Hospital Association 49 pp75-82 stellen einen guten Überblick über die Anforderungen einer Zahnpflege bei Katzen zur Verfügung.

 

The American Veterinary Dental College stellen einen Überblick über Zahnbehandlungen bei Katzen zur Verfügung. 


Zähne putzen


 

Genau wie Menschen profitieren auch Katzen von einer regelmäßigen Zahnreinigung zu Hause mit einer Zahnbürste, dadurch kann auch das Voranschreiten sowohl parodontaler Krankheiten als auch von FORL verlangsamt werden.

 

Sie können eine speziell für Katzen geeignete kleine Zahnbürste und passende Zahnpasta in verschiedenen Geschmacksrichtungen kaufen. Meine Katzen hassten den Vanillegeschmack, aber der Hühnchengeschmack schien ihnen ganz gut zu gefallen. Anstatt einer Zahnbürste kann auch der sogenannte Mikromed Fingerling benutzt werden, der in diversen Shops erhältlich ist. Hier wird die Anwendung in einem Video gezeigt.

 

Fangen Sie langsam an, und lassen Sie Ihre Katze sich zuerst an die Zahnbürste gewöhnen, dann an die Zahnpasta, bevor Sie beides gemeinsam anwenden. Manche Menschen fanden heraus, dass ihrer Katze ein Tuch besser als eine Bürste gefällt. Nehmen Sie sich Zeit. Es spielt keine Rolle, ob es einige Wochen dauert, bis Ihre Katze sich in die Routine einfügt.

 

Henna cleans her cats' teeth ist das Video eines Mitglieds von Tanya's CKD Support Group, in dem sie zeigt, wie sie die Zähne ihrer Katze putzt. Sehen Sie sich nur all diese kleinen weißen Beißerchen an!

 

Brushing your cat's teeth Korich J. & Davis E., Cornell University College of Veterinary Medicine ist ein Video, in dem gezeigt wird, wie Sie die Zähne Ihrer Katze putzen können. Es beinhaltet ein vierwöchiges Trainingsprogramm.

 

American Veterinary Medical Association zeigt in einem Video, wie man Katzenzähne putzt.

 

Upper Canada Animal Hospital  zeigt ein Video, in dem Ihnen gezeigt wird, wie Sie Ihre Katze nach und nach ans Zähneputzen gewöhnen können.

 

Initiative Zahngesundheit stellt eine Reihe von Anleitungen für die Vorsorge bei Katzen vor.

 

Virbac stellt orale Hygieneartikel für Katzen her, ebenso Beaphar.

 

Medi-Vet verkauft eine Reihe von Zahnreinigungsprodukten für Katzen einschließlich Zahnpasten und Zahnbürsten. Zahnpasten und -bürsten sind überall erhältlich, einschließlich bei den meisten Tierärzten.

 


Diät


 

Früher dachte man, dass Trockenfutter besser für die Zahngesundheit sei als Dosenfutter, aber das wird heute als unwahrscheinlich angesehen. The Cat Doctor schreibt: “Die meisten Trockenfuttersorten reinigen nicht die Zähne, wie man viele Leute glauben machen möchte.”

 

Es gibt jedoch einige therapeutische Futtersorten zur Gesunderhaltung der Zähne, z. B. Hill’s t/d. Dr Milinda Lommer, eine Tierzahnärztin, erklärt, dass sie so konzipiert sind, dass die Zähne der Katze die Krokette durchbeißen müssen, dadurch wird die Plaque entfernt. Die Größe der Stücke hilft ebenfalls. Einige Mitglieder von Tanya's CKD Support Group sind der Meinung, dass diese Futtersorten einen Unterschied für die Zahngesundheit ihrer Katzen ausmacht.

 

The Veterinary Oral Health Council führt eine Liste akzeptabler Produkte für Katzen.

 

ZahnVorsorge beginnt bereits daheim! ist ein Beitrag zum Thema von der deutschen Veterinärtierärztin Dr. Ines Ott

 

In Deutschland können Sie eine ganze Reihe verschiedener Sorten von mehreren Herstellern sowohl Online als auch in Tierfachgeschäften zur Zahngesundheit kaufen.

 


Orale Zahngele


 

Es sind eine Reihe von Produkten erhältlich, die die orale Gesundheit unterstützen. Sie können Sie entweder auf die Schleimhäute oder auf die Zähne Ihrer Katze reiben oder auch dem Trinkwasser hinzufügen.

 

The Veterinary Oral Health Council bietet eine Liste akzeptabler Produkte für Katzen an.

 

Shop-Apotheke listet eine Reihe in Deutschland erhältlicher Produkte auf.

 

Oratene


Es gibt mehrere Produkte von Oratene (früher Biotene), die Mitglieder meiner Unterstützergruppe als hilfreich empfanden. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie die richtige Produkte wählen, einiges aus dem Sortiment ist ungeeignet.

Diese Produkte sind bei Entirely Pets und vielen anderen Händlern erhältlich. In den deutschsprachigen Ländern über Amazon, es kostet 11,63 und ist versandkostenfrei. Es gibt jedoch noch eine Reihe andere Produkte für Katzen bei Amazon und anderen Händlern. Lassen Sie sich von Ihrem Tierarzt beraten.

Maxi/Guard


Addison Labs stellt einige Produkte her, die manche Mitglieder von Tanya's CKD Support Group hilfreich finden.

  • Maxi/Guard OraZn ist ein geschmacksneutrales Gel, das auf das Zahnfleisch gerieben wird.

In den deutschsprachigen Ländern über Amazon erhältlich, es kostet 42,33 Euro plus 2,99 Euro Versandkosten. Es gibt jedoch noch eine Reihe andere Produkte für Katzen bei Amazon und anderen Händlern. Lassen Sie sich von Ihrem Tierarzt beraten.

 

Co-Enzyme Q10


Antioxidantien entfernen freie Radikale aus dem Körper, die mit dem Alterungsprozess und Krankheiten in Verbindung gebracht werden. Co-Enzyme Q10 (CoQ10), auch als Ubichinon oder Ubiquinol bekannt, ist ein Antioxidans, das der Körper bei der Energieproduktion einsetzt. Die Forschung an Menschen zeigt, dass es bei der Behandlung von parodontalen Erkankungen hilfreich sein kann.

 

Effect of topical application of coenzyme Q10 on adult periodontitis (1994) Hanioka T., Tanaka M., Ojima M., Shizukuishi S. & Folkers K., Molecular aspects of medicine 15 Suppl pp241-8 fanden heraus, dass auf die Oberfläche aufgetragenes CoQ10 die Parodontitis bei Menschen zu verbessern schien.

 

Omega 3 fatty acids and periodontitis in US adults (2010) Naqvi A. Z., Buettner C., Phillips R. S., Davis R. B. & Mukamal K. J., Journal of the American Dietary Association 110(11) pp1669–1675 schreiben: “Insgesamt stellten wir fest, dass eine n-3-Aufnahme, insbesondere DHA und EPA, umgekehrt proportional mit Parodontitis bei der amerikanischen Bevölkerung verbunden ist. Bis heute wurde die Behandlung einer Parodontitis hauptsächlich durch mechanische Reinigung und eine lokal aufgetragene antibiotische Behandlung durchgeführt. Daher wäre ein diätetischer Ansatz, falls wirksam, möglicherweise eine preiswertere und sicherere Vorbeugungsmethode und Behandlung von Parodontitis. In Anbetracht der Beweise, die die Rolle von n-3 bei anderen chronischen Entzündungserkrankungen zeigt, ist die Behandlung einer Parodontitis mit n-3 möglicherweise mit einem weiteren Vorteil zur Vermeidung anderer chronischer, mit einer Entzündung assoziierter Krankheiten, einschließlich ischämischer cerebrovaskulärer Erkrankungen, verbunden. Diese beiden Fragen erfordern noch weitere Forschungen in zukünftigen Kohortenstudien und randomisierten klinischen Versuchsreihen.“

 

Ähnliche Ergebnisse zeigten Untersuchungen der Nihon University School of Dentistry, vorgestellt auf dem 63. Meeting of the Vitamin Society of Japan, Hiroshima, Japan am 4. und 5. Juni 2011.

 

Mir sind keine neueren Forschungen bekannt, und ich kenne niemanden, der das bei einer Katze versucht hat, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es ausreichen würde, um eine Zahnoperation zu umgehen. Wenn Sie es ausprobieren möchten, wenden Sie sich zuerst an Ihren Tierarzt. Weitere Informationen zu CoQ10 finden Sie hier.


Antibiotika


 

Manchmal werden Antibiotika verschrieben:

 

  • um zu versuchen, noch nicht zu weit fortgeschrittene Zahnerkrankungen abzumildern;

 

  • wenn Ihr Tierarzt wegen der anderen gesundheitlichen Probleme Ihrer Katze nicht in der Lage ist, eine Zahnbehandlung unter Narkose durchzuführen.

 

Die Verwendung von Antibiotika, um die Vermehrung von Bakterien zu stoppen, ist bakteriostatisch. Werden Antibiotika zur Abtötung von Bakterien eingesetzt, nennt man das bakteriozid.

 

Der Einsatz von Antibiotika zu diesem Zweck ist nicht ideal, weil sie das Problem parodontaler Erkrankungen nicht lösen können.

 

Katzen mit oralen Infektionen benötigen oft Antibiotika, es ist allerdings unwahrscheinlich, dass sie alleine ausreichen. Policy statement: the use of antibiotics in veterinary dentistry (2005) American Veterinary Dental Collegestates "Antibiotika sollten niemals als Monotherapie zur Behandlung oraler Infektionen eingesetzt werden, und auch nicht zur präventiven Behandlung oraler Erkrankungen.”

 

Antibiotika sollten idealerweise nicht wiederholt eingesetzt werden, da das zu Antibiotikaresistenzen führen kann.

 

Antibiotika können auch verschrieben werden, wenn bei Ihrer CNE-Katze eine Zahnbehandlung unter Narkose durchgeführt wird. In diesem Fall sollten sie einige Tage im Voraus damit beginnen und die Behandlung danach noch fünf bis sieben Tage weiterführen. Manche Tierärzte scheinen jedoch zögerlich mit der Verschreibung von Antibiotika vor einer Operation zu sein. In Policy statement: the use of antibiotics in veterinary dentistry (2005) American Veterinary Dental College steht jedoch: ”Patienten, bei denen eine orale Behandlung vorgesehen ist, können von einer vorherigen Behandlung mit einem geeigneten Antibiotikum profitieren, um dadurch den Gesundheitszustand des infizierten oralen Gewebes zu verbessern. Bakteriämie ist eine anerkannte Folge von Zahnsteinbildung und anderen oralen Vorgängen. Gesunde Tiere können die Bakteriämie ohne den Einsatz systemischer Antibiotika überwinden. Jedoch wird bei immunsupprimierten Tieren der Einsatz systemischer Antibiotika empfohlen, um die Bakteriämie zu reduzieren, da eine zugrunde liegende systemische Erkrankung (wie klinisch evidente Herz-, Leber- und Nierenerkrankungen) und/oder schwere orale Infektionen vorhanden sind.“

 

In den meisten Fällen ist Clindamycin (Antirobe) die beste Antibiotikawahl, da es besonders gut die häufig in der Maulhöhle vorhandenen anaeroben Bakterien tötet. Als mein PKD-Kater eine Zahn-OP hatte, war dass das Antibiotikum der Wahl. Sowohl der Tierzahnarzt als auch der Nierenspezialist empfahlen es für ihn.

 


Zahnreinigung ohne Narkose


Einige Tierärzte und Tierfriseure bieten Zahnreinigungen an, die durchgeführt werden, während die Katze wach ist. Bei einer wachen Katze ist es leider nicht möglich, eine korrekte Zahnreinigung durchzuführen, daher ist diese Vorgehensweise lediglich kosmetischer Natur (bei Katzen, die erst vor kurzem eine Zahnbehandlung erhielten, kann es nützlich sein, aber in diesem Fall kann auch Zähne putzen ausreichen).

 

Die Probleme bei dieser Vorgehensweise sind:

 

  • Es ist weitgehend nur ein kosmetischer Eingriff, da der problematische Bereich unter dem Zahnfleischsaum liegt, der nur bei einer Katze in Narkose erreichbar ist.

  • Trotzdem kann es für die Katze traumatisch und schmerzhaft sein.

  • Es ist unmöglich, dabei Probleme zu erkennen, die behandelt werden müssen wie z.B. FORL.

  • Es ist auch nicht möglich, dabei Dentalröntgenaufnahmen zu machen, um nach solchen Problemen Ausschau zu halten.

  • Lassen Sie solche Verfahren regelmäßig durchführen, werden Sie langfristig gesehen wahrscheinlich genau so viel oder mehr ausgeben wie für eine ordnungsgemäße Zahnreinigung.

 

Companion animal dental scaling without anesthesia (2004) American Veterinary Dental College schreibt: “Die Entfernung von Zahnstein auf den sichtbaren Oberflächen der Zähne hat wenig Auswirkungen auf die Gesundheit eines Tieres und verschafft ein falsches Gefühl der Aufgabenerfüllung. Die Wirkung ist rein kosmetisch.“ Sie führen auch die anderen Risiken einer Zahnreinigung ohne Narkose auf.

 

Dr Milinda Lommer, eine Tierzahnärztin erklärt, warum kosmetische Zahnreinigung kein Ersatz für eine gründliche professionelle Zahnsteinentfernung ist.

 

Aggie Animal Dental Center Lommer M geht auf diesen Umstand detaillierter ein.

 

Dr Ralph Rückert schreibt in „Feige Tierärzte x geizige Tierbesitzer = Pfusch am Zahn + Tierquälerei“ über mangelnde Zahnsanierungen bei Tieren.

 

Die Tierzahnärztin Dr. Ines Ott äußert sich kritisch über die bei Tierfriseuren und Tierheilpraktikern gepriesene Ultraschall-Zahnbürste, und warum ein Narkoseverfahren bei der Tier-Zahnbehandlung notwendig ist.

 


Zahnoperationen


 

Irgendwann stellen Sie fest, dass bei Ihrer Katze eine Zahnreinigung unter Narkose unumgänglich ist, die es Ihrem Tierarzt ermöglicht, auch unter dem Zahnfleischrand zu reinigen und damit eine Parodontitis zu bekämpfen, und/oder möglicherweise durch FORL oder Abszesse erkrankte Zähne zu entfernen.

 

Viele Menschen entsetzt der Gedanke einer Zahnbehandlung ihrer Katze. Aber wenn Ihre Katze unter schweren Zahnerkrankungen leidet, haben Sie wahrscheinlich kaum eine andere Wahl, da es sich hier um eine Frage von Lebensqualität handelt. Zahnerkrankungen können extrem schmerzhaft sein. Und da Katzen instinktiv ihre Schmerzen verbergen, könnte Ihre Katze unter starken chronischen Schmerzen leiden, ohne dass Sie das überhaupt bemerken. Amerikaner sind berühmt für ihren hohen Zahn-Qualitätsstandard, daher wissen viele vermutlich gar nicht, wie grausam Zahnschmerzen sein können. Aber ich bin Engländerin, und so wie die Nacht auf den Tag folgt, habe ich schlechte Zähne (obwohl ich zu meiner Verteidigung anführen kann, dass sie von Natur aus wunderbar gerade sind – kein Kieferorthopäde wurde bei mir benötigt!). Deshalb: Ja, ich hatte Zahnschmerzen. Und ich kann Ihnen versichern, es ist die absolute Hölle, ein Zahnabszess ist unglaublich schmerzhaft. Leidet Ihre Katze unter fortgeschrittener FORL, dann ist das so furchtbar schmerzhaft, dass selbst Katzen in Vollnarkose zusammenzucken können, wenn einer der betroffenen Zähne berührt wird.

 

Die Fachtierärztin für Zahnheilkunde Dr. Ines Ott erklärt Oralchirurgie und operative Behandlungen zur Zahnerhaltung auf Deutsch.

 

Zahnextraktion bei der Katze ist ein Video von Eckemeyer Medizintechnik.

 

What is a professional veterinary dental cleaning Das American Veterinary Dental College erklärt, was alles zu einer Zahnbehandlung unter Narkose dazugehört.

 

Dr Greg McDonald zeigt in einem Video, was unter Narkose bei einer Zahnbehandlung bei Katzen passiert.

 

Long Beach Animal Hospital stellt detaillierte Informationen über den Zahnreinigungsvorgang zur Verfügung.

 

Cat Hospital of Chicago erklärt mehr über Zahnerkrankungen und -behandlungen.

 

Benötigt Ihre Katze eine Zahn-OP, gibt es Mittel und Wege zur Risikominimierung. 

 

Operationsvorbereitung


 

  • Gehen Sie - wenn möglich - zu einem Fachtierarzt für Zahnheilkunde

  • Vor der Operation sollten Sie immer eine körperliche Untersuchung, Blutuntersuchungen und den Blutdruck überprüfen lassen, damit eventuelle Probleme behandelt werden können. Leidet Ihre Katze an einer Herzerkrankung, möchten Sie vielleicht einen Veterinärkardiologen vor der Operation aufsuchen.

 

  • Bekommt Ihre Katze Medikamente gegen Bluthochdruck wie Amlodipin (Norvasc) oder Benazepril (Fortekor), fragen Sie Ihren Tierarzt, ob Sie die Medikamente zwei Tage vor der Behandlung absetzen sollen (da Narkotika den Blutdruck senken können).

 

  • Erwägen Sie ein Röntgen des Brustraums, um sicherzustellen, dass die Lungen frei sind.

  • Die Katze sollte Antibiotika bekommen, idealerweise beginnt man damit ein, zwei Tage vor der Operation und gibt sie anschließend noch weitere fünf bis sieben Tage. Policy statement: the use of antibiotics in veterinary dentistry (2005) Das American Veterinary Dental College sagt: “Bakteriämie ist eine anerkannte Folge von Zahnsteinbildung und anderen oralen Vorgängen. Gesunde Tiere können eine Bakteriämie ohne den Einsatz systemischer Antibiotika überwinden. Bei immunsupprimierten Tieren wird jedoch der Einsatz systemischer Antibiotika empfohlen, um die Bakteriämie zu reduzieren, da eine zugrunde liegende systemische Erkrankung (wie klinisch evidente Herz-, Leber- und Nierenerkrankungen) und/oder schwere orale Infektionen vorliegen.“

  • CNE-Katzen sollten einige Stunden vor, während und nach jeder zahnmedizinischen Operation an einen intravenösen Tropf kommen. Alle Katzen sollten während und nach einer Zahnoperation intravenöse Flüssigkeiten erhalten, um eine verminderte Durchblutung und einen nierenschädigenden Blutdruckabfall während des Eingriffs zu vermeiden.

  • Stellen Sie sicher, dass alle Personen des für Ihre Katze zuständigen Praxisteams auch die individuellen Bedürfnisse Ihrer Katze kennen. Ein Mitglied von Tanya's Support Group heftete eine Erinnerungsliste an den Transportkorb ihres Katers, als sie ihn für seine Zahnbehandlung abgab.

 

 

Während der Operation


  •  
  • Während der ganzen Operation sollte der Blutdruck überwacht werden.

  •  

  • Ich würde auch um Dentalröntgen bitten, damit der Zustand aller Zähne richtig überprüft werden kann und sämtliche von FORL betroffenen Zähne entdeckt und entfernt werden können. Why should you do whole-mouth intra-oral dental radiographs? (2013) Hale F., The Canadian Veterinary Journal 54(9) pp889–890 schreibt: “Wenn vor Ihnen ein lebender Patient mit offener Maulhöhle in Vollnarkose liegt, sollten Sie eine intraorale dentale Röntgenaufnahme der gesamten Maulhöhle machen.“ Neben anderen Begründungen steht da: „Zahnresorptionen treten bei Katzen so häufig auf, dass man davon ausgehen sollte, dass bei jeder Katze bis zum gegenteiligen Beweis (durch detaillierte klinische und röntgenologische Untersuchung) eine gewisse Zahnresorption vorliegt.“
  •  
  • Bitten Sie darum, keinen Maulspreizer einzusetzen (er hält das Maul während der Operation offen). Deren Einsatz wird bei Katzen mit Erblindung in Zusammenhang gebracht. Open wide: Blindness in cats after the use of mouth gags (2014) Reiter A. M., The Veterinary Journal 201 pp5-6 erklärt dazu mehr. Katzenblog erklärt die Gründe auf Deutsch und bezieht sich dabei auf die o.g. Studie. Auch der Tierarzt Dr. Rückert erklärt die Hintergründe und zeigt ein Foto der für die Erblindung am häufigsten verantwortlichen Maulspreize.
  • Apparative Anästhesieüberwachung ist ein wissenschaftlich geschriebener Artikel der Tierklinik Hofheim. Dort wird detailliert aufgeführt, welche Parameter zu beachten sind und Problemstellungen und -lösungen erörtert.

Nach der Operation


  • Einige Katzen bekommen nach einer Narkose Untertemperatur. Anaesthesia for the geriatric dog and cat (2008) Hughes J. M. L., Irish Veterinary Journal 61(6) pp380–387 schreibt: „Bei älteren Patienten besteht ein erhöhtes Risiko, eine Hypothermie (Untertemperatur) zu entwickeln. Zittern erhöht den Sauerstoffbedarf während der Erholungsphase. Wird dieses Bedürfnis nicht erfüllt, entwickeln sich häufig Arrythmien. Die Narkosedauer sollte auf ein Minimum reduziert werden und alle Maßnahmen getroffen werden, um ältere Patienten warm zu halten.“ Daher sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Katze warmgehalten und die Temperatur danach überwacht wird. Manche Tierärzte verwenden niedrig eingestellte Heizkissen. Sie sollten allerdings nur eingesetzt werden, wenn die Katze in der Lage ist, sich selbst bewegen zu können, falls sie zu heiß werden.

 

  • Anaesthesia for the geriatric dog and cat (2008) Hughes J. M. L., Irish Veterinary Journal 61(6) pp380–387 schreibt außerdem: “Alle geriatrischen Patienten sollten während der Genesung zusätzlich Sauerstoff bekommen und eng überwacht werden, bis die Schutzreflexe des Rachenraums wieder zurückgekehrt sind.“

 

  • Wurde eine Inhalationsnarkose eingesetzt, wurde Ihrer Katze während der Operation eine Röhre in den Hals (Intubation) eingeführt. Das kann dazu führen, dass sich die Kehle ein oder zwei Tage etwas wund anfühlt (möglicherweise Heiserkeit verursacht).

 

  • Der Blutdruck sollte anschließend ungefähr eine Woche lang überprüft werden, denn eine Operation und Narkose können als Folge den Blutdruck erhöhen.

 

  • Einige Stunden nach der Operation kann ihr Katze oft nach Hause gehen, oder sie muss noch ungefähr eine Nacht oder einen Tag in der Tierklinik bleiben. Falls Sie sie kurz nach der OP nach Hause bringen, bringen Sie sie an einen warmen, ruhigen Platz. Anfangs ist Ihre Katze möglicherweise noch etwas wacklig auf den Beinen, aber das sollte sich bald bessern. Wenn Sie irgendwelche Bedenken haben, kontaktieren Sie Ihren Tierarzt.

 

  • War es eine größere Operation, sind Schmerzmittel erforderlich. Bei meiner Indie (keine CNE-Katze) musste eine umfangreiche Zahnsanierung vorgenommen werden. Sie erhielt auf ein Hinterbein ein Fentanyl-Pflaster gegen die Zahnschmerzen. Bei vielen Katzen mit weniger Problemen wird auch Buprenorphin nach Zahnoperationen eingesetzt.

 

 

 

Die meisten Katzen überstehen Zahnoperationen, aber es ist immer noch eine Operation, und in einigen Fällen können Probleme auftreten. Einige Katzen fangen unmittelbar nach einer Zahn-OP wieder zu fressen an, aber ein oder zwei Tage später verschlechtert sich der Appetit, wenn die Schmerzmittel nachlassen. Viele Katzen brauchen eine gewisse Zeit, bis sie ihren Appetit wieder finden. Unsere Indie, keine CNE-Katze, wurde im Alter von neun Jahren einer Zahn-OP unterzogen, da sie aufgrund von Zahnschmerzen das Fressen eingestellt hatte. Obwohl sie sich ziemlich schnell wieder von der OP erholte, dauerte es hinterher noch eine geraume Weile, bis sie wieder fraß, was mich mit meinem Latein ziemlich ans Ende brachte.

 

Wenn Ihre Katze das Fressen nach einer Zahn-OP nicht wieder aufnimmt und trotzdem scheinbar an Gewicht zunimmt, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt. Denn manchmal treten schwerere Probleme auf, wie das bei unserem Harpsie der Fall war, obwohl wir uns an die oben beschriebenen Richtlinien hielten.  

 


Erfolgsgeschichten


 

Direkt oben beschreibe ich einige der Probleme, die ich selbst während Zahnoperationen mit meinen Katzen erlebte. Ich würde jedoch behaupten, es gibt sehr viel mehr Erfolgsgeschichten als Probleme.

 

Sie müssen wissen, dass Zahnerkrankungen zwar enorme Schmerzen verursachen können, aber Ihre Katze sie nicht zeigen kann. Veterinary Dental Specialties & Oral Surgery berichten über abgebrochene Zähne und sagen: „Zähne mit offenen Wurzelkanalgängen bei Haustieren sind extrem schmerzhaft für einen Hund oder eine Katze. Leider zeigen Tiere nur sehr selten ihre Qual, da sie aufgrund ihrer evolutionären Entwicklung dazu veranlagt sind, Schmerzen ziemlich gut zu verbergen und stattdessen still leiden. Dadurch passiert es, dass die Besitzer (und Tierärzte) dieses Problem ignorieren, da „es das Tier offenbar nicht zu stören scheint“. Aber wir wissen heute, dass diese Tiere sowohl lokal im Maul als auch systemisch am ganzen Körper leiden. Das bedeutet, beim heutigen Stand der Tiermedizin ist es nicht mehr länger angebracht oder akzeptabel, abgebrochene Zähne bei unseren Patienten zu ignorieren.“

 

Zahnschmerzen sind wirklich die Hölle! Worin liegt für Ihre Katze der Sinn eines längeren Lebens, wenn dieses Leben von Schmerzen durchdrungen ist?

 

Viele Mitglieder von Tanya's CKD Support Group ließen nur widerwillig an ihren Katzen Zahnbehandlungen durchführen, um anschließend dann festzustellen, dass die Katzen die Prozedur nicht nur mit Bravour überstanden, sondern danach auch sehr viel besser aussahen, und nicht nur das, vor allem ging es ihnen auch sehr viel besser als vor der Zahnbehandlung. Veterinary Dental Specialties & Oral Surgery schreiben: “Wir hatten viele Kunden, die uns bei der Entdeckung sagten, dass der abgebrochene Zahn ihr Haustier nicht stört und uns später freudig mitteilten, dass sich ihr Haustier nur zwei Wochen nach der Problemlösung um ‚fünf Jahre verjüngt‘ hat.“

 

Als zusätzlichen Bonus verbessern sich auch die Nierenblutwerte vieler Katzen nach einer Zahnbehandlung. Veterinary Dental Specialties & Oral Surgery sagen: “Infizierte Zähne (und Parodontitis) können den Rest des Körpers und seine lebenswichtigen Organe so sehr in Mitleidenschaft ziehen, dass wir zahlreiche Patienten mit erhöhten Leber- und Nierenwerten bei der präoperativen Blutuntersuchung hatten, deren Werte sich nach der Zahnbehandlung innerhalb von zwei Wochen verbesserten oder in den Normalbereich zurückgingen.“

 

Eine 13 Jahre alte Katze aus Tanya's Support Group hatte einen BUN von 107 mg/dl und Kreatinin von 10,1 mg/dl im November 2011. Der Besitzerin wurde mitgeteilt, dass die Zahnerkrankungen schwer sind. Sie bekam das Angebot, entweder eine Zahnbehandlung durchführen zu lassen oder die Euthanasie. Sie entschied sich daher für die Zahn-OP. Nach der Behandlung fiel der Kreatininwert ihrer Katze auf 1,9 mg/dl, und die Katze ist bis heute stabil. Erst in 2017 fingen die Werte an, sich wieder zu verschlechtern.

 

Bei einer anderen Katze lagen die Werte vor der Zahn-OP bei Kreatinin 3,5 mg/dl. Nach der Zahnbehandlung fiel der Kreatininwert auf 1,9 mg/dl, sie lebte fünf Jahre später immer noch.

 

 

 

Zurück nach oben

Diese Seite zuletzt überarbeitet: 12. August 2018

Links auf dieser Seite zuletzt überprüft: 06 Dezember 2018

 

 

   

*****

 

DIE BEHANDLUNG IHRER KATZE OHNE TIERÄRZTLICHE UNTERSTÜTZUNG KANN

EXTREM GEFÄHRLICH SEIN.

 

Ich habe mich sehr bemüht sicherzustellen, dass alle Informationen auf dieser Website richtig sind. Aber ich bin KEIN Tierarzt, nur eine ganz normale Person, die mit drei ihrer Katzen chronische Nierenerkrankungen durchlebt hat.

Diese Website dient nur Informationszwecken und nicht dazu, Diagnosen zu erstellen oder eine Katze zu behandeln. Bevor Sie irgendeine der hier beschriebenen Behandlungsmaßnahmen ausprobieren, MÜSSEN Sie einen Tierarzt aufsuchen und sich professionellen Rat für die richtige Behandlung Ihrer Katze holen und ihre individuellen Anforderungen. Sie sollten auch keine der hier beschriebenen Behandlungsarten ohne Kenntnis und Zustimmung Ihres TA einsetzen.

 

Wenn Ihre Katze Schmerzen zu haben scheint, oder es ihr nicht gut geht, dann verschwenden Sie bitte keine Zeit im Internet, sondern suchen Sie sofort Ihren TA auf.

 

*****

 

Copyright © Tanyas CNI Webseite 2000-2018. Alle Rechte vorbehalten.

 

Diese Webseite wurde mit Microsoft Software erstellt, daher sieht sie im Internet Explorer am besten aus. Mir ist bekannt, dass sie bei anderen Browsern nicht immer so gut dargestellt wird, aber ich bin keine IT-Expertin, daher weiß ich leider nicht, wie ich das ändern könnte. Natürlich wünschte ich, sie würde überall gut aussehen, aber mein Fokus ist darauf gerichtet, die darin enthaltenen Informationen bereitzustellen. Wenn ich Zeit habe, werde ich versuchen, auch in anderen Browsern die Darstellung zu verbessern.

 

Sie dürfen sich eine Kopie dieser Website zu Ihrer eigenen Information machen und/oder Ihrem Tierarzt eine Kopie geben. Aber diese Website darf ohne Genehmigung der Seiteninhaberin weder reproduziert noch ausgedruckt werden, nicht im Internet, noch in anderen Medien. Über den Button Kontaktaufnahme können Sie sich mit mir in Verbindung setzen. In dieser Website steckt sehr viel Arbeit und Liebe. Bitte bestehlen Sie mich nicht, indem Sie mein Urheberrecht verletzen.

 

Sie können diese Seite gerne verlinken. Machen Sie dann aber bitte deutlich, dass es sich um einen Link handelt und nicht um Ihre eigene Arbeit. Außerdem wäre ich dankbar, wenn Sie mir einen Hinweis auf diesen Link schicken würden.

 

Die hier aufgeführten Verknüpfungen zu anderen Internetseiten (Hyperlinks) stellen Informationsangebote fremder Anbieter dar, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Insbesondere übernehme ich keinerlei Haftung für den Inhalt oder den Wahrheitsgehalt dieser Internetseiten.