TANYAS UMFASSENDES HANDBUCH

 

ÜBER CHRONISCHE NIERENINSUFFIZIENZ (CNI)

 

BEI KATZEN

 

 

 

WAS SOLL ICH FÜTTERN: EMPFEHLENSWERTE UND ZU

VERMEIDENDE FUTTERSORTEN

 

AUF DIESER SEITE:


Das allerbeste Futter für eine CNE-Katze...


Futterauswahl und kontroverse Debatten


Worauf Sie bei einem Futter achten müssen


Therapeutische Nierendiäten


Andere kommerzielle Futtersorten


Futter für Katzen mit anderen Krankheiten (Futterallergien, Diabetes oder IBD


Hausgemachtes Futter


Futterwarnungen, einschließlich Zwiebeln, Knoblauch, rohes Futter und Fisch, besonders Thunfisch)


 


STARTSEITE


Seitenüberblick


Was Sie zuerst wissen müssen


Alphabetisches Inhaltsverzeichnis


Glossar


Angebote zur Teilnahme an wissenschaftlichen Studien


Durchsuchen dieser Webseite


 

WAS IST CNI?


Was passiert bei einer CNI


Ursachen von CNI


Wie ernst ist es?


Besteht überhaupt Hoffnung?


Akute Niereninsuffizienz


 

SCHLÜSSELTHEMEN


Erbrechen, Übelkeit, Appetitverlust und Magensäureüberschuss


Aufrechterhaltung des Flüssigkeitshaushalts


Die Wichtigkeit der Phosphatkontrolle


Alles über Bluthochdruck


Alles über Anämie


Alles über Verstopfung


Kaliumungleichgewicht


Stoffwechselübersäuerung - metabolische Azidose


Nierensteine


 

UNTERSTÜTZUNG


Der Umgang mit CNI


Tanya's Support Group


Erfolgsgeschichten


 

SYMPTOME


Alphabetische Auflistung von Symptomen und Behandlungsmaßnahmen


Ungleichgewicht im Flüssigkeitshaushalt und den Harnwegen (Austrocknung, Wasseransammlung und Harnwegsprobleme)


Störungen im Stoffwechselhaushalt (Erbrechen, Appetitverlust, Magensäureüberschuss, gastrointestinale Probleme, Mundgeschwüre usw.)


Phosphat und Kalziumungleichgewicht


Verschiedene Symptome (Schmerzen, Verstecken usw.)


 

DIAGNOSE: WAS BEDEUTEN ALL DIE TESTERGEBNISSE?


Klinische Chemie: Nierenfunktion, Kalium, andere Tests (ALT, Amylase, (Cholesterin usw.)


Kalzium, Phosphat, Parathormon (PTH) und Sekundärer Hyperparathyreoidismus


Komplettes Blutbild: Rote und weiße Blutzellen: Anämie und Infektion


Urinanalysen (Urintests)


Andere Tests: Ultraschall, Biopsie, Röntgen usw.


Renomegalie (vergrößerte Nieren)


Welche Untersuchungen, und

wie oft


Faktoren, die die Testergebnisse beeinflussen


Normale Referenzwerte


Internationale und amerikanische Messsysteme


 

BEHANDLUNGS

MAßNAHMEN


Welche Behandlungsmaßnahmen sind unverzichtbar


Flüssigkeitshaushalt und Harnprobleme (Wasseransammlung, Infektionen, Inkontinenz, Proteinurie)


Regulierung der Stoffwechselabfälle (Mundgeschwüre, gastrointestinale Blutungen, Antioxidantien, Adsorbentien, Azodyl, Astro's CRF Oil)


Phosphat, Kalzium und Sekundärer Hyperparathyreoidismus (Calcitriol)


Verschiedene Behandlungsmethoden: Stammzellentransplantation, ACE-Hemmer (Fortekor), Steroide, Nierentransplantation


Antibiotika und Schmerzmittel


Ganzheitliche Behandlungsmaßnahmen, einschließlich Slippery elm bark (Ulmenrinde)


ESS (Aranesp, Epogen, Eprex, NeoRecormon) bei schwerer Anämie


Allgemeine Gesundheitsprobleme bei CNI-Katzen: Flöhe, Arthritis, Kognitive Dysfunktion (Demenz), Impfungen


Tipps, wie Sie Ihre Katze medikamentieren können


Wo Sie die notwendige Ausstattung günstig kaufen können


Zusammenarbeit mit Ihrem Tierarzt und das Führen von Aufzeichnungen


 

DIÄT UND ERNÄHRUNG


Ernährungsanforderungen von CNI-Katzen


Die B Vitamine (einschließlich Methylcobalamin)


Was können Sie füttern (und was Sie vermeiden sollten)


So motivieren Sie Ihre Katze zum Fressen


Futterdatentabellen


Dosenfutterangaben


Trockenfutterangaben


Futtermittelhersteller


2007er Futterrückruf in den USA


 

DIE FLÜSSIGKEITS

THERAPIE


Intravenöse Infusionen


Subkutane Infusionen


Tipps, wie man subkutane Infusionen verabreicht


Wie man subkutane Infusionen per Infusionsset verabreicht


Wie man subkutane Infusionen per Spritze verabreicht


Subkutane Infusionen - Wie Sie Ihren TA davon überzeugen können


Dialyse


 

VERWANDTE KRANKHEITEN


Herzerkrankungen


Hyperthyreoidismus


Diabetes


Polyzystische Nierenerkrankung (PKD)


Pankreatitis


Zahnerkrankungen


Anästhesie


 

WO MAN DIE HILFSMITTEL GÜNSTIG BEKOMMT


Deutschland, Österreich, Schweiz


 

ABSCHIED NEHMEN


Die letzten Stunden


Die Verluste anderer Menschen


Umgehen mit Ihrem Verlust


 

VERSCHIEDENES


Früherkennung


Vorbeugung


Forschung


Niereninsuffizienz bei Hunden


Andere Krankheiten (Krebs, Leber) und Verhaltensauffälligkeiten


Diese Webseite auf Englisch


 

WEBSEITEBESITZERIN (HELEN)


Meine drei CNI-Katzen: Tanya, Thomas und Ollie


Mein an vielen Leiden erkrankter Kater: Harpsie


Besuchen Sie mich auf Facebook


Folgen Sie mir auf Twitter


Kontaktaufnahme


Startseite > Diät und Ernährung > Was soll ich füttern

 


Überblick


  • Eine Diät ist hilfreich, um die CNI unter Kontrolle zu halten und unterstützt den Kampf Ihrer Katze gegen die Krankheit. Auf dieser Seite erfahren Sie, welche Futtersorten Sie füttern sollten. Sie bekommen Informationen über verschreibungspflichtige Diäten und Ratschläge, was Sie tun können, wenn Ihre Katze sich weigert, die vom TA empfohlene Diät zu fressen. Eine Diät ist sehr hilfreich zur CNE-Kontrolle und unterstützt Ihre Katze, mit der Krankheit besser fertigzuwerden. In diesem Kapitel bekommen Sie Informationen über Futtersorten und verschreibungspflichtige Diäten, und Sie finden Tipps, was Sie tun können, wenn Ihre Katze sich weigert, die vom TA empfohlene Diät zu fressen.

  •  Außerdem diskutiert sie andere Fütterungsmöglichkeiten, d.h. nicht nicht-therapeutische, handelsübliche Futtersorten, selbstgemachtes Futter und gibt Ernährungsratschläge, wenn Ihre Katze noch an anderen Krankheiten mit speziellen Ernährungsanforderungen leidet.  

  • Hier sind auch Informationen über katzenungeeignete Futterbestandteile aufgelistet.

  • Wünschen Sie weiterführende, generelle Informationen zur Ernährung von CNE-Katzen, wie z.B. Protein, klicken Sie auf Ernährungsanforderungen.


Das beste Futter für eine CNE-Katze...


 

...ist das Futter, das die Katze frisst. Ich meine das keineswegs flapsig. Sie können das teuerste und gesündeste Biofutter der Welt kaufen, wenn Ihre Katze lieber verhungern würde, statt es zu fressen, nutzt es Ihnen überhaupt nichts.

 

Es ist nicht nur meine Meinung, dass es wichtiger ist, dass eine Katze überhaupt frisst, als nur ein ganz bestimmtes Futter. In Nutritional management of renal disease (2008) einem Vortrag auf der World Small Animal Veterinary Association World Congress sagte Dr. K. Sturgess: „Es ist lebensnotwendig, dass die Katze etwas frisst, da der Abbau des körpereigenen Proteins sich schwerwiegender auf die CNE auswirkt als jedes Futter.“

 

In 11 guidelines for conservatively treating chronic kidney disease (2007) Polzin D., Veterinary Medicine December 2007, beschreibt Dr. Polzin die schockierende Beobachtung, dass „der Tod oder die Euthanasie bei vielen oder den meisten Hunden und Katzen, die aufgrund einer chronischen Nierenerkrankung eingeschläfert werden müssen, direkt oder indirekt auf Verhungern zurückzuführen ist".

 

Möchten Sie, dass Ihre Katze sich zu Tode hungert? Das bezweifle ich! Daher lesen Sie bitte unten, welches die besten Futtersorten sind, und versuchen Sie sie zu füttern. Verweigert Ihre Katze sie, stehen dort auch Alternativen. Das Entscheidende ist: Ihre Katze wird fressen! 

 


Futterauswahl und kontroverse Debatten


 

Es gibt eine erstaunliche Anzahl unterschiedlichster Meinungen über das beste gesunde Katzenfutter, und viele davon werden vehement vertreten. Manchmal bekomme ich Emails, in denen mir Vorwürfe gemacht werden, warum ich nicht die X-, Y- oder Z-Ernährung empfehle. Mir wurde vorgeworfen, ich verurteile Katzen zum Tod, weil ich nicht auf Rohfütterung bestehe und meine Leser davon überzeuge. Und offenbar fällt man auch der ewigen Verdammnis anheim, wenn man Futter mit Nebenprodukten auch nur ansieht. Mir werden längst bekannte Webseiten empfohlen, von denen mich keine überzeugt, sie habe den Heiligen Gral kätzischer Ernährung gefunden, selbst wenn einige gute Argumente aufgeführt werden.

 

Das alles erinnert mich an fundamentalistische Religionen. Ich richtig, Du falsch. Bitte! Wir reden hier über Katzenernährung und nicht den Sinn des Lebens. Da es nicht viele Studien über feline Nahrungsanforderungen gibt, sind viele Behauptungen da draußen einfach nur persönliche Meinungen und Vorurteile. Die Leute lieben bestimmte Hersteller. Gegen andere wiederum haben sie eine Abneigung. Die Namen großer Hersteller sind suspekt. Kleine Firmen sind großartig. Und das, obwohl die Hersteller ihr Futter oft sogar in derselben Fabrik herstellen lassen, mit den genau gleichen Methoden, denselben Angestellten und Maschinen, und in einigen Fällen sogar mit den gleichen Zutaten, wie sich beim amerikanischen Futtermittelskandal 2007 herausstellte.

 

Bedenken Sie, gäbe es das eine perfekte Futter für Katzen, wir würden es alle füttern, und alle anderen Hersteller, die es nicht herstellen, gingen bankrott. Aber so ein Futter gibt es nicht, daher können wir nur unser Bestes geben.

 

Wie jedermann habe auch ich meine Vorurteile. Aber im Gegensatz zu anderen da draußen will ich Ihnen nichts verkaufen. Ich habe lediglich 17 Jahre in die Erforschung von CNE gesteckt und versuche alles so unvoreingenommen wie möglich darzustellen.

 

Diese Webseite konzentriert sich auf die Ernährungsanforderungen von CNE-Katzen. Sie werden Ihre persönlichen Ansichten über „gutes Futter“ vielleicht beiseite schieben und akzeptieren müssen, dass es bei einer CNE-Katze sehr oft schon ein vielversprechender Anfang ist, wenn sie überhaupt irgendein Futter annimmt. Bringen Sie Ihre Katze dann noch dazu, ein für eine CNE geeignetes Futter zu fressen, ist das schon eine Leistung. Frisst sie dann sogar noch Futter, das Sie persönlich als „gut“ erachten, können Sie das als zusätzlichen Bonus verbuchen.

 

Da ich drei CNE-Katzen hatte, kenne ich den Stress und die Schuldgefühle nach der Diagnose. Nein, Sie haben die CNE Ihrer Katze nicht durch das Futter verursacht, das Sie ihr gaben. Auch kenne ich den Stress und die Anspannung sehr gut, eine an CNE erkrankte Katze zum Futtern zu überreden, daher werde ich Ihnen sicher nicht noch zusätzliche Schuldvorwürfe machen. Steht Hersteller A auf der Liste der abzulehnenden Futtersorten, aber meine Katze liebt sein Futter, ist das für mich gut genug. Meiner Katze ist es egal. Sie interessiert sich nicht für Marketing und Tamtam, sondern frisst einfach, und wenn sie frisst, bin ich sehr erleichtert und sehr glücklich.

 

The savvy cat owner's guide: nutrition on the internet (2013) vom World Small Animal Veterinary Association Global Nutrition Committee gibt Ratschläge zum sicheren Umgang mit im Internet erteilten Ernährungsratschlägen.

 


Worauf Sie bei einem Futter achten müssen


 

Wenn es sich um Futter handelt, empfehle ich bei CNE-Katzen:

  1. Therapeutische Nierendiäten haben proven Vorteile für CNE-Katzen. Akzeptiert meine Katze sie, würde ich sie definitiv auch füttern.  Wenn auch in den früheren Stadien vermutlich nicht ausschließlich, oder ich würde sie mit zusätzlichen Nährstoffen supplementieren (weiter unten finden Sie mehr zu diesem Thema).

  1. Versuchen Sie, ein Futter zu geben, dessen  Phosphatgehalt so niedrig wie möglich ist. Mit einem hohen Phosphatspiegel geht es Ihrer Katze nicht nur schlecht, aber er beschleunigt auch den Verlauf der CNE. Da das so wichtig ist, habe ich Tabellen angelegt, in denen handelsübliche Futtersorten nach ihrem Phosphatgehalt sortiert sind.

  1. Es wird heftig diskutiert, ob eine Diät mit reduziertem Proteingehalt nötig ist, zumindest in den Frühstadien einer CNE (IRIS Stadium 1 und frühes Stadium 2). Achten Sie aber darauf, dass das Futter qualitativ hochwertiges Protein enthält (womit jetzt nicht unbedingt das gemeint ist, was Sie vermutlich darunter verstehen).

  1. Ideal ist Nassfutter, denn es hilft gegen eine Austrocknung. Ist Ihre Katze jedoch ein Trockenfutterjunkie, gelingt Ihnen eine Umstellung auf Nassfutter vielleicht, aber nur ganz langsam. Wenn nicht, geraten Sie deshalb nicht ins Schwitzen. Akzeptiert Ihre Katze aber stattdessen eine therapeutische Trockendiät, würde ich die einem nichttherapeutischen Nassfutter vorziehen. Viel wichtiger als Nassfutter ist, dass Ihre Katze überhaupt frisst (siehe Punkt 1 dieser Aufstellung).

  1. Eigentlich mag ich keine komplizierten Futterrezepturen, und bin überhaupt kein Fan dieser Sorten, die leckere Früchte und Gemüse enthalten. Dieses Marketing zielt nur auf Sie ab, denn Ihrem obligaten Karnivoren bringen sie ernährungstechnisch rein gar nichts. Ist es aber das einzige Futter, das Ihre Katze mag, dann machen Sie sich keinen Kopf darum.

  1. Aber über „schlechte Inhaltsstoffe" kann ich mich nicht allzu sehr aufregen. Wer entscheidet denn eigentlich, was „schlecht" und was „gut" ist? Die Katzenfutterpolizei? Sicher gibt es Zutaten, die ich als absolutes No-Go ansehe, wie z.B. Zwiebeln und Knoblauch. Aber diese Ablehnung ist medizinisch begründet (siehe unten). Alles andere ist - offen gesagt - eine Frage des persönlichen Geschmacks. Hätte ich die Wahl zwischen einem Futter z.B. mit Nebenprodukten, das meine Katze mag oder der, sie sich zu Tode hungern zu lassen, würden die Nebenprodukte bei mir immer den Sieg davontragen.

  1. Geben Sie Ihrer Katze ein Futter, das sie frisst! Selbst wenn es Katzen blendend geht, fressen sie, um zu Leben, sie leben nicht, um zu Fressen. Geben Sie ihr nur Futter, das sie nicht mag, wird sie gar nicht fressen, erst recht nicht, wenn es ihr schlecht geht. Es ist viel wichtiger, Futter in Ihre Katze zu bekommen, als sie sich wegen Ihrer Prinzipien zu Tode hungern zu lassen oder weil Ihre Katze „nur Nierendiät fressen soll".

Denken Sie immer an Ihr neues Mantra: Meine Katze muss fressen! 

 


Therapeutische Nierendiäten


 

Die meisten TÄ empfehlen aus gutem Grund als ersten Behandlungsschritt therapeutisches Futter. Dieser Abschnitt gibt Ihnen Informationen über die verschiedenen auf dem Markt erhältlichen Nierendiäten, warum und wie sie Ihrer Katze helfen, wie Sie sie daran gewöhnen können, und welche Möglichkeiten es gibt, wenn Ihre Katze sie verweigert. Hier finden Sie auch Gründe, warum Sie darauf achten sollten, dass die anderen gesunden Katzen Ihres Haushalts dieses Futter nicht ausschließlich fressen. 

Die Zusammensetzung therapeutischer Nierendiäten


Dass diese Futtersorten proteinreduziert sind, ist weithin bekannt. Zusätzlich wissen manche Leute, dass auch die Phosphatwerte niedrig sind. Daher glauben manche, wenn sie handelsübliches Futter mit ziemlich niedrigen Protein- und/oder Phosphatwerten kaufen, sie hätten einen Ersatz für eine therapeutische Nierendiät.

 

Das ist leider nicht der Fall. Therapeutische Nierendiäten bieten einiges mehr als nur reduzierte Protein- und/oder Phosphatwerte. Staged management of chronic kidney disease in dogs and cats (2009) Polzin D., sagte bei dem Vortrag auf dem World Small Animal Veterinary Association World Congress: „Es ist ein weit verbreitetes Missverständnis, Nierendiäten seien einfach nur eine „proteinreduzierte Ernährung“. Nierendiäten bestehen aus einer Vielzahl an Modifikationen, die weit über eine einfache Proteinreduzierung hinausgehen, und in der Tat bestehen die wichtigsten Vorteile dieser Diäten nicht in ihrem reduzierten Eiweißanteil, daher kann eine Nierendiät nicht einfach durch eine handelsübliche Nahrung mit niedrigem Proteingehalt ersetzt werden, denn damit sind nicht die Richtlinien einer Nierendiät erfüllt. Da sich die klinischen Anzeichen einer Urämie und/oder das Voranschreiten einer CNE durch eine unpassende Ernährung beschleunigen, sollten Katzen und Hunde mit CNE eine Nierendiät erhalten.“

 

Worin unterscheiden sich therapeutische Nierendiäten von nicht-therapeutischen Futter? In dem Vortrag Diagnostic staging and management of dogs and cats with chronic kidney disease (2012) Ross S. J., Vortrag auf der Australian Veterinary Association NSW Annual Regional Conference steht: Im Vergleich zu adult maintenance diets Alleinfuttersorten sind speziell für Hunde und Katzen entwickelte Nierendiäten typischerweise protein-, phosphat- und natriumreduziert. Zusätzlich enthalten sie mehr Kalium, B-Vitamine und eine höhere kalorische Dichte. Außerdem wirken sie sich neutral auf das Säure-Basen-Gleichgewicht aus und haben ein erhöhtes Omega-3/Omega-6- (mehrfach ungesättigte)Fettsäurenverhältnis.“

 

Über alle diese Diätbestandteile, und warum sie so wichtig für CNE-Katzen sind, finden Sie ausführliche Informationen im Kapitel Ernährungsanforderungen. Hier ein kurzer Überblick:

 

Koriendichte


Der Kaloriengehalt therapeutischen Nierendiäten ist relativ hoch. Hier (Nassfutter) und hier (Trockenfutter) können Sie den Kaloriengehalt überprüfen (Ich arbeite daran, die Tabellen zu aktualisieren und Informationen über den Kaloriengehalt der einzelnen Futtersorten hinzuzufügen).

 

Protein


Es ist richtig, dass der Proteingehalt dieser Diäten reduziert ist. Prolonging life and kidney function (2009) Chew D. J. & DiBartola S. P., CVC in Kansas City Proceedings schreiben, dass bei den meisten dieser Diäten Protein um ein Drittel bis zur Hälfte reduziert ist. Das Schlüsselwort lautet hier jedoch „relativ“, denn das bedeutet nicht, in diesen Futtersorten ist zuwenig Protein. Auf Trockensubstanzanalyse-Basis gemessen enthalten die meisten therapeutischen Nierendiäten 28 bis 35 Prozent Protein, das liegt über der AAFCO-Mindestanforderung von 26 Prozent für vollwertiges Katzenfutter. Sehen Sie sich die Futterdatentabellen an. Sie werden feststellen, dass eine ganze Reihe im Handel erhältlicher, nicht-therapeutischer Futtersorten mit einem so niedrigen Proteingehalt verkauft werden, nur bezeichnet sie niemand als proteinreduziertes Futter.

 

Wichtig ist für CNE-Katzen, dass es sich um hochwertiges Protein handelt. Regelmäßig schreiben mir Menschen und behaupten, sie denken, viele Nierendiäten enthielten nur minderwertige Inhaltsstoffe. Wie kann dann das darin enthaltene Protein hochwertig sein? Unten erkläre ich mehr zu hochwertigem Protein aus der CNE-Perspektive.

 

Phosphat


Therapeutische Nierendiäten enthalten außerdem auch verhältnismäßig wenig Phosphat. In  Prolonging life and kidney function (2009) Chew D. J. & DiBartola S. P., CVC in Kansas City Proceedings steht, der Phosphatwert ist in diesen Futtersorten um 70 bis 80 Prozent reduziert. Aber ich wiederhole: Das bedeutet nicht, dass diese Werte zu niedrig sind.

 

Im Gegensatz zur Proteindebatte bestreitet niemand, dass der Phosphatgehalt im Futter von CNE-Katzen so niedrig wie möglich sein sollte. Phosphat ist ein für die Gesundheit essentielles Mineral, das in vielen Lebensmitteln enthalten ist. Der Körper reguliert den Phosphatspiegel ausgezeichnet, indem er überschüssiges Phosphat durch die Nieren ausscheidet. Allerdings können die Nieren einer CNE-Katze dieser Aufgabe nicht mehr uneingeschränkt nachkommen, daher steigt bei der überwiegenden Mehrheit der Katzen der Phosphatspiegel im Blut zu hoch an, die Katze fühlt sich dadurch krank, und der CNE-Fortschritt wird beschleunigt. Füttern Sie Futter mit reduziertem Proteingehalt, sinkt die Arbeitsbelastung der kranken Nieren und damit das Risiko, dass der Phosphatspiegel im Blut zu hoch ansteigt.

 

Dr. Scott Brown betont in Management of feline chronic renal failure (1998) Waltham Focus 8(3): Idealerweise möchten Sie für Katzen ein Futter mit weniger als 0,5 Prozent basierend auf der Trockensubstanzanalyse. In practice, most veterinary CKD foods have a phosphorus level of around 0.4%-0.7%, so many of them are above the AAFCO minimum for healthy adult cats of 0.5% on a dry matter analysis basis.

 

Essentielle Fettsäuren


Diese Futtersorten enthalten erhöhte Mengen essentieller Fettsäuren, die sich nach und nach als immer wichtiger bei der CNE-Behandlung herausstellen.

 

Kalium


Therapeutischen Nierendiäten wird zusätzlich Kalium zugesetzt, meist in Form von Kaliumzitrat, da sich das auch positiv auf eine metabolische Azidose auswirkt. Laut der Studie Prolonging life and kidney function (2009) Chew D. J. & DiBartola S. P., CVC in Kansas City Proceedings, enthalten CNE-Trockenfuttersorten ungefähr zweimal soviel Kalium wie Standardtrockenfuttersorten.

 

Natrium


Ihr Natriumgehalt ist reduziert.

 

B-Vitamine


Sie enthalten mehr B-Vitamine.

 

Fasern/Ballaststoffe


Üblicherweise enthalten Sie zusätzliche Fasern/Ballaststoffe.

 

Die Vorteile therapeutischeer Nierendiäten


Oft schreiben mir Menschen, dass sie wenig begeistert sind, Katzenfutter der großen Hersteller zu kaufen, oder sie haben ihrer Katze bislang noch keine handelsübliche Futtersorte gegeben, egal welcher Art. Häufig sind sie überrascht, dass ich versuchen würde, meine eigene CNE-Katze zu einer Nierendiät zu überreden. Der Grund: Therapeutische Nierendiäten sind bisher eine der wenigen Behandlungsmöglichkeiten, für die es starke Nachweise gibt, dass sie CNE-Katzen nutzen. Forschungen weisen darauf hin, dass sie möglicherweise:

  • das Voranschreiten der Nierenerkrankung verlangsamen,

  • das Risiko möglicher Krisen verringern (die häufig zu Erbrechen, Appetitverlust und im schlimmsten Fall bis hin zum Zusammenbruch führen),

  • sogar das Leben verlängern.

In einer älteren Studie: Survival of cats with naturally occurring chronic renal failure: effect of dietary management (2000) Elliott J., Rawlings J. M., Markwell P. J., Barber P. J., Journal of Small Animal Practice 41 pp235-42 bekamen 29 Katzen eine protein- und phosphatreduzierte Nierendiät, 21 Katzen erhielten diese Diät nicht. Einige Katzen (vermutlich in beiden Gruppen) bekamen auch Phosphatbinder. Die Katzen mit der Nierendiät lebten länger als die anderen. Es ist jedoch nicht klar, ob das nicht eher an der reduzierten Phosphatmenge als an der Reduktion der Proteinaufnahme lag. Die Studie kommt zu dem Schluss: „Das Füttern einer speziell für felines Nierenversagen entwickelten Diät (falls erforderlich mit Phosphatbinder), ging einher mit einer signifikant positiven Auswirkung auf die Überlebenszeit der Katzen, die an einer natürlich aufgetretenen, stabilen CNE litten. Das ist die erste Vergleichsstudie, die an Katzen mit natürlich aufgetretener CNE durchgeführt wurde, und deren Überlebenszeit von der ersten Diagnose an überwacht wurde.“

 

Eine spätere Studie, Retrospective study of the survival of cats with acquired chronic renal insufficiency offered different commercial diets (2005) Plantinga E. A., Everts H., Kastelein A. M. & Beynen A. C., Veterinary Record 157(7) pp185-187 untersuchte CNE-Katzen, die mit therapeutischen Nierendiäten gefüttert worden waren (sieben unterschiedliche Futtersorten wurden während der Studie eingesetzt). Die Katzen mit Nierendiät überlebten weit mehr als doppelt so lange wie die Katzen ohne therapeutische Nierendiät (16 Monate im Vergleich zu sieben Monaten). Die Katzen mit der längsten Überlebenszeit (23 Monate) erhielten eine Diät mit einem ziemlich hohen Anteil essentieller Fettsäuren (bei dem fraglichen Futter handelte es sich offenbar um Specific Kidney Support). In dieser nicht-randomisierten, nicht-doppelblinden Studie, konnten die Katzen bis zu einem Viertel der Zeit mit nicht-therapeutischen Nierendiäten gefüttert werden.

 

Clinical evaluation of dietary modification for treatment of spontaneous chronic kidney disease in cats (2006) Ross S. J., Osborne C. A., Kirk C. A., Lowry S. R., Koehler L. A., Polzin D. J., Journal of the American Veterinary Medical Association 229(6) pp949-57 war eine randomisierte Doppelblindstudie. Die Studie fand heraus, dass eine therapeutische Nierendiät hilft, den Harnstickstoff niedriger zu halten und offenbar bei Katzen mit fortgeschrittener CNE auch eine metabolische Azidose verhindert. Sie schließt: „Die in dieser Studie untersuchte Nierendiät [Hill’s k/d] war der normalen Ernährung erwachsener Katzen überlegen. Sie minimierte urämische Episoden und nierenbezogene Todesfälle bei Katzen im Stadium 2 oder 3 einer natürlich aufgetretenen CNE.” (Kreatininwerte zwischen 2,1 und 4,5 mg/dl oder 165 bis 400 µmol/L international) which is not exactly the same range as the IRIS staging system). In dieser zweijährigen Studie starben 22 Prozent (fünf) der Katzen, die eine normale Ernährung bekamen, aber keine in der Gruppe der Katzen mit einer verschreibungspflichtigen Nierendiät. Die Nierendiät enthielt 28 Prozent Protein und 0,5 Prozent Phosphat basierend auf der Trockensubstanzanalyse. In der normalen Kost waren 45 Prozent Protein und 0,9 bis 1 Prozent Phosphat basierend auf der Trockensubstanzanalyse. Die Katzen, deren Gesamtfuttermenge zu 85 Prozent aus Nierendiät bestand, wurden der Nierendiätgruppe zugerechnet. Interessanterweise waren keine Unterschiede bei der Höhe der Parathormone zwischen den beiden Katzengruppen.

 

In The kidney patient: what's for dinner? (2010) Einem Vortrag auf dem World Small Animal Veterinary Association World Congress, sagte Dr. T. Francey: „Bekamen Hunde und Katzen in den CNE-Stadien 2 und 3 eine Nierendiät, verlängerte sich ihr Nieren- und Gesamtüberleben und  auch der Beginn urämischer Krisen verzögerte sich. Obwohl diese Ergebnisse nicht die zentrale Frage nach dem Ausmaß des Wirkungsschutzes beantworten, zeigen sie doch deutlich den Wert und Vorteil einer frühzeitigen Ernährungsintervention bei Tieren mit CNE. Zusammenfassend wissen wir jetzt, dass Hunde und Katzen in den CNE-Stadie 2 und 3 von einer renalen Diät profitieren. Was wir nicht wissen: 1. Ob eine noch frühere Intervention noch besser wäre. 2. Ob alle Nierendiäten gleich wirksam sind. 3. Was macht die Nierendiät tatsächlich so wirksam.“

 

Ich weiß, ich weiß, einige von Ihnen werden immer noch jammern: „Aber ich hasse die Qualität dieser Futtersorten.“ Es ist alleine Ihre Entscheidung, ob Sie therapeutische Nierendiäten füttern. Vielleicht ist es für Ihre Katzen tatsächlich auch noch viel zu früh dazu (siehe unten), aber bleiben Sie bitte offen. Einige Mitglieder von Tanya's CKD Support Group zögerten ebenfalls, therapeutische Nierendiäten einzusetzen. Aber eine ganze Reihe von Ihnen änderte aus einem ganz einfachen Grund ihre Meinung: Weil es ihren Katzen mit dieser Diät besser ging. Sie merkten auch, dass sie Zeit und Mühe sparten, denn sie konnten dadurch auch die Menge der Supplemente wie z.B. Phosphatbinder oder essentielle Fettsäuren für ihre Katzen reduzieren, denn diese Futtersorten erfüllen die Ernährungsanforderungen der Katzen ohne zusätzliche Ergänzungen.

 

BalanceIT zeigt ein Video über die Ernährungsanforderungen von Katzen mit einer Nierenerkrankung.

Diet considerations in pets with kidney disease (2008) ist eine Videopräsentation mit Dr. C L. Langston.

Cornell University College of Veterinary Medicine zeigt ein kurzes Video mit Informationen über die Zusammensetzung von Veterinärdiäten.

 

Therapeutische Nierendiäten - Auswahl


Mehrere Hersteller haben therapeutische Nierendiäten im Programm. Es gibt im Prinzip vier Marken, die verschreibungspflichtig sind. Außerdem gibt es eine Reihe von Futtersorten für CNE-Katzen, die keine Verschreibung erfordern. Die meisten all dieser Futtersorten gibt es sowohl als Dosen- als auch als Trockenfutter.

 

Die in Deutschland erhältlichen therapeutischen Nierendiäten sind überwiegend bei Tierärzten zu beziehen, da sie aber nicht rezeptpflichtig sind, kann man sie auch über das Internet bekommen. In Wo Sie das Zubehör günstig bekommen finden Sie Onlinehändler in Deutschland, vieles ist dort zu reduzierten Preisen erhältlich, und die meisten davon sind verschreibungsfrei. Darunter sind auch welche, bei denen Sie Einzeldosen kaufen können, um herauszufinden, ob Ihre Katze das Futter akzeptiert, bevor Sie größere Mengen davon kaufen.

 

Verschreibungspflichtige Nierendiäten


  1. Royal Canin Veterinary Diet Feline Renal Support

  2. Hill's k/d

  3. Purina Pro Plan Feline NF Renal Function

  4. EukanubaVeterinary Diets Renal for Cats

Andere Nierendiäten


Viele dieser Futtersorten sind deutsche Marken. Die meisten von ihnen sind über verschiedene Onlinehändler (z.B. Zooplus) oder im örtlichen Fachhandel erhältlich.

  1. Specific Kidney Support

  2. Animonda Integra Renal Protect - die Nierenfutter sind mit „Nieren“ gekennzeichnet

  3. Affinity Advance Renal Formula

  4. Kattovit Niere/Renal

  5. Pro-Vet Renal

  6. Beaphar Renal Diet

  7. Happy Cat Kidney Diet Dieses Futter enthält einige fragwürdige Komponenten u.a. gleich mehrere entwässernde Pflanzenarten einschließlich Löwenzahn und Knoblauch. Auch scheint es nicht increased Mengen an essentiellen Fettsäuren zu haben, die für CNE-Katzen empfohlen werden.

    Sanimed - ein holländisches Produkt

  8. Josera Carismo The first ingredient is greaves. What the heck are greaves? The original German word is Grieben and refers to a kind of cooked down pork fat with a few extra crispy bits, so I think the nearest English word is probably pork scratchings.

  9. Virbac Vet Complex Renal

  10. Forza10 Dieses Futter enthält einige fragwürdige Komponenten, einschließlich Löwenzahn (ein Entwässerungsmittel) und Cranberries/Preiselbeeren, keines von beiden ist bei CNE-Katzen empfehlenswert.

  11. Trovet Renal & Oxalate - eine weitere holländische Marke.

  12. Petbalance Medica Nierendiät

Canned Therapeutic Kidney Diets

%

Phosphorus

%

Protein

%

Sodium

%

Fat

%

Carbs

Calories per Oz

Data Obtained
Royal Canin Veterinary Diet Renal with Chicken Chunks in Gravy Pouch 0.37 34.78 0.48 34.78 tba tba 15 Oct 15
Hill's Prescription Diet k/d Minced with Chicken 0.38 28.80 0.30 26.90 27.00 33.38 15 Oct 15
Royal Canin Veterinary Diet Renal with Beef Chunks in Gravy Pouch 0.40 34.00 0.50 33.00 tba tba 15 Oct 15
Royal Canin Veterinary Diet Renal with Tuna Chunks in Gravy Pouch 0.40 33.00 0.40 30.00 tba tba 15 Oct 15
Hill's Prescription Diet k/d Tender Chunks in Gravy with Beef Pouch 0.42 28.60 0.24 22.10 41.70 26.02 15 Oct 15
Hill's Prescription Diet k/d Tender Chunks in Gravy Chicken Pouch 0.43 29.20 0.25 22.00 41.20 27.34 15 Oct 15
Purina Pro Plan Veterinary Diets NF Tin 0.43 34.78 0.61 26.09 tba tba 15 Oct 15
Royal Canin Veterinary Diet Renal Loaf 0.44 33.33 0.4 28.89 tba tba 15 Oct 15
Hill's Prescription Diet k/d Tender Chunks in Gravy with Salmon Pouch 0.45 29.40 0.24 23.20 40.00 28.99 15 Oct 15
Specific FKW 0.48 34.26 0.28 43.25 tba tba 15 Oct 15
Affinity Advance Veterinary Diets Renal Failure 0.67 31.67 0.17 30.00 tba tba 15 Oct 15
Purina Pro Plan Veterinary Diets NF Pouch 0.67 40.56 tba 27.78 20.00 tba 11 Sep 16
Animonda Integra Protect Renal Chicken 0.77 38.60 0.86 43.20 tba tba 15 Oct 15
Animonda Integra Protect Renal Pork 0.77 38.60 0.86 43.20 tba tba 15 Oct 15
Animonda Integra Protect Renal Beef 0.77 38.60 0.86 43.20 tba tba 15 Oct 15
Animonda Integra Protect Renal Turkey 0.77 38.60 0.86 43.20 tba tba 15 Oct 15
Kattovit Niere/Renal Lamb 0.78 34.78 0.35 43.48 tba tba 15 Oct 15
Kattovit Niere/Renal Chicken 0.78 34.78 0.35 43.48 tba tba 15 Oct 15
Kattovit Niere/Renal Fish 0.78 34.78 0.35 43.48 tba tba 15 Oct 15
Eukanuba Renal Formula for Cats 0.78 34.78 0.61 26.09 tba tba 15 Oct 15
Beaphar Kidney Diet with Chicken Breast 0.88 44.46 0.10 29.27 tba tba 15 Oct 15
Beaphar Kidney Diet with Pollock 0.88 44.46 0.10 29.27 tba tba 15 Oct 15
Beaphar Kidney Diet with Duck 0.88 44.46 0.10 29.27 tba tba 15 Oct 15
Beaphar Kidney Diet with Lamb 0.88 41.46 0.10 29.27 tba tba 15 Oct 15
Purina Pro Plan Veterinary Diets NF Pouch 0.67 40.56 tba 27.78 20.00 tba 11 Sep 16
Beaphar Kidney Diet with Taurine 0.88 41.46 0.10 29.27 tba tba 15 Oct 15

 

UK Dry Therapeutic Kidney Diets

%

Phosphorus

%

Protein

%

Sodium

%

Fat

%

Carbs

Calories per Oz   Data Obtained
Royal Canin Veterinary Diet Renal RF23 0.32 24.34 0.42 17.99 tba tba 15 Oct 15
Eukanuba Renal Formula 0.38 30.43 0.49 25.00 tba tba 15 Oct 15
Animonda Integra Protect 0.38 23.91 0.22 25.00 tba tba 17 Oct 15
Royal Canin Veterinary Diet Renal Select RSE 24 0.43 25.93 0.48 22.75 tba tba 15 Oct 15

Affinity Advance Renal Failure 

0.43 27.17 0.22  16.85 tba tba 15 Oct 15

Sanimed Renal

0.44 26.09 0.20 21.74 44.89 tba 02 Nov 16

Josera Carismo Adult Senior Renal

0.45 27.00 0.30 20.00 tba tba 02 Nov 16
Specific FKD 0.46 25.54 0.21 26.09 tba tba 15 Oct 15
Royal Canin Veterinary Diet Renal Special RSF26 0.47 27.51 0.42 17.99 tba tba 15 Oct 15
Hill's Prescription Diet k/d 0.47 29.20 0.28 23.00 41.10 118 15 Oct 15
Happy Cat Diet Nieren 0.49 25.99 0.22 21.66 tba tba 15 Oct 15

Virbac VetComplex Renal

0.49 29.35 tba 23.91 tba tba 16 Oct 15
Pro-Vet Renal 0.53 26.09 tba 21.74 tba tba 15 Oct 15

Purina Veterinary Diets NF

0.53 27.81 0.21 12.83 tba tba 15 Oct 15
TroVet 0.54 28.26 0.43 25.54 37.50 tba 05 Nov 16
Forza 10 Renal Active 0.54 30.11 0.16 21.43 tba tba 05 Nov 16

Kattovit Niere/Renal

0.70 26.00 0.33 22.00 tba tba 15 Oct 15

Hill's Prescription Diet k/d + Mobility with Chicken

tba tba tba tba tba tba 05 Nov 16

 

Viele Leute kaufen eine Vielzahl therapeutischer Nierenfuttersorten zum Probieren bei Händlern im Internet (es gibt davon eine ganze Reihe) oder örtlichen Fachhandel und geben eine größere Bestellung auf, sobald sie wissen, welche Sorten ihre Katze frisst.

 

Royal Canin bietet ein renales „Geschmackspaket“ an. Es besteht aus einer Mischung trockener und nasser Nierendiäten. So können Sie ausprobieren, welche Geschmacksrichtung Ihre Katze bevorzugt. Sie können das Paket direkt bei Ihrem TA kaufen oder online bei Animed Direct, sie verkaufen europaweit.

 

Animal-life bietet eine große Auswahl an Diätfuttersorten, ebenso Premiumtierfutter.

 

Im Fachhandel und auch online finden Sie gemischte Probierpakete mit Beaphar Nierendiät. Beaphar stellt auch „Kitties Leckerchen“ und „Nieren“Bits zur Belohnung her.

 

Bei Zooplus können Sie die Inhaltsstoffe vieler Futtersorten überprüfen.

 

Wenn Ihre Katze ein bestimmtes therapeutisches Nierenfutter nicht mag, ersetzen viele Hersteller Ihnen die vollen Kosten bei einer Rücksendung.

 

Wann mit einer therapeutischen Nierendiät anfangen


Therapeutische Nierendiäten wurden früher allen CNE-Katzen routinemäßig empfohlen. Das ist heute aber nicht mehr der Fall, um bei Katzen im Frühstadium einer CNE einen Gewichts- und Muskelverlust zu vermeiden, da sie zu diesem Zeitpunkt noch keinen großen Vorteil durch eine Ernährungsumstellung hätten. Auf der anderen Seite müssen Sie bedenken: Je länger Sie damit warten, umso mehr sinken die Chancen, dass Sie Ihre Katze von dem neuen Futter überzeugen können und sie es akzeptiert. Außerdem verkürzt sich die Zeit, in der sie davon profitieren.

 

Wann sollten Sie daher mit einer Diät anfangen? Prolonging life and kidney function (2009) Chew D. J. & DiBartola S. P. CVC in Kansas City Proceedings schreiben: „Eine Proteineinschränkung sollte in Betracht gezogen werden, wenn eine mäßige bis schwere Azotämie trotz eines gut hydrierten Zustands anhält. Der Kliniker sollte ein Gleichgewicht zwischen der Reduzierung der Proteinzufuhr und der Fressbereitschaft des Tieres finden... Wenn möglich, sollte das Tier an die neue Diät herangeführt werden, solange sein Appetit noch einigermaßen gut ist.“

 

The International Renal Interest Society (2015) unterteilt CNE in verschiedene Stadien (siehe Wie ernst ist es?). Sie schlagen für den Beginn einer Diät das Stadium 2 vor, d.h., wenn der Kreatininwert der Katze über 1,6 mg/dl oder 140 µmol/L liegt. Bei Katzen mit Proteinurie empfehlen sie jedoch „füttern Sie eine klinische Nierendiät, gleichgültig, in welchem Stadium Ihre Katze sich befindet. Dort steht außerdem, dass die Einführung einer Nierendiät „in einem früheren Stadium von CNE, bevor sich die Appetitlosigkeit entwickelt, leichter durchzuführen ist“.

 

Ein weiterer bei der Entscheidung zu berücksichtigender Gesichtspunkt, ab wann eine therapeutische Nierendiät eingeführt wird, ist der BUN (Blutharnstickstoffwert) Ihrer Katze. BUN wird durch die Proteinaufnahme beeinflusst, daher trägt eine Einschränkung der Proteinaufnahme beim Voranschreiten der CNE zu einem besseren Wohlgefühl Ihrer Katze bei. Generell gesprochen, sobald der Harnstickstoffwertspiegel über 60 mg/dl (Harnstoff über 21 µmol/L) steigt, werden Sie vermutlich Symptome wie Erbrechen und Übelkeit bei Ihrer Katze feststellen. Eine therapeutische Nierendiät könnte dann helfen. Die meisten Experten zitieren diese Studie, wenn sie eine therapeutische Nierendiät empfehlen: Clinical evaluation of dietary modification for treatment of spontaneous chronic kidney disease in cats (2006) Ross S. J., Osborne C. A., Kirk C. A., Lowry S. R., Koehler L. A., Polzin D. J., Journal of the American Veterinary Medical Association 229(6) pp949-57. Die Studie fand heraus, dass eine verschreibungspflichtige Nierendiät hilft, den Harnstickstoff niedrig zu halten und offenbar auch eine metabolische Azidose bei Katzen mit fortgeschrittener CNE verhindert. Sie schließt: „Die in dieser Studie untersuchte Nierendiät [Hill’s k/d] war der normalen Ernährung erwachsener Katzen überlegen. Sie minimierte urämische Episoden und nierenbezogene Todesfälle bei Katzen im Stadium 2 oder 3 einer natürlich aufgetretenen CNE.” (Kreatininwerte zwischen 2,1 und 4,5 mg/dl oder 165 bis 400 µmol/L international)

 

Kurzum, liegt der Kreatininwert Ihrer Katze über 1,6 mg/dl oder 140 µmol/L und sie befindet sich nicht in einer Krise (z.B. weil sie gerade von einem stationären Aufenthalt beim TA zurückkommt), würde ich mit einer therapeutischen Nierendiät beginnen. Liegt der Kreatininwert Ihrer Katze darunter, aber sie ist stabil, würde ich diese Futtersorten einführen, insbesondere, wenn Ihre Katze an einer Proteinurie leidet. So finden Sie heraus, welche Futtersorte Ihrer Katze am meisten zusagt, aber ich würde sie dann noch nicht ausschließlich füttern (siehe unten).

 

Ist Ihre Katze aber untergewichtig, leidet an Appetitmangel oder befindet sich einer Krise, würde ich auf jeden Fall noch eine Weile warten. Cats Exclusive Veterinary Center schreibt es ist besser, abgemagerten oder appetitlosen Katzen keine therapeutischen Nierendiäten zu füttern. Finden Sie die Ursache für die Appetitlosigkeit heraus, wie z.B. Magensäureüberschuss oder Anämie, und behandeln Sie sie, bevor Sie versuchen, Ihre Katze von einer therapeutischen Nierendiät zu überzeugen.

 

Manchmal berichten mir Menschen von einer noch sehr jungen CNE-Katze, vielleicht sogar noch einem Kätzchen. Es könnte problematisch sein, einem Welpen, der sich noch in der Wachstumsphase befindet und daher einen höheren Proteinanteil für das Wachstum und einen höheren Phosphatgehalt für die richtige Knochenbildung benötigt, eine Nierendiät zu füttern. Sprechen Sie mit Ihrem TA darüber.

 

Wie führt man eine therapeutische Nierendiät ein


Es ist ratsam, Ihre Katze noch dann an eine therapeutische Nierendiät zu gewöhnen, solange ihr Appetit noch relativ gesund ist, statt genau dann zu wechseln, wenn es Ihrer Katze ohnehin schon schlecht geht. Frisst Ihre Katze nicht freiwillig, überstürzen Sie die Einführung der Nierendiät nicht. Feeding cats with different nutritional needs: a dilemma in the multicat household (2012) Dr. M. Scherk sagte in einem Vortrag auf dem 73. SCIVAC International Congress 2012 auf Seite 424: „Bei Protein handelt es sich außerdem um eine beliebte Geschmacksrichtung. Ist eine Katze bereits inappetent, kann eine Proteineinschränkung  zu einer unzureichenden Aufnahme aller Nährstoffe führen und dadurch die aufgenommene Proteinmenge unter die für die normalen Körperfunktionen benötigten Mengen fallen.“

 

Überprüfen Sie stattdessen alle möglichen Gründe, die dazu führen können, dass Ihre Katze sich krank fühlt oder appetitlos ist (siehe „Alphabetisches Verzeichnis der Symptome und Behandlungsmaßnahmen“), bevor Sie versuchen, eine therapeutische Nierendiät einzuführen. Denn sonst verbindet Ihre Katze die Ernährung möglicherweise mit dem Unwohlsein und verweigert sie von da an völlig. Wenn Sie hingegen noch abgewartet hätten, bis sie sich besser fühlt, hätten sie vielleicht Erfolg gehabt. Das ist ganz besonders wichtig, wenn die Diagnose bei Ihrer Katze während einer Krise gestellt wird und sie immer noch angeschlagen ist. In 11 guidelines for conservatively treating chronic kidney disease (2007) Polzin D, Veterinary Medicine December 2007, schreibt Dr. Polzin: „Eine Zwangsernährung mit einer neuen Diät, oder Patienten, die stationär aufgenommen wurden, dort mit einer neuen Diät zu konfrontieren oder Medikamente oder andere unangenehme Dinge während und um die Futterzeiten herum zu geben, sollte vermieden werden. Eine Nierendiät sollte bei den Patienten langsam eingeführt werden.

 

Diagnostic and Therapeutic Approach to the Anorectic Cat (2001), Stanley Marks, World Small Animal Veterinary Association World Congress 2001 sagt, dass es auch besser ist, wenn man keine Futtersorte zu schnell einführt, denn Katzen sind in Bezug auf Fressen Gewohnheitstiere. Eine plötzliche Einführung kann daher die Erfolgschancen vermindern.

 

Einige Katzen mögen die therapeutischen Nierendiäten sogar gerne (ironischerweise sind das häufig die gesunden  Katzen der Familie, die sie nicht brauchen!). Schmeckt Ihrer CNE-Katze die Nierendiät, ist es trotzdem besser, wenn sie das Futter nicht abrupt auf einmal wechseln, denn ein plötzlicher Futterwechsel kann Durchfall auslösen.

 

Mischen Sie anfangs etwas von dem neuen Futter unter das Lieblingsfutter Ihrer Katze, und erhöhen Sie nach und nach über mehrere Tage - oder sogar Wochen - das Verhältnis des neuen Futters zum alten. Es gibt keinen Grund, die Einführung eines neuen Futters zu beschleunigen, ganz egal, ob es sich dabei um eine therapetische Diät oder anderes Futter handelt. Richten Sie sich mit der Geschwindigkeit nach Ihrer Katze. Diet considerations in pets with kidney disease (2008) ist eine Videopräsentation von Dr. C. L. Langston, in der sie sagt, dass die Neueinführung einer verschreibungspflichtigen Diät -  falls erforderlich - vier bis sechs Wochen dauern kann. Möglicherweise ist es am Anfang auch hilfreich, ein wenig Thunfischwasser (Wasser, in das Thunfisch eingelegt war) zum Anfeuchten über das Futter zu geben und dadurch den Geschmack zu verbessern. Eine andere Möglichkeit ist das Futter etwas anzuwärmen. Einige fanden heraus, dass ihre Katzen das Futter lieber mögen, wenn sie es vorher pürieren.

 

Ihr TA kann Ihnen sagen, wieviel Ihre Katze von einer bestimmten Futtersorte benötigt. Sie können auch auf der Herstellerseite nachsehen (Links hier zu den verschiedenen Futterherstellern), dort stehen die empfohlenen Mengengaben. Hier finden Sie die Kalorienanforderungen.

 

Wenn Sie Glück haben und Ihre Katze akzeptiert von Anfang an die Nierendiät, kaufen Sie trotzdem zuerst nicht zu viel davon, denn es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit, dass Ihre Katze sofort aufhören wird, das Futter zu fressen, sobald Sie davon 24 Dosen oder mehr eingebunkert haben

 

Acceptance and effects of a therapeutic renal food in pet cats with chronic kidney disease (2015) Fritsch D. A. & Jewell D. E. Veterinary Record Open 2(2) ist eine Studie von Hill's, bei der 94 Prozent der Katzen erfolgreich auf eine therapeutische Trockenfutterdiät umgestellt werden konnten.

You CAN change a cat's diet (2015) ist ein Video, in dem ein Tipp von Dr. D. Chew vorgestellt wird, von dem er behauptet, er habe bei ihm noch nie versagt.

Hill's bietet ebenfalls Tipps für einen Ernährungswechsel an.

Lucky-Kitty bietet Futterumstellungstipps auf Deutsch an, dort wird auch der Tipp von Dr. Chew erklärt.

 

Überwachung von Katzen mit therapeutischer Nierendiät


Sobald Sie mit einer Nierendiät angefangen haben, sollten Sie den Gewichts- und Muskelstatus Ihrer Katze überwachen. Ich würde meine Katze mindestens einmal wöchentlich wiegen (passende Waagen finden Sie hier) und den Körperzustand untersuchen. The World Small Animal Veterinary Association zeigt ein Diagramm, das Ihnen hilft, die körperliche Verfassung Ihrer Katze einzuschätzen. Das Hamburger Tierspital bietet es auf Deutsch an. WSAVA bietet auf den Seiten 17 und 18 auf Deutsch eine sehr gute Hilfe sowohl zur Einschätzung der Körper- als auch der Muskelkondition an.

 

Prolonging life and kidney function (2009) Chew D. J. & DiBartola S. P., CVC in Kansas City Proceedings steht: „Die Aufrechterhaltung eines stabilen Körpergewichts und der Serumalbuminkonzentration lassen auf eine ausreichende Kalorien- und Proteinaufnahme schließen, wohingegen eine fortschreitende Abnahme sowohl an Körpergewicht als auch der Serumalbuminkonzentration auf eine Unterernährung oder ein Fortschreiten der Erkrankung schließen lassen und darauf hinweisen, dass mehr Protein gefüttert werden sollte.“

 

Fällt Ihnen ein Gewichtsverlust auf oder ihre Katze verliert Muskelmasse, stellen Sie zuerst sicher, dass sie das Futter auch wirklich frisst, und vor allem auch genug davon. Auch der Kaloriengehalt und die Nahrungsaufnahme insgesamt sind wichtig. Frisst Sie tatsächlich, besprechen Sie mit Ihrem TA, wie Sie die therapeutische Diät mit zusätzlichem hochwertigen Protein aufpeppen könnten, z.B. mit Eiweiß. Im Kapitel So motivieren Sie Ihre Katze zum Fressen bekommen Sie Tipps, wie Sie zusätzliche Nahrung in Ihre Katze bekommen können.

 

Verliert Ihre Katze weiterhin Gewicht, sprechen Sie mit Ihrem TA über das weitere Vorgehen. Möglicherweise geht es ihr mit einer anderen therapeutischen Nierendiät besser, oder sie benötigt eine ganz andere Ernährung anstelle oder zusätzlich zur Nierendiät. Feeding cats with different nutritional needs: a dilemma in the multicat household (2012) Dr. M. Scherk, Vortrag auf dem 73. SCIVAC International Congress 2012 schreibt auf Seite 425: "Nur weil jemand an einer bestimmten Krankheit leidet, bedeutet das nicht automatisch, dass die dazugehörige Diät für dieses Individuum am besten geeignet ist. Jedesmal wenn wir eine Katze mit einer Nierendiät nach Hause schicken, führen wir damit auch einen Futterversuch an einem Subjekt durch (n=1). Die Katze muss wieder in der Klinik zurück, damit wir überprüfen können, wie es ihr mit diesem Futter geht. Wie ist das Gewicht? Höher? Niedriger? Wie sieht das Fell aus? Frisst sie mit Freude und Energie? Wie sieht der Stuhl aus (feuchte Würste oder trockene Kötel, Kuhfladen oder gefärbtes Wasser)? Wieviel Energie hat sie? Hat sie abgenommen, weil sie nicht ausreichend von dem Futter frisst, das wir ihr geben, oder bekommt sie nicht genug davon? ODER (und nur, wenn wir die vorherigen Fragen gestellt haben, können wir das in Betracht ziehen) ist die Krankheit weiter fortgeschritten oder evtl. eine zusätzliche Erkrankung aufgetreten?“ Der Artikel enthält einen sehr nützlichen Algorithmus, was alles zu beachten ist, wenn eine CNE-Katze Gewicht verliert.

 

In Chronic kidney disease - feline  (2010) Polzin D. J., Nestlé Purina PetCare Handbook of Canine and Feline Clinical Nutrition pp84-89 ist auf Seite 89 ein Algorithmus, wann und wie man eine therapeutische Nierendiät füttert.

 

Wenn eine Katze das therapeutische Futter verweigert


Trotz größter Anstrengungen gelingt es Ihnen vielleicht nicht, Ihre Katze zur Nierendiät zu überreden. Ganz besonders beängstigend ist, wenn Ihre Katze nach einem stationären Aufenthalt mit intravenösen Infusionen vom TA zurückkommt und Ihnen eingeschärft wird, wenn Sie es nicht schaffen, dass Ihre Katze Diät frisst, bringen Sie sie um. Na ja, bei Tanya und Thomas ist mir das auch nicht gelungen, somit bin ich auch eine Versagerin. Aber heute bin ich schlauer, deshalb bekommen Sie jetzt einige Tipps.

 

Zuerst: Führen Sie so ein Futter nicht ein, wenn es Ihrer Katze schlecht geht oder sie nicht freiwillig frisst – oben finden Sie dazu mehr. Als Thomas nach der Erstdiagnose schwer krank war und nach vier Tagen stationären Aufenthalts am intravenösen Tropf wieder nach Hause kam (er litt zusätzlich an Anämie, die auch Appetitlosigkeit verursachen kann), gaben wir ihm, was immer er wollte und versuchten ihn erst dann auf eine passende Ernährung umzustellen, als er wieder stabil war.

 

Nehmen wir an, Ihre Katze ist stabil und frisst nicht-therapeutisches Futter. Nehmen Sie sich soviel Zeit für die Umstellung wie nötig – selbst wenn es vier bis sechs Wochen dauern sollte. 

 

Probieren Sie auch verschiedene Marken aus – manche Katzen mögen eine Sorte, hassen aber eine andere. Oben finden Sie Listen der therapeutischen Nierendiäten. Viele TÄ oder Tierfutterhändler verkaufen die verschiedensten Marken und Sorten, versuchen Sie eine zu finden, die Ihre Katze akzeptiert. Händler, die auch Einzeldosen verkaufen, finden Sie hier.

 

Eine andere Lösung ist, die Nierendiät mit dem Futter zu vermischen, das den niedrigsten Phosphatgehalt enthält, den Ihre Katze noch akzeptiert. Oder Sie sprenkeln etwas für Ihre Katze Unwiderstehliches oben auf das Futter (siehe oben und im Kapitel So motivieren Sie Ihre Katze zum Fressen).

 

Gelingt es Ihnen nicht, Ihrer Katze irgendeine dieser Diäten schmackhaft zu machen, verzweifeln Sie nicht. Auch wenn Forschungen die Fütterung einer therapeutischen Nierendiät stark unterstützen, ist es wichtiger, dass Ihre Katze frisst, bevor sie gar nichts zu sich nimmt. Vergessen Sie außerdem nicht: Katzen mit einem Kreatininwert unter 1,6 mg/dl oder 140 µmol/L benötigen wahrscheinlich noch gar keine Nierendiät. - The Merck Veterinary Manual stellt fest: „Tiere in diesem Stadium (IRIS Stadium 1 und 2) sollten eine im Handel erhältliche Standardnahrung für erwachsene Katzen bekommen, außer es liegt eine deutliche Proteinurie vor.“

 

Selbst wenn die CNE Ihrer Katze bereits weiter fortgeschritten ist - Hungern ist sehr viel lebensbedrohlicher. Katzen fressen, um zu leben, sie leben nicht, um zu fressen. Mögen Sie das Angebotene nicht, verweigern sie einfach ganz die Futteraufnahme. Diese Futterverweigerung ist bei Katzen besonders besorgniserregend, denn wenn sie nicht fressen, besteht die Gefahr einer „hepatischen Lipidose“ (Fettleber), dabei sind die Leberfunktionen gestört. In dem Vortrag Feline hepatic lipidosis: therapeutic considerations  (2011) von Dr. P. J. Armstrong auf dem 36. World Small Animal Veterinary Association World Congress wird erwähnt, dass eine hepatische Lipidose innerhalb von nur zwei bis sieben Tagen nach einer Nahrungskarenz entstehen kann, und dass dieser Zustand lebensbedrohlich ist. Selbst wenn eine Katze keine hepatische Lipidose bekommt, bleibt die Nahrungsverweigerung ein Risiko. In Nutritional management of renal disease (2008) einem Vortrag auf dem World Small Animal Veterinary Association World Congress sagt Dr. K. Sturgess: "Es ist lebensnotwendig, dass die Katze irgendetwas frisst, denn die Verstoffwechslung des körpereigenen Proteins wirkt sich schlimmer auf eine CNE aus als jede Ernährung es könnte.“ Enpevet stellt eine ausführliche Information über das Fettlebersyndrom bei Katzen auf Deutsch zur Verfügung.

 

In The kidney patient: what's for dinner? (2010), einem Vortrag auf dem World Small Animal Veterinary Association World Congress, schreibt Dr. T. Francey: „Durch individuelle Betreuung können die meisten Hunde und Katzen an eine Nierendiät gewöhnt werden. Es ist wichtig, sich darüber klar zu sein, dass dieser Wechsel langsam über mehrere Wochen bis Monate durchgeführt werden sollte. Bei fortgeschrittener CNE sind Ernährungsumstellungen sicherlich schwieriger, und die betroffenen Tiere weniger bereit, die ihnen unbekannte Nahrung zu akzeptieren. Die Fütterung dieser Tiere erfordert entweder einen Kompromiss mit schmackhafteren (und weniger optimalen) Diäten oder indem man unterstützende Futterstrategien einsetzt bis hin zu Magensonden.“

 

ISFM consensus guidelines on the diagnosis and management of feline chronic kidney disease (2016) Sparkes A. H., Caney S., Chalhoub S., Elliott J., Finch N., Gajanayake I., Langston C., Lefebvre H., White J. & Quimby J., Journal of Feline Medicine & Surgery 18 pp219-239 halten fest: „Die oberste Priorität bei einer CNE ist die Sicherstellung der Kalorienaufnahme. Die dabei zu bevorzugende Vorgehensweise bei der Ernährung ist diese Reihenfolge: > Nierendiät Nassfutter > Nierendiät Trockenfutter > hausgemachte Nierendiät > Nassfutter Senioren >Trockenfutter Senioren > Alleinfutter nass für erwachsene Katzen > Alleinfutter trocken für erwachsene Katzen. Seniorenfutter enthält generell weniger Protein (und Phosphat) als die Alleinfuttersorten für erwachsene Katzen. Da es sich dabei aber nicht um Nierendiäten handelt, ist es möglich, dass Phosphatbinder früher eingesetzt werden müssen.“

 

Machen Sie sich daher bitte keine Vorwürfe, wenn Sie über Wochen hinweg Ihr Bestes gegeben haben, um Ihre stabile Katze zu einer therapeutischen Nierendiät zu überreden, aber es Ihnen einfach nicht gelingen will, sie davon zu überzeugen. Denken Sie auch an die Lebensqualität Ihrer Katze. Möchten Sie den Rest Ihres Lebens damit verbringen, etwas essen zu müssen, was Sie verabscheuen? Feeding cats with different nutritional needs: a dilemma in the multicat household (2012) Dr. M. Scherk, Vortrag auf dem 73. SCIVAC International Congress 2012, sagt auf Seite 425: „Damit es dem Patienten gut geht, sollte er die angebotene Diät gerne fressen, ganz egal welche Erkrankung vorliegt. Es ist auf jeden Fall immer wichtiger, dass sie Fressen, als was sie Fressen.“

 

Zielen Sie stattdessen auf einen Kompromiss ab. Vielleicht können Sie Ihre Katze von einem Futter überzeugen, das sie mag und das zumindest einige Vorteile einer Nierendiät enthält. Clinical evaluation of dietary modification for treatment of spontaneous chronic kidney disease in cats (2006) Ross S. J., Osborne C. A., Kirk C. A., Lowry S. R., Koehler L. A., Polzin D. J., Journal of the American Veterinary Medical Association 229(6) pp949-57. In dieser Studie finden sich die stärksten Nachweise, wie wirkungsvoll therapeutische Nierendiäten sind. Aber selbst hier steht: „Diese Ergebnisse betonen die Einbeziehung individuell abgestimmter dietätischer Komponenten bei der Gesamtbewertung der Vorteile einer Ernährungstherapie. Individuell oder in Kombination, vergleichbare Veränderungen in der Ernährung hätten vielleicht in der vorliegenden Studie die Anzahl der urämischen Krisen und die Todesrate minimiert.“ Unten finden Sie Tipps wie Sie eine Auswahl aus nicht-therapeutischer Ernährung treffen können.

 

Therapeutische Nierendiäten Nackdenken


Wenn Sie eine amerikanische therapeutische Nierendiät kaufen, fällt Ihnen wahrscheinlich auf, dass auf der Packung steht, Sie sollten diese Diät nicht länger als sechs Monate füttern, oder dass sie nur als Ergänzungsnahrung oder nur zeitweilig gefüttert werden sollte. Der Grund ist, unter AAFCO-Bestimmungen gelten diese Diäten als nicht vollständig und ausgewogen für eine gesunde, erwachsene Katze. Das ist Absicht, denn sonst hätten sie nicht ihre therapeutischen Vorteile wie einen reduzierten Phosphatwert.  Pet Diets gibt mehr Erklärungen zu diesem Thema (suchen Sie nach „supplemental or intermittend feeding“. Die erste Antwort bezieht sich auf dieses Thema). Dort steht, dass es normalerweise in Ordnung ist, diese Diäten CNE-Katzen dauerhaft zu geben.

 

In den meisten therapeutischen Nierendiäten ist Kalium in Form von Kaliumzitrat enthalten. Das kann ein Problem werden, wenn Sie zusätzlich auf Aluminium basierende Phosphatbinder geben, denn Zitrat enthaltende Produkte können die Aluminiumaufnahme erhöhen. In der Praxis benötigen die meisten Menschen, die Nierendiäten füttern, keine zusätzlichen Phosphatbinder. Brauchen Sie trotzdem beides, finden Sie im Kapitel „Phosphatbinder mögliche Lösungsprobleme.

 

Verfüttern einer therapeutischen Diät an gesunde Katzen


Es scheint, als hätten viele TÄ kein Problem damit, wenn auch andere Katzen der Familie eine therapeutische Nierendiät fressen. Das verstehe ich nicht. Wenn das Futter so wirkungsvoll ist, dass es normalerweise nur über den TA erhältlich ist, warum soll es dann wundersamerweise keine Auswirkungen auf andere, und zwar gesunde, Katzen haben? Die Antwort lautet: Es ist wirkungsvoll. Wird eine nicht an CNE leidende Katze über längere Zeit mit Nierendiät gefüttert, besteht aufgrund des niedrigeren Proteingehalts das Risiko einer Unterernährung, insbesondere bei jungen Katzen und Kätzchen.

 

In einer Studie über einen neuen Phosphatbinder, der gesunden Katzen verabreicht wurde Efficacy and acceptability of the new oral phosphate binder Lenziaren in healthy cats fed a standard diet (2014) King J. N., Erasmus H. L., , Delport P. C., Bester I. C. J. & Seewald W., BMC Veterinary Research 10 258, wurde auch eine Nierendiät verfüttert. Die Studie stellte fest: „Die Wahl der Ausgangsbasis der statistischen Analysen, einschließlich Gruppe F (Nierendiät), war eine Herausforderung aufgrund des unerwarteten Gewichtsverlustes in der Gruppe mit der Nierendiät, die am stärksten in der Akklimatisierungsphase hervortrat.“

 

Aber selbst bei einer älteren Katze – wenn sie sonst gesund ist – ist es nicht unbedingt vernünftig, eine proteinreduzierte Diät zu füttern. In Feeding the older cat to optimize health and longevity (2003) einem Vortrag auf dem Waltham Feline Medicine Symposium 2003, stellte Dr. L. M. Freeman fest: „Einige Ernährungsexperten empfehlen sogar, älteren Katzen eine noch proteinreichere Nahrung zu geben als jüngeren Katzen. Das Urteil steht noch aus. Aber bei älteren Katzen - ohne signifikante Nierenerkrankung - ist es ratsam, eine proteinreduzierte Diät zu vermeiden, außer es liegen dafür spezifische Indikationen vor, wie z.B. schwere renale oder hepatische Erkrankungen.“

 

Ich weiß, es kann kompliziert sein, einen Haushalt mit mehreren Katzen zu versorgen. Eine mögliche Lösung wäre ein Futterautomat, der nur Ihrer CNE-Katze Zutritt zum Futter erlaubt. Unten finden Sie Links, wo Sie solche Produkte kaufen können. Alternativ dazu können Sie, wenn Sie außer Haus sind, Diättrockenfutter hinstellen, füttern dann aber die Katzen getrennt, wenn Sie wieder da sind. Und ergänzen Sie die Nahrung einer gesunden Katze mit normalem Futter. Abgesehen vom gesundheitlichen Aspekt spart das auch Geld – Diätfutter ist teuer.

 

Feeding cats with different nutritional needs: a dilemma in the multicat household (2012) Vortrag von Dr. M. Scherk auf dem 73. SCIVAC International Congress 2012 pp421-430. Das ist ein ausgezeichneter Artikel, wie Sie Katzen in einer Familie mit unterschiedlichen Ernährungsanforderungen versorgen können.

 

Meow Space verkauft Geräte, die nur einer Katze Zutritt zu einem bestimmten Futter erlauben.

Meow Space gibt eine Gebrauchsanweisung, wie Sie so etwas selbst basteln können.

Sureflap ist ein mikrochipgesteuertes Futtersystem. You can also buy collars with RFID chips which act in a similar way.

Sureflap – hier finden Sie die Informationen auf Deutsch. Erhältlich ist der Automat zu unterschiedlichen Preisen bei Händlern – online und stationär.

 


Andere kommerzielle Futtersorten


Wenn Sie erfolglos versucht haben, Ihre Katze zu Diätfutter zu überreden, dann bleiben Ihnen nur andere Futtersorten. Auch wenn die Nierendiäten ideal dafür geeignet sind, das Gewicht zu halten (siehe oben), so ist regelmäßiges Fressen für Ihre Katze wesentlich wichtiger als das Futtern einer therapeutischen Nierendiät. Die beiden Hauptmöglichkeiten sind nicht-therapeutische Handelsfuttersorten oder eine hausgemachte Diät.

 

Führen Sie eine neue Futtersorte nicht plötzlich ein, sondern halten Sie sich an die Richtlinien zur Einführung einer therapeutischen Diät

 


Nicht-Therapeutische Diäten: Handelsfutter oder hausgemachte Diät


 

Führen Sie eine neue Futtersorte nicht plötzlich ein, sondern halten Sie sich an die Richtlinien zur Einführung einer therapeutischen Diät

 

Im Handel erhältliches Futter


Im Handel erhältliche nicht-therapeutische Futtersorten: Zusammensetzung


Bei der Auswahl einer nicht-therapeutischen Ernährung sollten Sie sich so gut es nur geht an den Vorteilen einer therapeutischen Nierendiät ausrichten. Leider ist nicht genau bekannt, was die therapeutischen Nierendiät so effektiv macht, denn diese Futtersorten differieren in ihrer Zusammensetzung. Oben können Sie mehr über die Hauptbestandteile nachlesen.

Niedriger Phosphatgehalt


Aber selbst wenn Sie sonst nichts tun, streben Sie ein Futter mit einem so niedrigen Phosphatgehalt wie nur irgendmöglich an. Im Kapitel Phosphatkontrolle finden Sie mehr Informationen, warum das so wichtig ist.

 

Idealerweise, wie Dr. Scott Brown in Management of feline chronic renal failure (1998) Waltham Focus 8(3) schreibt, möchten Sie für Ihre Katze eine Futtersorte mit einem Phosphatwert unter 0,5 Prozent, basierend auf der Trockensubstanzanalyse. In der Realität ist es unwahrscheinlich, dass Sie irgendeine Futtersorte für erwachsene Katzen finden, bei der der Phosphatwert unter 0,5 Prozent liegt, denn das ist laut AAFCO-Ernährungsrichtlinien der geforderte Mindestphosphatwert.

 

Selbstverständlich muss Ihre Katze fressen. Daher müssen Sie – zumindest am Anfang - eventuell von einem weniger ehrgeizigen Ziel ausgehen, z.B., indem Sie Ihrer Katze ein Futter mit weniger als 0,75 Prozent oder weniger als einem Prozent Phosphat geben. Sind die Phosphatwerte Ihrer Katze nicht zu hoch, gibt Ihnen das etwas Spielraum. Aber das ultimativ anzustrebende Ziel ist, Ihrer Katze ein Futter mit so wenig Phosphat wie nur möglich zu geben.

 

In Chronic kidney disease (CKD) in dogs and cats - staging and management strategies (2015), einem Vortrag auf der Virginia Veterinary Medical Association 2015 Virginia Veterinary Conference,  stellte Dr. D. Chew einen sehr nützlichen Algorithmus vor, wie man den Phosphatspiegel durch Futter und Phosphatbinder kontrollieren kann.

 

Wenn Sie glauben, eine Futtersorte mit niedrigem Phosphatgehalt gefunden zu haben, überprüfen Sie unbedingt deren Werte nach der Trockensubstanzanalyse. Die Dosenfutteretiketten geben normalerweise keine Auskunft über die Trockensubstanzanalyse, daher sind die Angaben über den Phosphatgehalt leider in Wirklichkeit ungenau. Aus diesem Grund stelle ich Tabellen mit dem Phosphatgehalt der meisten Futtersorten in Deutschland zur Verfügung.

 

Hochwertiges Protein


Während des Proteinverdauungsprozesses werden die in der Nahrung enthaltenen Proteine aufgespalten. Die Nieren filtern die dabei entstehenden Abfallstoffe aus dem Blut und beim Urinieren werden sie ausgeschieden. Dieser Vorgang wird manchmal als „Ausscheiden stickstoffhaltiger Abfälle" bezeichnet. Kranke Nieren sind dazu nicht mehr vollständig in der Lage, dadurch steigt der Harnstoffspiegel (BUN) bei CNE an.

 

Aus diesem Grund ist das Ziel, Protein mit der richtigen Bilanz an Aminosäuren zu füttern, um die Katze die Fähigkeit zu geben, ihr Körpergewebe erhalten und reparieren zu können. Das ist es, was wir meinen, wenn wir in diesem Zusammenhang von „qualitativ hochwertigem Protein" sprechen. Protein dieser Art wird manchmal auch als mit einem „hohen biologischen Wert“ bezeichnet. Das Lebensmittel mit dem höchsten biologischen Wert sind übrigens Eier.

 

Einige Menschen kritisieren die Proteinqualität von Nierendiäten. Diese Futtersorten enthalten vielleicht nicht die Art von Protein, die Sie selbst als hochwertig bezeichnen würden (z.B. Bio-Hühnerbrust), aber die Hersteller geben viel Geld aus, um Futter herzustellen, das zwar niedrigere Proteinwerte aufweist, aber aus CNE-Perspektive eine hohe Qualität darstellt, und Studien weisen darauf hin, dass sie ihr Ziel erreichen.

 

Wenn Sie ein handelsübliches Futter füttern, können Sie den Phosphatspiegel mit dem in verschreibungspflichtigen Diäten relativ einfach vergleichen. Aber es ist schwieriger, den Proteingehalt zu vergleichen, denn der biologische Wert lässt sich nicht einfach messen. Nierendiäten enthalten einen Proteinanteil von ungefähr 28 bis 35 Prozent auf Trockensubstanzanalysebasis. Wenn Sie also ein handelsübliches Futter geben, rate ich Ihnen, versuchen Sie zumindest ein Futter zu finden, dessen Proteinanteil ungefähr auf dieser Höhe liegt und wenn irgendmöglich sollte es aus Fleisch und nicht aus Getreide bestehen. Aber die Tatsache bleibt: Wenn Sie eine nicht-therapeutische Nierendiät füttern, ist es eher unwahrscheinlich, dass Sie in der Lage sein werden festzustellen, ob Sie aus CNE-Perspektive gesehen hochwertiges Protein füttern.

 

Andere Bestandteile


Um die erhöhten Anteile von B-Vitaminen und essentiellen Fettsäuren der Nierendiäten zu imitieren, können Sie dem Katzenfutter Supplemente hinzufügen.

 

Not all CKD cats need additional potassium but if yours does, your vet can recommend a potassium supplement. Many people are not too concerned about sodium levels, but if for some reason you are, the food data tables (see below) do include sodium information.

 

Im Handel erhältliche, nicht-therapeutische Futtersorten: Inhaltsstoffe und Qualität


Viele Menschen schreiben mir, dass Sie die Fütterung einer therapeutischen Nierendiät ablehnen. Der häufigste Grund für die Ablehnung lautet, dass sie die Inhaltsstoffe dieser Futtersorten nicht mögen. Sie denken, es handelt sich hier im Vergleich zu dem, was sie sonst füttern, um minderwertige Qualität.

 

Hier ist nicht der Ort, eine große Diskussion über die besten Inhaltsstoffe von Katzenernährung zu starten, denn das könnte schnell ein Roman werden. Aber oben schrieb ich bereits, dass Sie die CNE Ihrer Katze nicht durch das  Futter verursachten. Aber genauso wahr ist: Welches Futter auch immer sie ihr gaben, es konnte die CNE Ihrer Katze nicht verhindern. So einfach ist CNE nicht.

 

Hauspuma bietet in alphabetischer Reihenfolge Erklärung von Deklarationen auf Futterdosen an.

Petsnature bietet eine dreiteilige Erklärung zu Futtermitteletiketten an.

Der WSAVA bietet einen Leitfaden zur Ernährungsbeurteilung an incl. Fragebogen für Tierbesitzer. Auf S. 17 und 18 finden Sie außerdem Abbildungen und ausführliche Erklärungen zur Ermittlung der Körper- und Muskelkondition Ihrer Katze. Auf der letzten Seite stehen eine Reihe nützlicher Links zu offiziellen internationalen Webseiten mit Empfehlungen und Richtlinien zur Ernährung – leider alle auf Englisch.

The US Food and Drug Administratio  bietet Erklärungen an, wie man die Etiketten auf den Futterdosen richtig liest. Das hilft Ihnen bei der Auswahl eines guten Qualitätsfutters.

So what's in a label really? ist eine Diashow des Mark Morris Institute, wie Sie Tierfutterdeklarationen lesen können. Dort werden auch einige der unten aufgeführten Themen besprochen.

Pet food myth busters: Answering common questions owners ask about pet food (2015) L. M. Freeman, NAVC/WVC Proceedings bieten einen guten Überblick über Katzenernährungsthemen an.

Pet Education erklärt die Richtlinien der AAFPO (Association of American Feed Control Officials). Beachten Sie, dass die hier angegebenen Mengen nur das Minimum darstellen.

 

Premiumfutter, Natürliches Futter und menschliche Lebensmittel


Wie auf jedem lukrativen Markt gibt es auch bei der Frage Qualitäts-Katzenfutter eine Menge Marketing und Rummel. Werfen wir doch mal einen kurzen Blick auf einige dieser griffigen Verkaufsformeln.

Premiumfuttersorten


Cats have very little need for fruits and vegetables - normally they would only eat the small amounts contained in a mouse's stomach, and even those would be pre-digested by the mouse - so I do not see the attraction of all those carrots, sweet potatoes and blueberries for my cats. Some of these foods, such as Wellness, are also acidified - many commercial foods are, unfortunately, but again this is not suitable for a CKD cat.

 

Viele Menschen nehmen an, ich würde sogenannte „Premium"futtersorten verfüttern. Ich bin jedoch kein Fan der meisten dieser Sorten, denn sie enthalten oft Früchte und Gemüse einschließlich Preiselbeeren/Cranberries, die für CNE-Katzen ungeeignet sind. Außerdem sind sie meiner Meinung nach unnötig kompliziert. Viele dieser Futtersorten sind mehr auf die Menschen ausgelegt, die sie kaufen, und nicht für Katzen. The Association of American Feed Controls Officials gibt zu: „Da nicht Katzen und Hunde ihre Futtersorten auswählen, sondern deren menschliche Besitzer, ist es nicht selten, dass die Futteretiketten und Verkaufsinformationen auf den neuesten Ernährungstrend für den menschlichen Verzehr abzielen".

 

Katzen haben nur einen äußerst niedrigen Bedarf an Früchten oder Gemüse. Normalerweise reichen ihnen die geringen Mengen aus einem Mausmagen. Und selbst die hat das Verdauungssystem der Maus bereits vorverdaut. Ich sehe daher keinerlei Anziehungskraft bei all diesen Karotten, Süßkartoffeln und Blaubeeren für meine Katzen. Einigee dieser Futtersorten sind sogar noch zusätzlich angesäuert. Das geschieht bei vielen anderen handelsüblichen Futtersorten. Aber auch das ist leider völlig ungeeignet für eine CNE-Katze.

 

Wenn Sie sich für so eine Futtersorte entscheiden (ich weiß, manche Katzen mögen sie), sehen Sie in den Futtertabellen nach, welche davon die niedrigsten Phosphatwerte aufweisen. Können Sie sich diese Futtersorten nicht leisten, machen Sie sich keine Sorgen, denn die Qualität manch relativ günstiger Futtersorten ist keineswegs so schlecht, wie man Sie glauben machen will.

 

Pet food myth busters: Answering common questions owners ask about pet food (2015) LM Freeman NAVC/WVC Symposia Proceedings says "Pets require nutrients, not ingredients. A food full of great-sounding ingredients can be less nutritious than one containing less appealing (to people) ingredients. Some manufacturers may add ingredients to products solely for marketing purposes, to increase the appeal of the food to consumers. These ingredients may have unproven benefits, be present in miniscule amounts, and provide nothing to the food but added expense. More ingredients also mean increased quality control measures (and more time and expense) are necessary to ensure that the finished product adheres to the desired nutrient formulation."

 

„Natür-" und/oder „Premium"futter


 

Natürfutter


In Natural pet food: a review of natural diets and their impact on canine and feline physiology (2014) Buff P. R., Carter R. A., Bauer J. E. & Kersey J. H., Journal of Animal Science 92(9) pp3781-3791 steht: „Der Begriff „natürlich“ bei kommerziellen Haustierfuttermarken oder deren Bestandteilen, wird in den USA von der Association of American Feed Control Officials so definiert, dass – eine Mindestanforderung – das Tierfutter mit natürlichen Konservierungsstoffen haltbar gemacht wurde. Allerdings könnten Tierbesitzer unter „natürlich“ etwas vollkommen anderes verstehen als es die Regeln dieser Aufsicht meinen.“

 

The Association of American Feed Controls Officials (AAFCO) schreibt ebenfalls: „Um auf Kunden Eindruck zu machen, gingen Vermarkter dazu über, diesen Begriff vermehrt auf Tierfutteretiketten zu drucken.“ Die Behörde sagt: „Bei ’natürlich’ handelt es sich um einen umfassenden Ausdruck, der mehr ein- als er ausschließt. Die meisten Tierfutterinhalte kommen von Planzen, Tieren oder Abbauprodukten. Ein Futterbestandteil kann während des Herstellungsprozesses einer ganzen Reihe gängiger Veränderungsprozesse unterworfen werden und trotzdem wird er immer noch als ‚natürlich’ angesehen.“

 

Human Grade Futter


Einige Leute schreiben mir, dass sie immer nur human grade foods gefüttert haben, und haben jetzt Bedenken, dass die therapeutischen Nierendiäten nicht dieser Qualität entsprechen. The Veterinary Information Network zitiert den Vorsitzenden der Association of American Feed Control Officials’ Pet Food Committee mit der Aussage, dass die Bezeichnung ‚für den menschlichen Verzehr geeignet’ „im wesentlichen das vermenschlichende Verhältnis widerspiegelt, das Menschen zu ihren Haustieren haben. Es handelt sich deswegen um einen von Marketinginteressen erfundenen Ausdruck, mit dem Produkte beschrieben und beworben werden“.

 

AAFCO sagt: „Seit einigen Jahren bestehen Forderungen nach „auch für Menschen geeigneten“ Tierfuttersorten. Diese Bezeichnung findet sich in keiner Tierfutterverordnung. Äußerst wenige Haustierfutterprodukte erfüllen den offiziellen Standard von offiziell menschlich edible (eatable) oder für Menschen geeigneten Lebensmitteln. Ein Tierfutter, das diese Standards tatsächlich erfüllt, wäre teuer.Tierbesitzer können für ihre Haustiere kaufen, was sie für das Beste halten. Aber sie sollten die Begriffe und Umstände verstehen.“

 

Bitte lesen Sie den Abschnitt, was mit „hoher Proteinqualität“ aus der CNE-Perspektive gemeint ist.

 

Nebenprodukte und Zutaten mit schlechter Qualität


Viele Leute sind bei Nebenprodukten misstrauisch und befürchten, dass es sich dabei um Produkte minderwertiger Qualität handelt. Die AAFCO definiert Fleischnebenprodukte als „Teile geschlachteter Säugetiere, die, anders als Fleisch, nicht verwendet werden. Dazu gehören - aber nicht ausschließlich - Lungen, Milz, Nieren, Gehirn, Leber, Blut, Knochen, teilweise entfettetes Unterhautfettgewebe und gesäuberte Mägen und Därme. Haare, Hörner, Zähne und Hufe zählen nicht dazu. Die Teile müssen zur Verwendung als Tierfutter geeignet sein, und wenn es einen Namen für einen Bestandteil gibt, muss er genannt werden.“

 

Wie Sie sehen, bestehen Nebenprodukte aus Tierteilen, die viele Menschen heutzutage nicht freiwillig essen würden. Aber vergessen Sie nicht, Katzen, die ihre Beute selbst erlegen, fressen sie auch in ihrer Gesamtheit. Wenn ich Huhn esse, ziehe ich die Brust vor, aber meine Katzen futtern glücklich auch die Innereien Hinzu kommt, dass die meisten der oben erwähnten Nebenprodukte auch heute noch in Teilen Deutschlands und Österreichs traditionelle Gerichte sind. Aus diesem Grund sind Nebenprodukte im Katzenfutter für mich kein Grund, es automatisch abzulehnen.

 

Ich weiß, manche Leute mögen kein Futter mit Getreide und versuchen Getreide im Futter zu vermeiden. Bei einer Sorte habe ich weniger Bedenken, Maisglutenmehl. Als obligate Karnivoren benötigen Katzen eine bestimmte Mischung an Aminosäuren, und Maisgluten enthält alle, die eine Katze braucht (obwohl etwas wenig Lysin enthalten ist). Evaluation of meat meal, chicken meal, and corn gluten meal as dietary sources of protein in dry cat food (2005) Funaka M., Oka Y., Kobayashi S., Kaneko M. & Yamamoto H., Namikawa K., Iriki T., Hatano Y. & Abe M., The Canadian Journal of Veterinary Research 69 pp299-304 fanden heraus, dass die Bioverfügbarkeit von Maisglutenmehl fast genauso ist wie bei Hühnermehl. Ich würde kein Futter wählen, das Maisglutenmehl als ersten Bestandteil aufführt, aber wenn es etwas weiter hinten auf der Bestandsliste auftaucht, würde ich mir darüber keine Sorgen machen.

 

Futter auswählen


So, jetzt haben Sie sich bis hierher durch dieses Kapitel gekämpft, ihr Kopf schwirrt, und Sie denken jetzt „bitte, sag mir doch einfach, was ich füttern soll!“ Die Antwort lautet: „Ich wünschte, ich könnte es, aber leider ist es nicht so einfach. Ich kenne weder Ihre Katze noch ihre speziellen Bedürfnisse oder welche Futtersorten bei Ihnen erhältlich sind. Aber angenommen, es ist Ihnen wirklich, ehrlich, nicht möglich, Ihre Katze zu einer therapeutischen Nierendiät zu überreden, hier finden Sie einige Vorschläge, wo Sie anfangen können.

Futterdatentabellen


Um Ihnen die Nahrungsauswahl etwas zu erleichtern, habe ich Nahrungsmitteldatentabellen zusammengestellt, wo Sie den Phosphat-, Protein-, Natrium- und Fettgehalt vieler in D/A/CH erhältlicher Futtersorten finden können. Dort sind auch therapeutische Nierendiäten und andere therapeutische Diäten aufgeführt, so dass Sie die Zusammensetzungen besser vergleichen können. Viele dieser Sorten sind auch in GB und anderen europäischen Ländern erhältlich.

 

Es ist nicht damit getan, auf die Tabellen zu schauen, und dann einfach die Sorte zu kaufen, die am weitesten oben steht und regional verfügbar ist. Diese Tabellen listen einfach die kommerziell erhältlichen Futtersorten in der Reihenfolge ihres Phosphatgehalts auf. Sie sind keine Futterempfehlung von mir. In den Futterdatentabellen finden Sie weitere Information, wie Sie mit diesen Tabellen arbeiten können und Links zu den Sorten.

 

Wie können Sie die Tabellen nutzen? Zuerst sehen Sie nach, ob das Futter Ihrer Katze in den Tabellen steht, falls ja, wie hoch die Phosphat-, Proteinwerte etc. sind, die es enthält. Mit etwas Glück ist es eine Sorte im oberen Bereich der Tabelle. In diesem Fall können Sie mit Ihrem TA besprechen, ob Sie es weiter füttern können.

 

Befindet sich Ihre Futtersorte nicht auf der Tabelle oder ist im unteren Bereich mit einem höheren Phosphatgehalt (erinnern Sie sich, Sie möchten ein Futter mit einem Phosphatgehalt so nahe wie möglich an 0,5 Prozent), dann müssen Sie andere Alternativen in Betracht ziehen. Viele Mitglieder von Tanya's CKD Support Group gehen zu Ihrem regionalen Fachgeschäft und kaufen jeweils eine Dose der verschiedenen Futtersorten, deren Phosphatgehalt unter 0,75 Prozent liegt. Sie richten sich dabei was Textur (Beschaffenheit), Inhaltsstoffe etc. angeht sowohl nach den Vorlieben ihrer Katze als auch nach ihren eigenen (getreidefrei etc.). Sie können auch Hersteller mit der Bitte um Proben anschreiben – einige werden Ihnen Dosen oder Gutscheine schicken. Finden sie heraus, welches oder ob überhaupt eines aus dieser Futterauswahl von Ihrer Katze akzeptiert wird. Dann geben Sie ihr das Futter mit dem niedrigstmöglichen Phosphatgehalt. Vielleicht können Sie auch zwischen mehreren Sorten wechseln (z.B. füttern Sie eines an einem Tag, ein anderes am nächsten oder Sie füttern eines morgens, eines abends). Notieren Sie sich alle Futtersorten, die Gnade vor der Nase Ihrer Katze finden. Ihre Katze wird ein Futter wahrscheinlich nach einer Weile ablehnen – zumindest vorübergehend. Nach einer Pause ist es aber manchmal möglich, dass sie das Futter wieder annimmt.

 

Bei Dosenfutter scheinen viele Katzen die Paté-Form zu lieben. In diesem Fall lohnt es sich, die Hill’s Futtersorten (sie sind überall erhältlich) auszuprobieren. Viele der Hill’s Sorten haben einen niedrigen Phosphatanteil, und CNE-Katzen scheinen es zu mögen.

 

Viele Seniorfuttersorten enthalten relativ wenig Phosphat und Protein, häufig sind aber auch fettreduziert. Das ist nicht gut für Katzen, die ohnehin schon häufig zu dünn sind, aber auch nicht für ältere Katzen, die zu einer eingeschränkten Fettverdaulichkeit neigen.

 

Fancy Feast aus den USA (die ähnlichste europäische Variante ist Purina Gourmet Gold) ist häufig sehr beliebt bei Katzen, leider sind die Phosphatwerte mittlerweile sehr viel höher als früher. Aus diesem Grund wäre es nicht meine erste Wahl, aber für Krisenzeiten würde ich etwas davon vorrätig halten.

 

Futtersorten wie Almo Nature oder Applaws scheinen bei CNE-Katzen häufig auch beliebt zu sein, und viele davon enthalten auch nicht viel Phosphat. Aber ihre Proteinwerte sind relativ hoch, die Fettwerte und Kalorienzahl hingegen ziemlich niedrig, daher sollten Sie das Gewicht Ihrer Katze genauer überwachen.

 

Stellen Sie außerdem sicher, dass es sich um eine vollwertige Nahrung handelt. Einige der Applaws- und viele Almo Nature-Sorten sind nur als Ergänzungsfutter geeignet.

 

Ich persönlich würde auch nicht ausschließlich auf Fisch basierende Futtersorten geben. Unten finden Sie mehr dazu.

 

Deutschland Futterdatentabellen


GB Futter Informationen


US Futter Informationen


Leckerlis


Für Katzen, die daran gewöhnt sind, dass sie hin und wieder mit Belohnungen oder Leckerlis verwöhnt werden, ist es hart, wenn sie plötzlich keine mehr bekommen. Manche Menschen geben gerne als Belohnung Leckerlis, z.B. nach Infusionen.

 

Frisst Ihre Katze normalerweise Dosenfutter, ist es möglich, dass sie ein paar Stückchen therapeutisches Nierendiättrockenfutter als Leckerli akzeptiert. Mitglieder meiner Unterstützungsgruppe fanden heraus, dass Royal Canin Veterinary Diet Renal Select RSE 24 sich dafür gut eignet, denn ist außen knusprig und innen weich. Hill’s t/d (zur Zahnpflege entwickelt) ist ebenfalls beliebt und enthält nur 0,8 Prozent Phosphat.

 

Es gibt auch ein oder zwei nierenfreundliche Leckereien. Sollte Ihre Katze aber auf einer anderen Sorte bestehen – Leckerlis sind nur ein sehr kleiner Ernährungsbestandteil – dann würde ich mir keine großen Sorgen darüber machen und ihr einige wenige Stückchen täglich geben.

 

Von Beaphar gibt es nierenfreundliche Leckerlis „Katzen Snack KITTIES“ oder „Nieren Bits“, die Sie in vielen Tierfutterfachgeschäften oder online kaufen können.

 

Im Kapitel „So motivieren Sie Ihre Katze zum Fressen“ finden Sie dazu mehr Informationen.

 


Futter für Katzen mit anderen Krankheiten: Diabetes, Futterallergien, IBD, FLUTD


Diabetes


Informationen über die Ernährung von Katzen, die sowohl an Diabetes als auch an CNE leiden, finden Sie im Diabetes.

 

For information on diet for cats with both diabetes and CKD, please see the Diabetes page.

 

Futterallergien oder IBD (Inflammatory Bowel Disease)


BalanceIT has a video about the nutritional requirements of cats with food allergies.

 

IBD ist einer chronische Darmerkrankung. Im Allgemeinen müssen Sie vor der CNE die IBD unter Kontrolle bekommen. Denn es ist gleichgültig, was Sie füttern, wenn Ihre Katze es nicht bei sich behalten oder verdauen kann.

 

Leidet Ihre Katze an IBD oder Futtermittelallergien und bekommt daher Futter mit wenigen, ausgewählten Inhaltsstoffen, ist es möglich, dass Sie diese Diät beibehalten können, denn einige dieser Futtersorten enthalten relativ wenig Phosphat. Beispielsweise enthält Hill’s z/d Dosenfutter nur 0,64 Prozent und das Trockenfutter nur 0,69 Prozent Phosphat auf Trockensubstanzbasis. Hill’s d/d Wild und Erbsen Dosenfutter enthält 0,75 Prozent. Royal Canin HP Hypoallergenic Trockenfutter enthält offensichtlich auch nur wenig Phosphat, beim Dosenfutter ist das nicht der Fall.

 

Royal Canin brachte vor kurzem eine neue Trockenfuttersorte heraus, which is designed for cats with both CKD and food allergies, genannt Royal Canin Multifunction Therapeutic Diet GFR-AFR, der Phosphatspiegel liegt bei 0,41 Prozent, Protein bei 26 Prozent. Sie bieten an, es risikolos zu testen. Wenn Ihre Katze es nicht mag, können Sie es zurückschicken und bekommen auch das Porto erstattet.

 

BalanceIT bietet ein Video über die ernährungsphysiologischen Anforderungen von Katzen mit Futterallergien an.

 

Futter für Katzen mit FLUTD (feline Erkrankung der unteren Harnwege)


Diese Futtersorten sind angesäuert und eignen sich daher für die meisten CNE-Katzen nicht (siehe unten).

 

Auch wenn es selten ist, könne bei einer CNE-Katze gelegentlich Struvitkristalle auftreten. In diesem Fall benötigt sie ein angesäuertes Futter. Allerdings zielen jetzt viele Hersteller auf einen Ausgleich des Urin pH-Werts ab, statt das Futter anzusäuern, daher ist eine dieser Futtersorten für eine CNE-Katzen mit Struvitkristallen die bessere Wahl. Besprechen Sie das mit Ihrem TA.

 

Wenn Ihre Katze Kalziumoxalatkristalle oder –steine hat, eignen sich dafür auch die meisten Nierendiäten, siehe Nierensteine.

 


Hausgemachtes Futter


Einige Leute füttern ihre Katze mit selbstgemachter Diät, entweder roh oder gekocht. Da Katzen sehr komplexe Nahrungsanforderungen haben, sollten Sie das nicht leicht nehmen. Sie müssen viel nachforschen, um sicherzustellen, dass Sie die wesentlichen Nährstoffe in der richtigen Zusammensetzung herstellen. Pet Diets behauptet, "eine Umfrage ergab, dass 90 Prozent der selbstgemachten Diäten, die von über 100 US-Tierärzten verschrieben wurden, von der ernährungsphysiologischen Zusammensetzung für erwachsene Hunde oder Katzen nicht ausreichten“. Sie stellen außerdem fest, dass wenige Rezepte aus Büchern oder im Internet genau überprüft wurden, um sicherzustellen, dass sie von den Ernährungsanforderungen her vollständig sind. Evaluation of recipes for home-prepared diets for dogs and cats with chronic kidney disease (2012) Larsen J. A., Parks E. M., Heinze C. R. & Fascetti A. J., Journal of the American Veterinary Medical Association 240(5) pp532-8 fanden heraus, dass viele der in der Studie analysierten Rezepte nicht den Ernährungsanforderungen entsprachen. Ganz besonders wichtig ist das richtige Phosphat-Calcium-Verhältnis, und dafür sorgen, dass Sie ausreichend Taurin beifügen. Ein Taurinmangel kann zu Erblindung und Herzversagen führen. Seien Sie auch besonders sorgfältig bei rohem Fleisch, denn es kann die Gefahr einer Salmonellenvergiftung bergen.

 

Wenn Sie sich damit auseinandersetzen wollen, finden Sie unten Links mit Informationen zu selbstgemachten Diäten. Seien Sie besonders vorsichtig bei einer Diät mit einer großen Menge an Kohlehydraten, denn Katzen haben keine ernährungsphysiologischen Bedürfnisse für größere Mengen Kohlehydrate. Es kann auch schwierig sein, das richtige Fettsäurenverhältnis bei einer hausgemachten Diät herauszufinden. Sprechen Sie sich immer mit Ihrem Tierarzt über solche Diäten ab. Und seien Sie sich bewusst, dass eine CNE-Katzen mit ihrem Appetitmangel eventuell Ihre kulinarischen Künste nicht zu schätzen weiß.

 

Veterinäarezepte


Im deutschsprachigen Bereich gibt es viele Angebote zur Ernährungsberatung von Katzen und auch zur individuellen Rezepterstellung. Hier sind einige Beispiele:

 

Lehrstuhl für Tierernährung und Diätetik an der Ludwig-Maximilian-Universität München bietet eine Ernährungsberatung für Hunde und Katzen an und erstellt Diäten. Die Kosten liegen zwischen 100 und 170 € plus MsSt.

Ebenso die Tierärztliche Hochschule Hannover, die Höhe der Kosten wird nicht erwähnt.

Die Freie Universität Berlin, Professor Dr. Jürgen Zentek bietet ebenfalls eine Beratung an. Hier finden Sie die Preisliste.

Veterinärmedizinischen Fakultät Leipzig, Tierernährung, Ernährungsschäden und Diätetik, die Kosten liegen zwischen 40 und 120 €, hier finden Sie auch einen auszufüllenden Fragebogen für Katzen.

Dr. Julia Fritz, Fachtierärztin für Ernährung bietet individuelle Ernährungsberatung an. Auf ihrer Website finden Sie auch eine Preisliste.

Die Universität Zürich bietet eine Ernährungsberatung mit Preisangaben an.

Die Vetuni Wien bietet eine Ernährungsberatung an, leider ohne weitere Detailangaben.

 

Home Prepared Dog and Cat Diets (2010) Dr. P. Schenck. Hier stehen die Rezepte eines TA. Scrollen Sie runter bis zu „Cat Recipe Nutritional Breakdowns Renal“ und klicken Sie dann auf: http next to Cat Recipe Nutritional Breakdowns Renal, dadurch laden Sie eine Excel-Datei mit fünf verschiedenen Rezepten für CNE-Katzen herunter. Einige Menschen zeigten sich beunruhigt wegen des Backpulvers und Kalziumkarbonats, das in den Rezepten miteinander ausgetauscht werden kann. Dr. Schenck beantwortet diese Fragen auf ihrer Amazon page. Bitte beachten Sie die Anmerkung, dass Sie mit Ihrem TA zusammenarbeiten sollten.

Pet Place bietet ein weiteres Rezept an von der Pocket Companion to Small Animal Clinical Nutrition, 4th Edition.

BalanceIT ist eine Seite, die von Veterinärernährungsspezialisten geführt wird. Dort werden Supplemente verkauft, die die dort kostenlos erhältlichen Rezepte ergänzen. Sie basieren auf den besonderen Ernährungsanforderungen Ihrer Katze, darunter eines bei Nierenerkrankungen. Aber dort bekommen Sie auch kostenlose Rezepte basierend auf Supplementen, (wie z.B. Fischöle), die Sie auch bei anderen Händlern kaufen können. Auf dieser Seite können Sie die Ernährungszusammensetzung Ihrer eigenen Rezepte aufschlüsseln basierend auf der umsetzbaren Energie.

 

Petdiets - in USA beschäftigt Veterinärernährungsspezialisten, die auf Wunsch eine persönlich auf Ihre Katze zugeschnittene Diät entwickeln.

University of California at Davis erstellt eine speziell auf Ihre Katze zugeschnittene Diät, wenn Ihr Tierarzt sie anfordert und die aktuellen Blutwerte bereitstellt. Die persönliche Diät kostet ungefähr 250 US$ (2015).

University of Penn College of Veterinary Medicine offers a similar service.

The American College of Veterinary Nutritionists kann Ihnen bei der Suche nach einem Veterinärernährungsexperten in den USA helfen.

 

Andere hausgemachte Futterangebote


Pet Place veröffentlich ein Rezept für Hill’s Hausmacher-CNE-Futter. Das Rezept war offensichtlich ursprünglich von Hill’s Tierärzten entwickelt worden, um es Menschen anzubieten, der Katzen die handelsübliche Nierendiät verschmähten. Ich kenne auch andere Versionen dieses Rezepts, in denen zwei Cups (amerikanische Maßeinheit) Reis enthalten sind, das entspricht ungefähr 370 g.

 

Deutsch:

Nährwertrechner ist eine kostenlose Datenbank, wo Sie nach Mineralien, Vitaminen etc. suchen können. Aus Österreich.

Ebenso Nährwertsuche aus Österreich.

Schweizer Nährwertdatenbank bietet ebenfalls einen Rechner an.

Pristine Paws bietet einen kostenlosen Futterrechner an, der allerdings nicht auf dem neuesten Stand gehalten wird.

Vuwi ist Futterkalkulator der neben Fleisch, Geflügel und Fisch die Zugabe von Kohlenhydraten, Rohfasern, Mineralien und Vitaminen enthält. Für gekochtes Katzenfutter sind Garverluste berücksichtigt. Er wird allerdings auch nicht auf dem neuesten Stand gehalten.

 

Englisch:

USDA National Nutrient Database ist eine Datenbank in die Sie alle Nahrungsbestandteile eingeben können, dann erhalten Sie eine Aufschlüsselung aller Anteile, incl. Phosphat und Protein.

Calcium/phosphorus calculator hilft Ihnen bei der Überprüfung ob das Phosphat:Kalzium-Verhältnis in Ihrem selbstgemachten Futter ausgewogen ist.

Know What You Feed hilft Ihnen bei der Zusammenstellung einer selbstgemachten Diät und überprüft, ob es nach den AAFCO-Richtlinien ausgewogen ist.

Felini Renal Supplement ist ein Supplement für selbstgemachte Diäten, das Sie bei Zooplus bekommen. Es ist offenbar phosphatfrei. Ich weiß nicht, ob es ausgewogen ist, daher überprüfen Sie es bitte bevor Sie es benutzen.

 


Andere Ernährungssachen


 

Wie oft füttern Sie Ihre Katze


The National Academies of Sciences, Engineering and Medicine berichtet: „ Katzen, die Futter zur freien Verfügung haben, verteilen es über den 24stündigen Tag- und Nachtzyklus gleichmäßig auf zwölf bis 20 Mahlzeiten. Es ist widernatürlich, eine Katze nur zu einer einzigen Mahlzeit täglich zwingen zu wollen.“

 

Die Studie Effects of feeding frequency on water intake in cats  (2005) Kirschvink N., Lhoest E., Leemans J., Delvaux F., Istasse L., Gustin P., Diez M., Journal of Veterinary Internal Medicine 19 p476 fand heraus, dass häufiger gefütterte Katzen auch mehr Wasser aufnahmen. Die freie Fütterung einer CNE-Katze bietet einen weiteren Vorteil, denn eine Fütterung von wenig, dafür häufigeren Mahlzeiten, verringert bei CNE-Katzen das sehr häufig auftretende Problem überschüssiger Magensäure.

 

Trockenfutter eignet sich ziemlich gut für eine freie Fütterung, aber Nassfutter ist für CNE-Katzen die bessere Wahl. Sind Sie oft außer Haus und möchten trotzdem Nassfutter geben, lohnt sich ein zeitgesteuerter Futterautomat.

 

Bei Amazon, Zooplus, Zooroyal und in vielen Fachgeschäften vor Ort finden Sie Futterautomaten.

 

Trockenfutter kontra Dosenfutter


Als Wüstentiere trinken gesunde Katzen nicht viel, denn sie decken ihren Flüssigkeitsbedarf durch ihre Beute. Eine Maus enthält beispielsweise ca. 60 Prozent Flüssigkeit. Dosenfuttersorten mit 75 bis 85 Prozent Wasseranteil sogar noch mehr. Eine gesunde, überwiegend mit Nassfutter ernährte Katze, trinkt daher nicht viel.

 

Trockenfutterprobleme


Als Wüstentiere trinken gesunde Katzen nicht viel, denn sie decken ihren Flüssigkeitsbedarf durch ihre Beute. Eine Maus enthält beispielsweise ca. 60 Prozent Flüssigkeit. Dosenfuttersorten mit 75 bis 85 Prozent Wasseranteil sogar noch mehr. Eine gesunde, überwiegend mit Nassfutter ernährte Katze, trinkt daher nicht viel.

 

Die meisten Katzentrockenfuttersorten enthalten nur acht bis zehn Prozent Feuchtigkeit. Katzen, die damit ernährt werden, trinken daher mehr als Katzen, die Nassfutter bekommen. Aber sie können unmöglich die Menge trinken, die Katzen durch Nassfutter bekommen. The carnivore connection to nutrition in cats (2002) Zoran D., Journal of the American Veterinary Medical Association 221 pp1559-67, schreibt: „Katzen, die handelsübliches Trockenfutter fressen, nehmen nur ungefähr die Hälfte der Wassermenge auf (durch Ernährung und Trinken), wie Katzen mit Dosenfutter... Für ältere Katzen, die zu einer weniger konzentrierten Urinproduktion neigen, ist daher eine vermehrte Wasseraufnahme umso wichtiger, um eine Austrocknung und die Entwicklung einer prärenalen Azotämie zu vermeiden.

 

Das heißt jedoch nicht, dass Trockenfutter CNE auslöst. Apparent total tract energy and macronutrient digestibility and fecal fermentative end-product concentrations of domestic cats fed extruded, raw beef-based, and cooked beef-based diets (2012) Kerr K. R., Vester Boler B. M., Morris C. L., Liu K. J., Swanson K. S., Journal of Animal Science 90(2) pp515-22 fanden heraus, dass es keinen Unterschied in der Urinkonzentration der Katzen gab, die in dieser Studie drei Arten von Ernährung bekamen (Trocken-, Roh- und hausgemachtes Futter). Tatsächlich lag der Kreatininspiegel der Katzen, die roh und hausgemacht ernährt wurden, höher (aber noch innerhalb der Referenz), als bei den mit Trockenfutter ernährten Katzen. Die Studie wurde an gesunden Katzen durchgeführt.

 

Auch wenn viele gesunde Katzen offenbar gut mit Trockenfutter zurechtkommen, so ist Nassfutter bei einer CNE-Katze zur Vermeidung einer Austrocknung möglichst vorzuziehen. Die Katzenfutterhersteller produzieren ihre therapeutische Nierendiäten sowohl als Trocken- als auch als Nassfutter. Ich würde - wenn möglich - die nasse Variante vorziehen. Verweigert meine Katze jedoch das CNE-Nassfutter, aber die trockene Sorte nimmt sie an, würde ich ihr das geben.

 

Dosenfutterprobleme


Eine Studie, Epidemiologic study of relationships between consumption of commercial canned food and risk of hyperthyroidism in cats (2004) Edinboro C. H., Scott-Moncrieff J. C., Janovitz E., Thacker H. L. & Glickman L. T., Journal of the American Veterinary Medical Association 224 (6) pp 879-886 weist darauf hin, dass Katzen, die Nassfutter fressen – insbesondere aus Ring-Pull-Dosen - offenbar einem erhöhten Risiko ausgesetzt sind, an Hyperthyreoidismus (Schilddrüsenüberfunktion) zu erkranken. In Verdacht steht die Beschichtung mit Bisphenol-A (BPA), die bei diesen Dosen eingesetzt wird. Bisphenol-A ist ein endokriner Disruptor (das sind Stoffe, die die Hormone beeinflussen). Daher ist es wahrscheinlich besser, wenn Sie versuchen, Ihre Katze aus Folienbeuteln oder Aludosen zu ernähren. Benutzen Sie Dosen, füllen Sie alles in einen Glas- oder Porzellanbehälter um, was nicht sofort benötigt wird, und stellen Sie das statt der Dosen in Kühlschrank. The University of Warwick bietet dazu mehr Informationen an.

 

Effect of water content in a canned food in voluntary food intake and body weight in cats (2011) Wei A., Fascetti A. J., Villaverde C., Wong R. K. & Ramsey J. J., American Journal of Veterinary Research 72(7) pp918-23 Die Studie fand heraus, dass gesunde Katzen, die Nassfutter bekamen, zwar mehr fraßen, aber „signifikant an Gewicht abnahmen, da sie weniger Kalorien aufnahmen“, im Vergleich zu Katzen, die das gleiche Futter in gefriergetrockneter Form erhielten. Vermutlich sättigt die im Nassfutter enthaltene Wassermenge die Katzen schneller.

 

Eine weiterer möglicher Nachteil von Nassfutter könnte sein, dass manche Katzen es schwieriger zu fressen finden als Trockenfutter. Sie können nicht wie bei einer Maus ihre Zähne in das Dosenfutter graben, stattdessen lecken sie es häufig fast wie eine Flüssigkeit auf. Viele Katzen machen das so bei Dosenfutter mit Soße. Meine Perser (eine davon hat keine besonders flache Nase) lecken häufig nur einfach die Soße weg und lassen die Stücke dann liegen. Auch das führt zu einer niedrigeren Kalorienaufnahme, in schweren Fällen bleibt die Katze sogar hungrig. Aus diesem Grund füttere ich meistens Paté-Sorten. Beim Fressen verteilen sie das Futter überall in der Schüssel, ab und zu schiebe ich es dann wieder zu kleinen Haufen zusammen.

 

Bei CNE-Katzen wäre ein möglicher Kompromiss, insbesondere bei Trockenfutterjunkies: Sie bekommen sowohl Trocken- als auch Nassfutter als therapeutische Nierendiät. Manche Menschen lassen den ganzen Tag während sie in der Arbeit sind Trockenfutter stehen, kommen sie nach Hause, füttern sie Nassfutter.

 

Dry foods and risk of disease in cats (2008) Buffington C. A. B., Canadian Veterinary Journal 49 p561-3 stellt fest, dass es wenig Beweise gibt, dass Trockenfutter zu Diabetes oder generell gesprochen zu Krankheiten führt.

 

AAFP-AAHA Feline Life Stage Guidelines (2010) schreibt (Seite 48): „Sowohl Dosen- als auch Trockenfutter unterstützen die Gesundheit in allen Lebensphasen. Der Ausschuss untersuchte veröffentlichte, durch Fachleute überprüfte, evidenzbasierte Studien an gesunden Katzen nach irgendwelchen signifikanten gesundheitlichen Auswirkungen. Verglichen wurden: Dosenfutter kontra Trockenfutter (einschließlich deren Beitrag zur Zahngesundheit); eine Vielzahl verschiedener Futtersorten im Vergleich zu einer einzigen Nahrung; Futtersorten mit einem hohen Proteinanteil und wenig Kohlehydraten im Vergleich zu einer kalorienreduzierten und ballaststoffreichen Nahrung, eine Rohfütterung; Futter mit Nahrungsergänzungsmitteln; oder das zur Verfügung stellen von Gras oder Pflanzen. Aufgrund der verfügbaren Daten kann keine dieser verschiedenen Ernährungsmethoden als besonders empfehlenswert hervorgehoben werden.“

 

Natürlich wollen Sie eine Austrocknung Ihrer CNE-Katze so gut es geht vermeiden. Aber das Wichtigste ist, dass Ihre Katze frisst. Ist Ihre Katze Trockenfutterjunkie, aber bereit, Nierentrockenfutter zu fressen, würde ich es ihr geben. Sie können immer noch Wasser dazugeben, um es etwas anzufeuchten. Aber wenn Sie das tun, sollten Sie das Futter nicht zu lange stehen lassen, denn es verdirbt dann schneller. Vielleicht wäre halbfeuchtes Nierenfutter in Beuteln eine Alternative. 

 


Futterwarnungen


 

Von folgenden Nahrungsmitteln ist unbedingt abzuraten:

Zwiebeln und Knoblauch


Bitte geben Sie Ihrer Katze niemals etwas das Zwiebeln enthält. Zwiebeln enthalten eine alkaloide Schwefelverbindung, die die roten Blutkörperchen schädigt und bei einer Katze eine schwere Anämieform, die sogenannte Heinz-Antikörper-Anämie, hervorrufen und zum Tod führen kann. Bei besonders empfänglichen Katzen könnte das bereits durch eine kleine Zwiebelmenge ausgelöst werden, although symptoms may take several days to appear.

 

Nachdem Knoblauch ebenfalls ein Mitglied derselben Familie (Allium) ist, befürchten manche Menschen, dass diese Warnung auch auf Knoblauch zutrifft. 16 Fälle von Alliumvergiftungen bei Katzen wurden vom The Veterinary Poisons Information Service (VPIS) in GB behandelt, das ist eine Abteilung des Medical Toxicology Unit at Guy's and St Thomas' Hospital in London. Über vier dieser Katzen wurden keine weiteren Informationen veröffentlicht. Eine starb, zwei erholten sich. Die vierte Katze hatte nach dem Fressen von Knoblauchzehen weiterhin häufig wiederkehrende Probleme mit Anämie und Gelbsucht.

 

Die Pharmadatenbank der Veterinär-Universität Zürich warnt unter „Giftpflanzen" vor Alliumgewächsen.

Tierklinik warnt ebenfalls vor der Alliumfamilie (Knoblauch, Schnittlauch, Bärlauch, Zwiebeln) und gibt als tödliche Dosis bereits 5 g/kg Körpergewicht an.

Verbraucher News veröffentlicht die Warnung einer amerikanischen TÄ unter dem Titel „Knoblauch: Tödliche Gefahr für Pferde, Hund und Katze" (das trifft auf alle Alliumgewächse zu: Knoblauch, Zwiebeln, Schnittlauch usw.). 

Pet Education bietet Informationen über Zwiebeln und Knoblauch an.

The ASPCA hat ausführliche Informationen über Zwiebeln, auch Knoblauch wird erwähnt.

Allium species poisoning in dogs and cats (2011) Salgado B. S., Monteiro L. N. & Rocha N. S., Journal of Venomous Animals and Toxins including Tropical Diseases 17(1) pp4-11 fanden heraus, dass alle Alliumgewächse für Katzen und Hunde toxisch sein können, aber dass Katzen zwei- bis dreimal anfälliger dafür sind als andere Spezies. Sie stellen fest, dass eine Vergiftung bei einer 4,5 kg schweren Katze bereits bei einer Menge von 250 g Zwiebeln auftreten kann, auch kleinere Mengen können gefährlich sein, wenn Katzen sie über mehrere Tage fressen.

How much onion or garlic is toxic to pets? (2012) Gwaltney-Brant S. ist der Bericht einer Veterinärtoxikologen.

Allium species poisoning in dogs and cats (2005) Cope RB Veterinary Medicine 100 (8) pp562-566 erwähnt, dass Zwiebeln, Knoblauch, Lauch und Schnittlauch potentiell giftig sind für Hunde und Katzen, und dass nach dem Genuss einer einzigen großen Portion bereits Probleme auftreten können, aber auch durch den häufigen Konsum regelmäßiger kleiner Portionen, auch durch Nahrungsergänzungsmittel, even of dietary supplements rather than garlic or onion themselves.

The National Research Council in the USA stellt eine Zusammenfassung der Ergebnisse des Committee on Examining the Safety of Dietary Supplements for Horses, Dogs and Cats  (2008) zur Verfügung. Darin steht, dass dieses Gremium außerstande ist, die Höhe einer für Katzen ungefährlichen Menge an Knoblauch festzulegen.

Pet Diets ist die Seite von Dr. Rebecca Remillard, einer Veterinärernährungsspezialistin, die feststellt, dass „die Möglichkeit, eine hämolytische Heinz-Antikörper Anämie zu entwickeln, scheinbar unterschiedlich bei Tieren ist, und dass es unmöglich ist, vorherzusagen, welche Tiere auf Zwiebeln oder Knoblauch reagieren oder auch nicht". Geben Sie „garlic“ in die Suche ein, die Information steht in der Antwort auf die letzte Frage auf Seite 3 (Is it OK to give my pet a garlic pill once a week?)

San Francisco Chronicle veröffentlicht den Artikel eines Tierarztes über Zwiebeln und Knoblauch.

Heinz body anaemia in cats ist eine Information von J. Tarigo-Martinie und P. Krimer von der University of Georgia College of Veterinary Medicine.

Haematologic changes associated with the appearance of eccentrocytles after intragastric administration of garlic abstract to dogs (2000) Lee K.W., Yamato O., Tajima M., Kuraoka M., Omae S., Maede Y., American Journal of Veterinary Research 61(11) pp1446-50. Diese Studie hat herausgefunden, dass der Hämatokritspiegel bei Hunden, die Knoblauchextrakt gefüttert bekamen, absank. Außerdem wurden Heinz-Antikörper entdeckt. Die Schlussfolgerung lautet: "Futter, das Knoblauch enthält, sollte nicht an Hunde verfüttert werden." Katzen sind sogar noch empfindlicher und anfälliger gegenüber einer Heinz-Antikörperanämie als Hunde. Dieser Ratschlag trifft also umso stärker auf Katzen zu.

 

Futtersorten gegen Harnwegserkrankungen


Häufig vermuten Menschen, Futtersorten, die hergestellt wurden, um die „Harnwege gesund zu erhalten" oder die „Magnesium-kontrolliert" sind oder ähnliche Bezeichnungen haben, für CNE-Katzen geeignet sind. Aber das ist nicht der Fall.

 

Diese Futtersorten werden für eine andere Art von Gesundheitsproblemen hergestellt, die sogenannten FLUTD (feline lower urinary tract disease = Erkrankungen der unteren Harnwege) und werden daher zusätzlich angesäuert. Dieses Futter ist ungeeignet für CNE-Katzen, denn sie neigen ohnehin schon zur Übersäuerung. Außerdem fördern sie den Verlust von Kalium beim Urinieren, auch das ist schlecht für die meisten CNE-Katzen.

 

Aus ähnlichen Gründen sollten Sie auch Futtersorten vermeiden, die Preiselbeeren/Cranberries oder zusätzliches Vitamin C enthalten.

 

Leidet Ihre Katze sowohl an CNE als auch an Struvitkristallen, klicken Sie hier

 

Rohfütterung


Manchmal schreiben mir Menschen, die davon überzeugt sind, dass eine Rohfütterung alle Probleme ihrer CNE-Katze lösen kann. Ich wünschte, es wäre so einfach! Ich bin nicht per se gegen Rohfütterung. Während des Futterrückrufs 2007 dachte ich selber darüber nach, meine Katzen mit rohem Fleisch zu füttern. Aber BARF (= Biologisch Artgerechtes Rohes Futter) ist keine magische Heilkur, und es gibt mögliche Probleme:

 

Erst einmal ist es nicht einfach, eine richtig ausgewogene Diät herzustellen. Hier geht es nicht darum, einfach ein rohes Stück Huhn auf einen Teller zu schmeißen und dann zu glauben, das war’s. Sie müssen die richtige Balance der Ernährungsstoffe finden, das ist nicht einfach. Im Abschnitt hausgemachte Futtersorten finden Sie dazu weitere Informationen.

 

Secondly, it can be hard to know the protein and phosphorus content of the food you are feeding. Die USDA National Nutrient Database kann Ihnen dabei behilflich sein. Das ist eine Datenbank, in der Sie nach allen Futterbestandteilen suchen können und eine Aufschlüsselung aller Nährstoffgehalte, einschließlich Phosphat und Protein, erhalten. Informationen auf Deutsch finden Sie oben.

 

Die Hauptsorge bei CNE-Katzen liegt bei einem Infektionsrisiko, denn ihr Immunsystem ist beeinträchtigt, daher steigt das Risiko einer Infektion. Laut Septicemic salmonellosis in two cats fed a raw-meat diet (2003) Stiver S. L., Frazier K. S., Mauel M. J. & Styer E. L., Journal of the American Animal Hospital Association 39 pp538-542) könnte Rohfütterung das Risiko einer Salmonellen-Vergiftung vergrößern. Salmonella bacteriuria in a cat fed a salmonella-contaminated diet (2015) Fauth E, Freeman LM, Cornjeo L, Markovich JE, Janecko N & Weese JS Journal of the American Veterinary Association 247(5) pp525-530 berichten von einer Katze, die mit einem handelsüblichen Futter ernährt wurde, das aber nicht auf die gleiche Art wie die meisten Katzenfuttersorten hergestellt wurde. Sie schließen: „So eine Verunreinigung ist ein besonderes Problem bei Rohfuttersorten oder Nahrung, die nicht nach den Regeln standardisierter industrieller Herstellung entstand.“

 

Survival of Salmonella Copenhagen in food bowls following contamination with experimentally inoculated raw meat: effects of time, cleaning and disinfection (2006) Scott Weese J., & Rousseau J., Canadian Veterinary Journal 47(9) pp887–889 fanden heraus, dass Salmonellen in Schüsseln, die rohes Fleisch enthielten, selbst nach einer gründlichen Reinigung noch vorhanden waren. Die Studie besagt, dass das überraschend ist, denn „obwohl sie in Bleiche eingeweicht wurden und anschließend in einer Spülmaschine bei 85°C gespült wurden, überlebten Salmonellen. Bleiche ist normalerweise ein sehr wirksames Desinfektionsmittel, von dem man erwarten kann, dass es Salmonellen usw. abtötet. Bleiche ist jedoch nur beschränkt wirksam, wenn noch Reste organischer Rückstände vorhanden sind. Möglicherweise blieben kleine Nahrungsmittelrückstände in der Schüssel zurück und reichten einigen Salmonellen zum Überleben. Das könnte der Grund sein, dass nur nach dem Schrubben der Schüsseln und dem anschließenden Einweichen in Bleiche die Salmonellen fast völlig verschwunden waren. Aber selbst diese Desinfektionsmethode vernichtete die Salmonellenbakterien nicht in allen Schüsseln vollständig.“

 

Salmonellenvergiftungen bei Katzen sind normalerweise sehr selten, aber bei CNE-Katzen mit einem geschwächten Immunsystem könnten sie ein größeres Risiko darstellen. Salmonellose ist eine sehr hässliche Erkrankung und könnte eine CNE-Katze in den Abgrund stürzen. Zumindest wird eine CNE-Katze länger als eine gesunde Katze brauchen, um sich davon wieder zu erholen.

 

Salmonellen sind nicht das einzige Risiko: Raw meat diets spark concern (2005) ist ein Bericht im Journal of the American Veterinary Medical Association. Dort fand man heraus, dass 99 Prozent der für Hunde untersuchten Rohfleischproben mit einer Anzahl verschiedenster Bakterien verschmutzt waren. Manche Menschen glauben, Pathogene sterben ab, wenn sie das Fleisch vorher einfrieren, aber TThe New Zealand Food Safety Authority erklärt, dass das nicht der Fall ist.

 

Current knowledge about the risks and benefits of raw meat-based diets for dogs and cats (2013) Freeman L. M., Chandler M. L., Hamper B. A. & Weeth L. P. Journal of the American Veterinary Medical Association 243(11) pp1549-1558 beschreiben Pro und Kontra einer auf rohem Fleisch basierenden Ernährung.

 

Although I often hear people extolling the apparent benefits or raw, there is no research that I am aware of into the superiority or otherwise of raw diets for cats, and certainly not for CKD cats. In Advising clients who feed raw diets to pets (2005) NAVC Clinician's Brief, Dr. R. Remillard, Veterinärernährungsspezialist sagt: „Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise, dass die Rohernährung irgendeinem Trocken- oder Nasstierfutter überlegen ist. Daher ist diese Praxis mit Gesundheitsrisiken verbunden ohne einen nachweisbaren Nutzen für die Haustiere und deren Familien.“ Ten years later, nothing had changed. Pet food myth busters: Answering common questions owners ask about pet food (2015) LM Freeman NAVC/WVC Symposia Proceedings says "Despite anecdotal reports from pet owners and even some veterinarians, there is currently no evidence that raw foods offer any benefits over cooked ones. There is substantial evidence, however, that raw foods may be associated with nutritional deficiencies, bacterial and parasitic infections, and other health concerns in pets. These foods also pose potential risk to people-especially those that are immuno-compromised, such as young children, the elderly, and patients receiving immune-modifying drugs or who have cancer."

 

The American Veterinary Medical Association rät daher von Rohfütterung ab. Wenn Sie Ihre Katze bereits roh ernähren, Sie keine Probleme damit haben, und sie es gerne frisst, würde ich nicht darauf bestehen, dass Sie damit aufhören, obwohl Sie es mit Ihrem TA besprechen sollten. Wenn Sie es noch nicht tun, würde ich aufgrund der möglichen Infektionsrisiken nicht dazu raten, aber auch, weil es bei einer ohnehin schon kranken Katze eine größere Umstellung ist. Im Handel sind einige wenige pasteurisierte Rohfuttersorten erhältlich.

 

Tufts University College of Veterinary Medicine berichtet über Rohfutterernährung.

 

Fisch, insbesondere Thunfisch


 

Fisch ist für Katzen aus einer ganzen Reihe von Gründen kein ideales Futter:

 

Steatitis


The treatment is usually massive doses of vitamin E under a vet's supervision, and discontinuing any food containing vegetable oil or mineral oil because this will deplete the body's stores of vitamin E even more.

 

Wenn Sie eine Katze ausschließlich mit Fisch füttern, kann sie eine sog. Steatitis bekommen (Veränderung des Fettkörpers mit einer Zellnekrose/Absterben von Zellen durch übermäßige Einlagerung von Fett). Sie wird durch einen Vitamin-E-Mangel in der unausgewogenen Ernährung ausgelöst. Zuerst wird die Katze sehr nervös, dann reagieren die Nervenenden der Haut überempfindlich und jede Berührung ist für sie sehr schmerzhaft.

 

Die Behandlung besteht normalerweise in massiven Vitamin-E-Dosen unter tierärztlicher Aufsicht. Außerdem darf kein Futter mehr gegeben werden, das Pflanzen- oder Mineralöl enthält, da das die Vitamin-E-Vorräte des Körpers entleert.

 

PetMD bietet Informationen über Steatitis an

Pet Place bietet ebenfalls Informationen über diese Erkrankung an (Sie müssen sich nicht registrieren, klicken Sie einfach auf „close" am Ende der pop-up-Tafel).

Armed Forces Institute of Pathology beschreibt einen Fall von Steatitis bei einer Katze (klicken Sie auf Case Study III) – die Katze wurde eingeschläfert.

 

Taurinmangel


Fisch enthält nicht genug Taurin, das ist eine Aminosäure, die Katzen mit ihrem Futter aufnehmen müssen. Ein Taurinmangel in der Nahrung kann bei Katzen Herzerkrankungen und Augenprobleme hervorrufen.

 

Schlechtes Kalzium:Phosphatverhältnis


Pro Vet schreibt: „Wie auch Fleisch enthält er nicht genug Kalzium, und das mit einem umgekehrten Kalzium:Phosphatverhältnis. Seelachs ist ein bei Katzenbesitzern in GB beliebter Fisch. Filet enthält 15 bis 20 mg Kalzium pro 100 g, aber über 200 mg Phosphat pro 100 mg, das entspricht einer Ca:P-Ratio von 1:10. Bei Kabeljau und anderen Weißfischsorten verhält es sich ähnlich.“

 

Hyperthyreoidismus


Eine Studie, Evaluation of dietary and environmental risk factors for hyperthyroidism in cats (2000) Martin K. M., Rossing M. A., Ryland L. M., DiGiacomo R. F., Freitag W. A., Journal of the American Veterinary Medical Association 217(6) pp853-856, fand heraus, dass „Katzen, die Dosenfutter mit Fisch, Leber oder Innereien bevorzugen, ein erhöhtes Risiko haben an Hyperthyreoidismus zu erkranken. Das könnte mit dem Jodgehalt im Futter zusammehängen.

 

Domoinsäure


Domoinsäure ist ein in Krustentieren vorkommendes Neurotoxin, das dauerhafte neurologische Schäden verursachen kann. Bei der sogenannten „Amnestischen Schalentiervergiftung“ handelt es sich u.a. um Gedächtnisstörungen. Aus diesem Grund gibt es strikte Bestimmungen über die zugelassene Menge von Domoinsäure in Schalentieren, die für den menschlichen Verzehr zugelassen sind.

 

Domoinsäure wird überwiegend durch die Nieren ausgeschieden, daher untersuchten Forscher ihre Auswirkung auf die Nieren. Die Studie Characterization of renal toxicity in mice administered the marine toxin domoic acid (2014) Funk J. A., Janech M. G., Dillon J. C., Bissler J. J., Siroky B. J. & Bell P. D. Journal of the American Society of Nephrology 25(6) pp1187-97 fand heraus, dass Domoinsäure Nieren ungefähr um das Hundertfache weniger schädigt als sie neurologische Probleme verursacht. Diese Forschung wurde an Mäusen durchgeführt, die die Domoinsäure direkt bekamen und nicht durch die Schalentiere. Frühere Studien weisen darauf hin, dass auf diese Art und Weise mehr Probleme auftreten können. Weitere Tests sind erforderlich, um die Auswirkungen auf Menschen und Katzen zu verstehen. Aber in der Zwischenzeit wäre es vielleicht klüger, wenn Sie Ihrer Katze keine Schalentiere verfüttern.

 

n-tv berichtet über schwere Vergiftungen von Seelöwen durch Domoinsäure.

 

Zusätzliche Risiken der Thunfischfütterung


 

Suchtverhalten


Zuerst: Thunfisch wirkt auf manche Katzen sehr suchtfördernd bis hin zu dem Ausmaß, dass sie sich weigern, noch irgendetwas anderes zu fressen. Da Thunfisch keine ausgewogene Katzenernährung ist, kann sich das zu einem Problem auswachsen.

 

Neurologische Auffälligkeiten


Im Handel erhältliche Katzenfuttersorten mit Thunfisch mögen ausblanciert sein, aber The Merck Veterinary Manual schreibt, „es gibt Berichte über Katzen, die schwere neurologische Krankheiten bekamen, als sie über einen Zeitraum von sieben bis elf Monaten ausschließlich handelsübliches Katzenfutter mit nur Thunfisch erhielten ".

 

Quecksilbervergiftung


The Merck Veterinary Manual says "Commercial fish products such as tuna have been associated with chronic poisoning in human and animal (cats) populations."

 

The US Food & Drug Administration glaubt, dass schwangere Frauen kein Thunfisch essen sollten. Die US Environmental Working Group, die gemeinsam mit der FDA an den Studien gearbeitet hat, schreibt, dass für den menschlichen Verzehr zugelassener Thunfisch ungewöhnlich hohe Werte der toxischen metallorganischen Verbindung Methylquecksilber aufweist. Sie rät schwangeren Frauen keinen Thunfisch zu essen, Kinder sollten Thunfisch nicht mehr als einmal die Woche essen. Thunfisch für Menschen besteht meistens aus dem weißem Fleisch, während Thunfisch für Tiere aus der minderwertigeren Qualität des roten Fleisches hergestellt ist. Deshalb ist es möglich - zumindest in der Theorie – dass Thunfisch für Tiere mehr Schadstoffe enthält.

 

Eine 2003 erschienene Studie in „The Lancet" weist darauf hin, dass der Verzehr von Thunfisch kein Problem für Schwangere und Kinder sei (Web MD hat einen Bericht darüber), aber ich denke, es dürfte klüger sein, davon abzuweichen und bei einer CNE-Katze auf der sicheren Seite zu bleiben. A tuna fish diet influences cat behavior (1988) Houpt K. A., Essick L. A., Shaw E. B., Alo D. K., Gilmartin J. E., Gutenmann W. H., Littman C. B., Lisk D. J., Journal of Toxicolology & Environmental Health 24(2) pp161-72 fanden heraus, dass „Katzen, die mit Thunfisch gefüttert wurden, sowohl erhöhte Quecksilber- als auch Selenwerte im Gewebe hatten.“

 

Thiaminmangel (Vitamin B1)


Wenn Sie sich entscheiden, stattdessen Thunfisch für Menschen zu füttern, verhindert das nicht ein anderes Problem der Thunfischfütterung, einen Vitamin B1-Mangel (Thiamin). Katzen, die regelmäßig Thunfisch bekommen, können diesen Mangel entwickeln – die Symptome sind häufig neurologisch und bestehen aus der Unfähigkeit, den Kopf hochzuhalten (Ventroflexion), Pupillenerweiterung, Gleichgewichtsverlust, Krampfanfällen. Werden sie nicht behandelt, führen sie zum Tod.

 

Bei Pet Place finden Sie Informationen dazu (Sie müssen sich nicht registrieren, klicken Sie einfach auf „close" am Ende der pop-up-Tafel).

Bei Provet UK gibt es ebenfalls darüber Informationen und über die Gefahr der Fischfütterung generell.

Das Tiermedizin Portal stellt Informationen auf Deutsch über einen Thiaminmangel zur Verfügung, ebenso das Tierarzt-onlineverzeichnis

 

Wie Sie sehen können, kann regelmäßige Fischfütterung bei Katzen eine ganze Reihe von Gesundheitsproblemen verursachen. Hin und wieder ein wenig Fisch ist sicherlich kein Grund zur Sorge. Auch nicht wenn Sie damit ein paar Tage eine Krise  überbrücken oder wenn Sie von Ihrem Backfischfilet den Teig entfernen und Ihrer Katze ein wenig abgeben. Aber ich würde Ihnen nicht raten, es über einen längeren Zeitraum oder zu oft zu geben, insbesondere nicht Thunfisch.

 


Kommerzielles Futter auf Fischbasis


Lesen Sie bitte auch den Abschnitt oben über  Fisch und Thunfisch.

 

Ich teile die auf Fisch basierenden handelsüblichen Futtersorten in zwei Gruppen auf:

  • ältere Futtersorten, die oft mit anderen Zutaten (wie z.B. Hühnchen und Thunfisch) vermischt sind, und die wie ganz normales Katzenfutter aussehen; und

  • neuere Futtersorten, die häufig ausschließlich Fisch enthalten. Häufig werden sie angepriesen als „natürlicher Inhalt" und „hohe Qualität" und sehen eher aus, als würden Sie Menschen in einem vornehmen Restaurant serviert werden.

Diese neueren Futtersorten werden bei den Herstellern immer beliebter. In den meisten Fällen werden sie in Thailand hergestellt, wo man sich erstaunlich gut auf deren Vermarktung versteht. Markennamen sind Weruva, Soulistic, Best Feline Friend und Tiki Cat in den USA, Schesir, Almo Nature und Cosma in Europa. Viele Hersteller führen diese Futtervariante sogar innerhalb ihrer generellen Futterpalette wie z.B. einige Sorten von Fancy Feast Elegant Medley.

 

Die meisten im Handel erhältlichen Katzenfuttersorten mit Fisch sind für gewöhnlich vollwertige Nahrung, da sie nicht nur Fisch sondern außerdem noch zusätzliche Inhaltsstoffe wie Taurin und Vitamin E enthalten, um gesundheitliche Probleme wie Steatitis und Taurinmangel zu verhindern. The Merck Veterinary Manual bietet weitere Informationen dazu an (scrollen Sie runter bis Thiamin). Überprüfen Sie jedoch das Futteretikett genau, denn einige auf Fisch basierende handelsübliche Futtersorten sind keine vollwertigen Alleinfutterarten wie z.B. Applaws.

 

Leider enthalten die neueren Futtersorten mit ausschließlich Fisch häufig auch noch extrem wenig Fett und Kalorien. Ihre Katze muss davon also entweder mehrere Dosen täglich futtern (sehr teuer), oder sie nimmt durch dieses Futter ab.

 

Ich persönlich würde keiner meiner Katzen ein ausschließlich aus Fisch bestehendes Futter geben. Ebenso wenig würde ich über längere Zeit ausschließlich Sorten mit Thunfisch füttern. The Merck Veterinary Manual sagt, „es gibt Berichte über Katzen, die schwere neurologische Krankheiten bekamen, als sie über einen Zeitraum von sieben bis elf Monaten ausschließlich handelsübliches Katzenfutter mit nur Thunfisch erhielten ".

 

Die meisten Katzen scheinen die neueren, auf Fisch basierenden Futtersorten, ganz besonders gerne zu mögen, daher können sie in Zeiten eines Appetitmangels hilfreich sein. Ein möglicher Kompromiss wäre, der Nierendiät oder einem anderen Futter das Wasser hinzuzufügen, in dem Thunfisch eingelegt war, um es für die Katze schmackhafter zu machen. Unter Thunfischwasser finden Sie weitere Informationen.

 

 

 

 

Zurück nach oben

Diese Seite zuletzt überarbeitet: 04. März 2017

Links auf dieser Seite zuletzt überprüft: 16. Oktober  2015

 

   

*****

 

DIE BEHANDLUNG IHRER KATZE OHNE TIERÄRZTLICHE UNTERSTÜTZUNG KANN EXTREM GEFÄHRLICH SEIN.

 

Ich habe mich sehr bemüht sicherzustellen, dass alle Informationen auf dieser Website richtig sind. Aber ich bin KEIN Tierarzt, nur eine ganz normale Person, die mit drei ihrer Katzen chronische Nierenerkrankungen durchlebt hat.

Diese Website dient nur Informationszwecken und nicht dazu, Diagnosen zu erstellen oder eine Katze zu behandeln. Bevor Sie irgendeine der hier beschriebenen Behandlungsmaßnahmen ausprobieren, MÜSSEN Sie einen Tierarzt aufsuchen und sich professionellen Rat für die richtige Behandlung Ihrer Katze holen und ihre individuellen Anforderungen. Sie sollten auch keine der hier beschriebenen Behandlungsarten ohne Kenntnis und Zustimmung Ihres TA einsetzen.

 

Wenn Ihre Katze Schmerzen zu haben scheint, oder es ihr nicht gut geht, dann verschwenden Sie bitte keine Zeit im Internet, sondern suchen Sie sofort Ihren TA auf.

 

*****

 

Copyright © Tanyas CNI Webseite 2000-2017. Alle Rechte vorbehalten.

 

Diese Webseite wurde mit Microsoft Software erstellt, daher sieht sie im Internet Explorer am besten aus. Mir ist bekannt, dass sie bei anderen Browsern nicht immer so gut dargestellt wird, aber ich bin keine IT-Expertin, daher weiß ich leider nicht, wie ich das ändern könnte. Natürlich wünschte ich, sie würde überall gut aussehen, aber mein Fokus ist darauf gerichtet, die darin enthaltenen Informationen bereitzustellen. Wenn ich Zeit habe, werde ich versuchen, auch in anderen Browsern die Darstellung zu verbessern.

 

Sie dürfen sich eine Kopie dieser Website zu Ihrer eigenen Information machen und/oder Ihrem Tierarzt eine Kopie geben. Aber diese Website darf ohne Genehmigung der Seiteninhaberin weder reproduziert noch ausgedruckt werden, nicht im Internet, noch in anderen Medien. Über den Button Kontaktaufnahme können Sie sich mit mir in Verbindung setzen. In dieser Website steckt sehr viel Arbeit und Liebe. Bitte bestehlen Sie mich nicht, indem Sie mein Urheberrecht verletzen.

 

Sie können diese Seite gerne verlinken. Machen Sie dann aber bitte deutlich, dass es sich um einen Link handelt und nicht um Ihre eigene Arbeit. Außerdem wäre ich dankbar, wenn Sie mir einen Hinweis auf diesen Link schicken würden.

 

Die hier aufgeführten Verknüpfungen zu anderen Internetseiten (Hyperlinks) stellen Informationsangebote fremder Anbieter dar, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Insbesondere übernehme ich keinerlei Haftung für den Inhalt oder den Wahrheitsgehalt dieser Internetseiten.