TANYAS UMFASSENDES HANDBUCH

 

ÜBER CHRONISCHE NIERENERKRANKUNG (CNE)

 

BEI KATZEN

 

 

 

ÜBELKEIT, ERBRECHEN, APPETITVERLUST UND

 

MAGENSÄUREÜBERSCHUSS

 

AUF DIESER SEITE:


Ursachen für Übelkeit, Erbrechen und Appetitverlust


Symptome


Behandlungsmaßnahmen (einschließlich Pepcid, Zantac, Prilosec, Ondansetron, Cerenia)


 


STARTSEITE


Seitenüberblick


Was Sie zuerst wissen müssen


Alphabetisches Inhaltsverzeichnis


Glossar


Angebote zur Teilnahme an wissenschaftlichen Studien


Durchsuchen dieser Webseite


 

WAS IST CNI?


Was passiert bei einer CNI


Ursachen von CNI


Wie ernst ist es?


Besteht überhaupt Hoffnung?


Akute Niereninsuffizienz


 

SCHLÜSSELTHEMEN


Erbrechen, Übelkeit, Appetitverlust und Magensäureüberschuss


Aufrechterhaltung des Flüssigkeitshaushalts


Die Wichtigkeit der Phosphatkontrolle


Alles über Bluthochdruck


Alles über Anämie


Alles über Verstopfung


Kaliumungleichgewicht


Stoffwechselübersäuerung - metabolische Azidose


Nierensteine


 

UNTERSTÜTZUNG


Der Umgang mit CNI


Tanya's Support Group


Erfolgsgeschichten


 

SYMPTOME


Alphabetische Auflistung von Symptomen und Behandlungsmaßnahmen


Ungleichgewicht im Flüssigkeitshaushalt und den Harnwegen (Austrocknung, Wasseransammlung und Harnwegsprobleme)


Störungen im Stoffwechselhaushalt (Erbrechen, Appetitverlust, Magensäureüberschuss, gastrointestinale Probleme, Mundgeschwüre usw.)


Phosphat und Kalziumungleichgewicht


Verschiedene Symptome (Schmerzen, Verstecken usw.)


 

DIAGNOSE: WAS BEDEUTEN ALL DIE TESTERGEBNISSE?


Klinische Chemie: Nierenfunktion, Kalium, andere Tests (ALT, Amylase, (Cholesterin usw.)


Kalzium, Phosphat, Parathormon (PTH) und Sekundärer Hyperparathyreoidismus


Komplettes Blutbild: Rote und weiße Blutzellen: Anämie und Infektion


Urinanalysen (Urintests)


Andere Tests: Ultraschall, Biopsie, Röntgen usw.


Renomegalie (vergrößerte Nieren)


Welche Untersuchungen, und

wie oft


Faktoren, die die Testergebnisse beeinflussen


Normale Referenzwerte


Internationale und amerikanische Messsysteme


 

BEHANDLUNGS

MAßNAHMEN


Welche Behandlungsmaßnahmen sind unverzichtbar


Flüssigkeitshaushalt und Harnprobleme (Wasseransammlung, Infektionen, Inkontinenz, Proteinurie)


Regulierung der Stoffwechselabfälle (Mundgeschwüre, gastrointestinale Blutungen, Antioxidantien, Adsorbentien, Azodyl, Astro's CRF Oil)


Phosphat, Kalzium und Sekundärer Hyperparathyreoidismus (Calcitriol)


Verschiedene Behandlungsmethoden: Stammzellentransplantation, ACE-Hemmer (Fortekor), Steroide, Nierentransplantation


Antibiotika und Schmerzmittel


Ganzheitliche Behandlungsmaßnahmen, einschließlich Slippery elm bark (Ulmenrinde)


ESS (Aranesp, Epogen, Eprex, NeoRecormon) bei schwerer Anämie


Allgemeine Gesundheitsprobleme bei CNI-Katzen: Flöhe, Arthritis, Kognitive Dysfunktion (Demenz), Impfungen


Tipps, wie Sie Ihre Katze medikamentieren können


Wo Sie die notwendige Ausstattung günstig kaufen können


Zusammenarbeit mit Ihrem Tierarzt und das Führen von Aufzeichnungen


 

DIÄT UND ERNÄHRUNG


Ernährungsanforderungen von CNI-Katzen


Die B Vitamine (einschließlich Methylcobalamin)


Was können Sie füttern (und was Sie vermeiden sollten)


So motivieren Sie Ihre Katze zum Fressen


Futterdatentabellen


Dosenfutterangaben


Trockenfutterangaben


Futtermittelhersteller


2007er Futterrückruf in den USA


 

DIE FLÜSSIGKEITS

THERAPIE


Intravenöse Infusionen


Subkutane Infusionen


Tipps, wie man subkutane Infusionen verabreicht


Wie man subkutane Infusionen per Infusionsset verabreicht


Wie man subkutane Infusionen per Spritze verabreicht


Subkutane Infusionen - Wie Sie Ihren TA davon überzeugen können


Dialyse


 

VERWANDTE KRANKHEITEN


Herzerkrankungen


Hyperthyreoidismus


Diabetes


Polyzystische Nierenerkrankung (PKD)


Pankreatitis


Zahnerkrankungen


Anästhesie


 

WO MAN DIE HILFSMITTEL GÜNSTIG BEKOMMT


Deutschland, Österreich, Schweiz


 

ABSCHIED NEHMEN


Die letzten Stunden


Die Verluste anderer Menschen


Umgehen mit Ihrem Verlust


 

VERSCHIEDENES


Früherkennung


Vorbeugung


Forschung


Niereninsuffizienz bei Hunden


Andere Krankheiten (Krebs, Leber) und Verhaltensauffälligkeiten


Diese Webseite auf Englisch


 

WEBSEITEBESITZERIN (HELEN)


Meine drei CNI-Katzen: Tanya, Thomas und Ollie


Mein an vielen Leiden erkrankter Kater: Harpsie


Besuchen Sie mich auf Facebook


Folgen Sie mir auf Twitter


Kontaktaufnahme


Startseite > Schlüsselthemen > Übelkeit, Erbrechen, Appetitverlust und Magensäureüberschuss

 


Überblick


  • Übelkeit, Erbrechen und Appetitverlust gehören mit zu den am häufigsten auftretenden Gesundheitsproblemen von CNI-Katzen.

  • Es gibt eine ganze Reihe unterschiedlicher Gründe, die dafür verantwortlich sein können. Bei einer CNI-Katze kann aber auch mehr als nur ein Problem für das Auftreten dieser Symptome verantwortlich sein.

  • Glücklicherweise gibt es in den meisten Fällen Mittel, die ihr helfen, dass sie sich wieder besser fühlt. Aber um das richtige Medikament einsetzen zu können, müssen Sie den Grund kennen.

  • Ein Überschuss an Magensäure ist der wahrscheinlichste Übeltäter bei Katzen, deren Kreatininwert über 3 mg/dl oder 265 µmol/L (international) liegt, obwohl das auch bei Katzen mit einem niedrigeren Kreatininwert auftritt. Gegen eine überschießende Magensäure gibt es einige Behandlungsmöglichkeiten, die helfen können.

  • Halten die Magenprobleme Ihrer Katze trotz der Behandlung des Magensäureüberschusses und anderer möglicher Ursachen an, dann gibt es noch weitere Behandlungen, die Sie dabei unterstützen, die Übelkeit und das Erbrechen unter Kontrolle zu bringen.

  • Beachten Sie bitte, dass ein Magensäureüberschuss nicht dasselbe ist wie eine Metabolische Azidose.


Ursachen für Übelkeit, Erbrechen und Appetitverlust


Häufige Ursachen


Leider gibt es eine große Anzahl möglicher Auslöser für Übelkeit, Erbrechen und Appetitverlust bei CNI-Katzen. Daher kann es verwirrend sein, herauszufinden, was der Auslöser im Fall Ihrer Katze sein könnte. Um es einzugrenzen, empfehle ich Ihnen die Liste der Symptome auf der Seite Verzeichnis der Symptome und Behandlungsmöglichkeiten durchzugehen und zu überlegen, welche davon Ihnen bekannt vorkommen.

 

Alternativ dazu beschreibt die Aufzählung unten einige der möglichen Auslöser von Übelkeit, Erbrechen und Appetitverlust. Ist Ihnen jedoch ein Problem Ihrer Katze bereits bekannt, beispielsweise ein zu hoher Phosphatspiegel, dann klicken Sie auf den entsprechenden Link. Er führt Sie zu Informationen über weitere Symptome, die mit diesem Befinden zusammenhängen. Das hilft Ihnen bei der Eingrenzung des Problems.  

Bitten Sie Ihren TA darum, einige dieser Ursachen auszuschließen oder - wenn vorhanden - zu behandeln. Die Behandlung der Symptome hilft nicht nur das Erbrechen oder den Appetitverlust zu beseitigen und damit das Wohlbefinden Ihrer Katze zu fördern, manchmal hilft es auch (z.B. durch die Kontrolle erhöhter Phosphatspiegel), das Voranschreiten der CNI zu verlangsamen.

 

Why so many vomiting cats? Getting the diagnosis (2011) ist ein Vortrag von Dr. S. Little auf dem 36. World Small Animal Veterinary Association World Congress, bei dem ein Ablaufdiagramm gezeigt wird, um die Gründe eines Erbrechens einzugrenzen.

 

Gifte, inklusiv Magensäureüberschuss


Wenn Sie die oben genannten Gründe ausschließen können oder behandelt haben, mag es sein, dass Ihre Katze sich immer noch erbricht, ihr weiterhin übel ist, und sie nicht fressen will. In solchen Fällen könnte das Problem durch Gifte verursacht werden, insbesondere durch einen Magensäureüberschuss. An irgendeinem Punkt der Krankheit wird so gut wie jede CNI-Katze Probleme mit der Magensäure haben. Daher ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie diese Seite lesen müssen, aber auch dann, wenn Ihre Katze noch einige andere der o.g. Probleme hat. Sehen Sie sich unten die Symptomliste an, und überprüfen Sie, ob Ihnen etwas davon bekannt vorkommt  - bei den meisten Menschen ist das der Fall.

 

Gastrin ist ein gastro-intestinales Hormon, das die Sekretion von Magensäure anregt, die den Magen bei der Verdauung unterstützt. Die Nieren sind verantwortlich für die Ausscheidung von Gastrin, aber bei CNI können sie dieser Aufgabe nicht mehr so gut nachkommen. Als Folge davon bleibt Gastrin im Magen und regt die Produktion überschüssiger Magensäure an. Dieses Übermaß an Magensäure führt dazu, dass die Katze sich sehr schlecht fühlt. In schweren Fällen entstehen Geschwüre, die eine gastrointestinale Blutung auslösen können.

 

Im Allgemeinen muss man davon ausgehen, dass Katzen mit einem Kreatininwert über 3 mg/dl oder 265 µmol/L Unterstützung bei der Kontrolle der überschüssigen Magensäure benötigen. Je höher BUN oder Harnstoff bei Ihrer Katze liegen, um so übler fühlt sie sich und erbricht.

 

Magensäureüberschuss kann dazu führen, dass manche Katzen sich sehr krank fühlen, aber das ist auch immer von der Katze abhängig. Mein Thomas erbrach sich nie, selbst dann nicht, als sein Kreatininspiegel über 7 lag und sein BUN über 100 war. Aber einige Katzen erbrechen schon, wenn ihre Blutwerte nur leicht über der Referenz liegen.

 

Auch wenn Harnstickstoff selbst kein Gift ist, gibt es doch einen Zusammenhang mit anderen Toxinen, die weniger leicht zu messen sind. Daher: Je höher BUN oder Harnstoffspiegel ist, umso höher liegt der allgemeine Giftspiegel, und damit steigt wiederum die Wahrscheinlichkeit, dass die Katze sich krank fühlt und erbricht.

 

Liegen die Blutwerte Ihrer Katze noch ziemlich niedrig (Kreatinin in den 2 bis in die niedrigen 3 mg/dl oder 200 bis 300 µmol/L), aber trotzdem erbricht sie sich häufig, dann bitten Sie Ihren TA darum, eine Pankreatitis auszuschließen.

 


Symptome


 

Es gibt keinen Test für einen Magensäureüberschuss, aber hier sind einige von den Symptomen, die Sie wahrscheinlich beobachten werden (sie können auch auf andere Ursachen zurückzuführen sein, wie in jeder Kategorie ausgeführt):

Appetitverlust


Appetitverlust ist sehr häufig bei CNI-Katzen und oft durch einen Magensäureüberschuss verursacht. Menschliche CNI-Patienten berichten über einen beeinträchtigten Geruchs- und manchmal auch Geschmackssinn. Man vermutet, dass die urämischen Gifte dafür verantwortlich sind. Es ist anzunehmen, dass das auch bei Katzen der Fall ist.

 

Es gibt eine Reihe anderer möglicher Ursachen für Appetitverlust wie Austrocknung, hoher Phosphatspiegel, Anämie, Flüssigkeitsansammlung, Zusammenbruch, metabolische Azidose, Mundgeschwüre, der Einsatz von Antibiotika, Verstopfung oder Medikamente gegen eine Schilddrüsenüberfunktion. Zahnerkrankungen können ebenfalls einen Appetitverlust verursachen.

 

Katzen, die nicht fressen, laufen Gefahr, eine lebensbedrohliche Krankheit zu bekommen, genannt „hepatische Lipidose": Bei Mar Vista Vet finden Sie mehr Informationen darüber. Die Praxis Tierärztliche Spezialisten bietet eine kurze Information für Katzenhalter. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie die Ursache für den Appetitverlust herausfinden und so schnell wie möglich behandeln.

 

Übelkeit


Eine Übelkeit ist nicht leicht festzustellen, meistens zeigt sie sich durch Appetitmangel. Möglich ist auch, dass die Katze sich zusammenkauert und sichtbar unwohl fühlt.

 

Ein hoher Phosphatspiegel, Austrocknung oder eine Anämie können ebenfalls Übelkeit auslösen.

 

Erbrechen


CNI-Katzen erbrechen häufig. Es kann als Einzelsymptom auftreten oder in Verbindung mit anderen Symptomen aus diesem Kapitel. Viele Katzen mit Magensäureüberschuss oder Urämie erbrechen sich ohne Behandlung regelmäßig.

 

Manchmal findet sich im Erbrochenen Blut. Hellrotes Blut ist frisch, während älteres Blut wie Kaffeesatz aussieht. Das kann ein Hinweis auf Mundgeschwüre oder auf gastrointestinale Blutungen sein. Wenn Sie das beobachten, sollten Sie sofort einen TA aufsuchen. Unser George, keine CNI-Katze, erbrach altes Blut als erstes Anzeichen seiner schweren Lebererkrankung.

 

Katzen, die sich häufig übergeben, sind auch einem höheren Austrocknungsrisiko ausgesetzt.

 

Es gibt einen Unterschied zwischen Erbrechen und Regurgitieren. Erbrechen wird normalerweise von heftigen Bauchbewegungen begleitet. Regurgitieren tritt plötzlich auf und mit weniger Vorwarnung, wenn das Futter noch nicht im Magen war. Erbrechen bedeutet, dass der Mageninhalt herauskommt, beim Regurgitieren hat das Futter den Magen noch nicht erreicht, sondern es wird mehr oder weniger unverdaut aus der Speiseröhre gestoßen. Die Ursache für Regurgitieren ist häufig zu hastiges Fressen oder verschluckte Haarbälle. Regurgitiertes sieht häufig aus wie eine Wurst. The American Association of Feline Practitioners erklärt den Unterschied und verlinkt zu einer Reihe von Webseiten. Auf einer wird eine Katze gezeigt, die sich erbricht. Die Tierklinik am Kaiserberg erklärt den Unterschied auf Deutsch.

 

Bei Katzen, die sofort nach dem Fressen erbrechen, kann auch ein Problem bei der Magenentleerung vorliegen. Ranitidin kann dabei helfen.

 

Auch eine Verstopfung kann manchmal Erbrechen auslösen, insbesondere dann, wenn Ihre Katze vor, während oder sofort nach der Benutzung des Katzenklos erbricht.

 

Wenn Sie Ihrer Katze subkutane Infusionen verabreichen, und sie regelmäßig danach erbricht, liegt die Ursache möglicherweise bei der verabreichten Infusionslösung.

 

Gastrointestinalerkrankungen bei Hund und Katze ist ein Vortrag von Dr. Birgit Drescher. Scrollen Sie runter bis Punkt 2.

TA-Praxis van Loosen informiert zum Thema „Erbrechen von Katzen".

Washington State University College of Veterinary Medicine bietet Information über Erbrechen an.

Coco's page - hier finden Sie praktische Ratschläge von einem betroffenen Katzenhalter

Vet Info hat ebenfalls Informationen zum Thema Erbrechen.

Diagnosis and management of acute and chronic vomiting in dogs and cats (2007)  ist ein Vortrag von Dr. T.R. Tams.

Managing vomiting in cats: what's new for an old problem (2008) Zoran DL Presentation to the 2008 Nestlé Purina Veterinary Symposium zeigt einen Überblick über Erbrechen bei Katzen.

 

Erbrechen von klarem oder weißem Schaum


Im Erbrochenen findet sich nicht nur Futter. Das klassische Symptom bei Magensäureüberschuss ist das Erbrechen von klarem oder weißem Schaum. Dies ist häufig das erste Anzeichen, das Menschen bemerken, wenn Ihre Katze eine CNI entwickelt.

 

Erbrechen von Wasser


Manchmal trinken CNI-Katzen auf einmal sehr viel Wasser und erbrechen anschließend das meiste davon gleich wieder. Auch das kann ein Hinweis auf einen Magensäureüberschuss sein. Es ist möglich, dass die Katze das Bedürfnis hat viel zu trinken, um so die Magensäure zu verdünnen.

 

Lippen lecken


Das kann ein Anzeichen für Übelkeit und Magensäureüberschuss sein. Aber auch für Austrocknung. Weniger häufig tritt es bei einer Anämie auf. In seltenen Fällen ist es eine Nebenwirkung von Metoclopramid (MCP-Tropfen), wenn sie über einen längeren Zeitraum (mehr als drei Monate) verabreicht wurden.

 

Zähneknirschen


Katzen mit zuviel Magensäure können mit den Zähnen knirschen. Zahnerkrankungen sind eine weitere Ursache. Es kann auch auf eine Austrocknung hinweisen. Sehr selten ist es ein Hinweis auf einen „Gummikiefer", der durch die Krankheit Sekundärer Hyperparathyreoidismus verursacht wird, eine Folge von CNI.

 

Animal Dental Center of Milwaukee and Oshkosh erklärt die verschiedenen Ursachen von Zähneknirschen bei Katzen.

Youtube zeigt das Video einer zähneknirschenden Katze.

 

Heiserkeit


CNI-Katzen werden manchmal heiser durch den Rückfluss der Magensäureüberschuss in die Speiseröhre.

 

In einigen Fällen wird das aber auch durch einen niedrigen Kaliumspiegel ausgelöst. Heiserkeit tritt auch manchmal bei Katzen mit einer Schilddrüsenüberfunktion auf. Wenn zusätzlich noch Husten auftritt, dann wäre eine mögliche Ursache eine Flüssigkeitsansammlung und/oder Herzerkrankungen.

 

Sabbern


Sabbern kann bei Katzen durch einen Magensäureüberschuss ausgelöst werden. Zahnerkrankungen oder Mundgeschwüre sind weitere Möglichkeiten. Manhattan Cat Specialists bieten mehr Informationen über Sabbern an. Dr. Elaine Wexler-Mitchell bietet auf Deutsch einen informativen Überblick über Zunge und Geschmackssinn der Katze an, in dem auch die möglichen Ursachen für übermäßigen Speichelfluss erklärt werden.

 

Gras fressen


Katzen fressen gerne Gras, damit sie erbrechen können. Häufiger Grund dafür ist, damit sie verschluckte Haarbälle ausspucken können. Manchmal ist das auch bei CNI-Katzen die Ursache. Wenn einer CNI-Katze jedoch ohnehin schon aufgrund der Krankheit übel ist und nicht wegen der verschluckten Haare, dann fühlt sie sich durch das Erbrechen etwas besser und frisst daher Gras, um erbrechen zu können. Normalerweise ist es völlig in Ordnung, wenn Sie Ihre CNI-Katze Gras fressen lassen, solange es nicht mit Pestiziden behandelt wurde.

 

Gähnen und Heulen


Das sind manchmal Symptome einer Magenübersäuerung. Heulen kann auch andere Ursachen haben (siehe Verzeichnis der Symptome und Behandlungsmöglichkeiten).

 

Kauern über der Wasserschüssel


Das kann ein Zeichen von Übelkeit und Magensäureüberschuss sein. Manchmal ist es auch ein Hinweis auf Austrocknung.

 

Spielen mit Wasser


Einige Katzen spielen schon von Anfang an gerne mit Wasser. Aber bei manchen CNI-Katzen entwickelt es sich zu einer Obsession, und sie spielen mit ihrer Wasserschüssel oder patschen ins Wasser. Vielleicht fallen Ihnen auch andere neue Eigenarten auf wie Trinken aus der Dusche oder dem Abfluss. Oder sie stehen auf dem Waschbecken und betteln nach frisch laufendem Wasser aus dem Hahn. Alle diese Verhaltensformen können auf einen Magensäureüberschuss hinweisen. Andere mögliche Ursachen sind Austrocknung oder Diabetes.

Schnüffeln oder Lecken am Futter, dann Weggehen


Die Katze geht zur Futterschüssel und schnüffelt oder leckt am Futter, geht dann wieder weg. Das ist ein klassisches Anzeichen eines Magensäureüberschusses. Aber es kann auch ein Hinweis auf Mundgeschwüre sein.

 

Mit der Pfote ans Maul tatzen


Die häufigste Ursache dafür sind Zahnerkrankungen, aber manchmal ist es auch ein Zeichen von einem Magensäureüberschuss.

 

Vermehrtes Trinken


Vermehrtes Trinken tritt recht häufig auf bei CNI-Katzen. Normalerweise fällt es ihnen schwer, eine Austrocknung zu vermeiden. Es kann aber auch ein Hinweis auf einen Magensäureüberschuss sein. In einigen Fällen ist es auch ein Hinweis auf Diabetes.

 

Nur die Soße abschlecken


Die Katze leckt nur die Soße ab und lässt die festen Futterbestandteile liegen. Das muss nicht bei allen Katzen ein Hinweis auf einen Magensäureüberschuss bedeuten, nur wenn es eine neue Angewohnheit ist – meine Katzen machen das immer, und sie sind alle gesund. Sie ziehen einfach nur die Paté-Futtersorten vor.

 

Manchmal kann es auch ein Hinweis auf eine Zahnerkrankungen sein.

 

Kauerstellung


Manche Katzen mit zuviel Magensäure haben Bauchschmerzen. Sie sitzen dann zusammengekauert in einer unbequemen Stellung. Im schlimmsten Fall kann dies ein Hinweis auf einen Zusammenbruch sein.

 


Behandlungsmaßnahmen


Die richtige Behandlung von Erbrechen, Übelkeit und Appetitverlust hängt von der Ursache des Problems ab. Auf der Seite Verzeichnis der Symptome und Behandlungsmöglichkeiten finden Sie Informationen zu den Behandlungsmaßnahmen zu den jeweils oben genannten Ursachen.

 

Es gibt keinen speziellen Test, um Gifte, besonders einen Magensäureüberschuss, zu diagnostizieren. Aber wenn Ihre Katze Anzeichen dafür zeigt (z. B. Erbrechen weißen Schaums), lohnt sich eine Behandlung, um zu sehen, ob die Katze sich anschließend besser fühlt. Hier finden Sie einen machbaren abgestuften Behandlungsplan, den Sie mit Ihrem TA besprechen können:

  1. Fangen Sie mit diesen einfachen, natürlichen Behandlungsmaßnahmen an – bei manchen Katzen reicht das schon aus:

  1. Wenn diese Maßnahmen nach ungefähr zwei Tagen keine Wirkung zeigen, machen Sie weiter mit den Histamin H2 Antagonisten. Das ist eine Medikamentengruppe, die häufig zur Magensäureüberschusskontrolle eingesetzt wird. Diese helfen den meisten Katzen. Sie können sie auch zusammen mit den natürlichen Mitteln einsetzen:

  1. Wenn Ihre Katze immer noch mit den Symptomen kämpft, ziehen Sie die nächste Stufe, die Anti-nausea Medikamente mit hinzu. Diese Medikamente wirken normalerweise sehr effektiv bei Übelkeit und Erbrechen, und sind daher die beste Wahl für Katzen, die noch weitere Probleme haben wie z.B. mit der Magenmotorik oder auch bei Katzen mit zusätzlichen Erkrankungen wie Pankreatitis oder IBD. Sie können normalerweise  parallel zu den anderen oben beschriebenen Medikamenten genommen werden:

Für gewöhnlich ist es kein Risiko, mehr als eine dieser Behandlungsmaßnahmen gleichzeitig einzusetzen, z.B. Slippery Elm Bark und Famotidin, aber besprechen Sie das zuerst mit Ihrem TA. Verwenden Sie nicht Pepto-Bismol oder Antazida wie Tums oder Mylanta.

 

How I treat uremic crises in dogs and cats with chronic kidney disease (2009) ist ein Vortrag von Dr. D. Polzin auf dem 34. World Small Animal Veterinary Association World Congress in dem er die verschiedenen Behandlungsmethoden erklärt.

 


Natürliche Behandlungsmaßnahmen


 

Das Gute bei diesen Maßnahmen ist, dass sie nur wenig Mühe machen, keinen großen Eingriff darstellen und mit wenig Aufwand verbunden sind, dafür jedoch bei manchen Katzen äußerst wirksam sind. Ich empfehle daher, sie zuerst auszuprobieren, um zu sehen, ob sie ausreichend helfen. Wenn sie wirken, dann können Sie den Unterschied (z.B. weniger Erbrechen) innerhalb von wenigen Tagen erkennen.

Erhöhen der Futterschüsseln


Normalerweise ist beim Fressen das Maul einer Katze niedriger als ihr Magen. Aber bei CNI-Katzen kann das dazu führen, dass die Magensäure in die Speiseröhre läuft und dadurch einen Magensäurereflux hervorruft. Durch eine Erhöhung der Futter- und Wasserschüsseln reduzieren Sie dieses Problem und ermutigen damit Ihre Katze, mehr zu essen und zu trinken.

 

Wenn Sie die Näpfe auf einen umgedrehten Blumentopf stellen, ist das oft schon ausreichend als richtige Höhe für Ihre Katze. Wählen Sie einen Blumentopf mit der ungefähren Größe Ihrer Katze. Manche Tierläden verkaufen auch Näpfe auf Beinen, die ungefähr 15 cm hoch sind.

 

Classy Cat Dishes verkauft Steingutnäpfe für ungefähr US$25. Ich habe einige davon, und meine Katzen lieben sie. Meine Katzen sind nicht an CNI erkrankt, aber ich habe festgestellt, dass sie mehr futtern, wenn ich sie aus diesen Schüsseln füttere.

Drs Foster & Smith verkauft Futterschüsseln auf einem schmiedeeisernen Ständer für US$19,99. Sie haben auch noch andere erhöhte Näpfe im Angebot.

Füttern vor dem Schlafengehen


Sie werden vielleicht bemerken, dass sich die Magenbeschwerden Ihrer Katze nachts verschlimmern und sie sich erbricht oder gleich als erstes am Morgen. Das passiert, wenn eine Katze über einen längeren Zeitraum nichts zu Fressen bekommt. Die überschüssige Magensäure hat dann mehr Zeit, die Magenwände anzugreifen.

 

Zusätzlich zu den anderen hier erwähnten Behandlungsmaßnahmen versuchen Sie sicherzustellen, dass Ihre Katze vor dem Schlafengehen frisst, um das zu vermeiden. Wenn Sie dafür sorgen, dass sich immer Futter im Magen befindet bedeutet das, dass die Magensäure das Futter angreift statt der Magenwände. Möglicherweise sollten Sie einen Futterautomaten aufstellen, damit Ihre Katze die ganze Nacht über mit Futter versorgt ist. Hier finden Sie Links wo Sie solche Automaten finden.

 

Slippery Elm Bark


Wenn Sie natürliche Methoden bevorzugen, um die Magensäureüberschuss unter Kontrolle zu halten und die damit verbundenen Begleitumstände wie Erbrechen, Übelkeit und Appetitverlust, dann ist ein pflanzliches Heilmittel, genannt Slippery Elm Bark (SEB), oft sehr wirksam. Es beruhigt den Verdauungstrakt und kann sowohl bei einer Verstopfung als auch bei Durchfall helfen. Bei Ganzheitlicher Behandlungsansatz finden Sie ausführliche Informationen zu SEB.


Einsatz von Magensäureblockern (Histamin-H2-Antagonisten)


Das ist eine Medikamentengruppe, die äußerst wirksam ist bei der Kontrolle eines Magensäureüberschusses und dadurch Erbrechen und Übelkeit reduziert und den Appetit anregt.

 

Die meisten dieser Medikamente werden als Säurebinder angesehen, dabei sind sie in Wirklichkeit Histamin-H2-Antagonisten, die die Produktion von Magensäure blockieren statt sie nur zu neutralisieren. Da sie lange wirken, sind sie in der Regel eine gute Wahl bei der Behandlung von Magensäureproblemen. In Current concepts for the management of chronic renal failure in the dog and cat - early diagnosis and supportive care (2005), einem Vortrag auf dem 30. World Congress of the World Small Animal Veterinary Association, weist Dr. Sherry Sanderson darauf hin, dass es generell ratsam ist, ab einem Kreatininwert über 3 mg/dl oder 265 µmol/L solche Behandlungsmaßnahmen einzusetzen.

 

Obwohl diese Medikamente rezeptfrei erhältlich sind, verabreichen Sie sie bitte NICHT, ohne vorher mit Ihrem TA darüber zu sprechen. Ganz besonders dann, wenn Ihre Katze sich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium von CNI befindet. Sie werden über die Nieren ausgeschieden und könnten daher nicht mehr angebracht sein. Avoiding Adverse Drug Reactions (2001) ist ein Vortrag von Lauren Trepanier auf dem World Small Animal Veterinary Association World Congress 2001, in dem darauf hingewiesen wird, dass es klug ist, die Dosis dieser Medikamente bei CNI-Katzen zu reduzieren (scrollen Sie runter bis zum Ende).

 

Sobald sie einmal damit angefangen haben, diese Medikamente zu geben, ist es für gewöhnlich besser, wenn Sie sie weiterhin regelmäßig verabreichen. Auch dann, wenn es Ihrer Katze scheinbar besser geht, damit sich nicht wieder erneut einen Magensäureüberschuss aufbauen kann.

 

Vetion hat vier Magensäurehemmer verglichen (Test bei Hunden): Ranitidin, Famotidin, Pantoprazol und Omeprazol.

 

Famotidin (Pepcid Akut)


Famotidin (Pepcid AC) ist das am häufigsten eingesetzte Medikament bei den durch feline CNI verursachten Magensäureproblemen in den USA, und es ist ein sehr wirksames Medikament für Magensäüreüberschuss. Als Nebenwirkung kann Famotidin den Parathormonspiegel bei CNI-Katzen absenken. Famotidine reduces serum parathyroid hormone levels in uremic patients (1991) Arik N., Arinsoy T., Sayín M., Taşdemir I., Yasavul U., Turgan C., Caglar S., Nephron 59(2) p333 erklären mehr dazu. Aber ich würde Famotidin nicht einsetzen, nur um einen erhöhten PTH-Spiegel abzusenken.

 

Der Wirkstoff ist Famotidin USP. Pepcid AC (die gebräuchliche Stärke) enthält 10 mg. Famotidin wird unter verschiedenen Namen verkauft (z.B. Amfamox, Famox oder Pepcidine in Neuseeland und Australien). General Medical gibt einen Überblick über die verschiedenen Handelsnamen unter denen Famotidin in verschiedenen Ländern verkauft wird. In Deutschland heißt es Pepcid akut und ist unter der PZN (Pharmazentralnummer) 1826831 rezeptfrei in Apotheken erhältlich.

 

Wenn Sie das Markenprodukt kaufen möchten – es gibt eine ganze Reihe anderer Pepcid-Produkte – so stellen Sie sicher, dass Sie das richtige kaufen. Sie brauchen Pepcid AC oder Pepcid Akut, aber nicht die Kautablette und nicht Pepcid Complete. Beide enthalten einige Inhaltsstoffe, die sie für CNI-Katzen ungeeignet machen. Es gibt außerdem noch eine neue Version genannt Pepcid Maximum Strength. Das ist der gleiche Wirkstoff wie Pepcid AC, aber es enthält doppelt soviel Famotidin. Achten Sie also darauf, dass sie die richtige Stärke kaufen (10 mg Tabletten).

 

Es sieht leider so aus, dass Pepcid AC in GB nicht mehr verkauft wird und durch PepcidTwo ersetzt wurde. PepcidTwo enthält zusätzlich zu Famotidin noch Magnesium und Kalzium und ist daher für CNI-Katzen nicht geeignet. Famotidin gibt es auch als Generika in Apotheken, aber nur in der 20 mg Stärke, die schwierig zu teilen ist. Außerdem benötigen Sie dafür ein Rezept von Ihrem TA. Wenn Sie wirklich Famotidin geben möchten, dann können Sie es manchmal über Amazon UK in der 10 mg Stärke zu Preisen von £5 bis 65  finden (geben Sie als Suchword Pepcid AC oder Famotidin ein). Außerdem stellt The Specials Laboratory es in katzengerechter Größe her – 90 x 2,5 mg Kapseln kosten £93,79 plus 20 Prozent Steuern, die Versandkosten liegen bei ungefähr £12,50. Sie verkaufen außerdem 100 ml Famotidin. 2,5  mg pro ml für £91,89. Das Ablaufdatum liegt bei 90 Tagen nach Herstellung. Wenn Sie solche Preise nicht bezahlen möchten, rate ich Ihnen stattdessen zu Ranitidin.

 

Netdoktor hat Informationen auf Deutsch über Famotidin.

 

Famotidin Dosierung


Famotidin wird von den Nieren ausgeschieden, und Katzen mit CNI können es nicht so effektiv verstoffwechseln wie gesunde Katzen. Das bedeutet, es kann sich im Körper der Katze anreichern und dann Probleme verursachen. The US Food & Drug Administration bietet Information an, warum es ratsam ist, die normale Dosis bei (menschlichen) CNI Patienten zu reduzieren. Avoiding Adverse Drug Reactions (2001), ist ein Papier von Lauren Trepanier vom World Small Animal Veterinary Association World Congress 2001. Es besagt, dass es klug ist, sich bei CNI-Katzen ebenfalls daran zu halten (scrollen Sie zum Ende).

 

Hier sind Vorschläge zur Dosierung von Pepcid AC, aber lassen Sie sich von Ihrem Tierarzt beraten. Sie sollten Pepcid AC nur mit der Zustimmung Ihres Tierarztes einsetzen. Beginnen Sie nicht mit der Höchstdosis, das könnte riskant sein.

 

Anfangsdosis:

2.5 mg einmal jeden zweiten Tag (d.h. ein Viertel einer 10mg Tablette einmal jeden zweiten Tag, z.B. Mo, Mi, Fr)

Mittlere Dosis (falls die Anfangsdosis nicht zu helfen scheint):

2.5mg einmal täglich (d.h. ein Viertel einer 10mg Tablette einmal täglich)

Höchstdosis:

2.5mg zweimal täglich (d.h. ein Viertel einer 10mg Tablette zweimal täglich, 5mg am Tag insgesamt)

 

Wenn Sie Famotidin nur einmal täglich geben, dann empfehle ich dafür die Schlafengehenszeit, da das offensichtlich hilfreich ist für Katzen, die nachts oder sofort am Morgen erbrechen müssen. Pepcid schmeckt sehr bitter und kann dazu führen, dass die Katzen aus dem Maul schäumen. Es ist daher vermutlich einfacher, wenn Sie es bevor Sie es Ihrer Katze geben, in einer Gelkapsel verpacken. Pepcid wirkt normalerweise ziemlich schnell, meistens innerhalb von zwei Tagen.

 

Famotidin orale Suspension


Wenn Ihre Katze nicht leicht zu medikamentieren ist, können Sie Famotidin auch spritzen oder als orale Suspension verabreichen. Leider ist weder die orale noch die injizierbare Form in Deutschland erhältlich.

 

Thriving Pets verkauft 10 mg/ml orale (flüssige) Suspension Version von Famotidin in einer 30 ml Größe. Wenn Sie also die übliche Dosis von 2,5 mg geben möchten, dann müssen Sie 0,25 ml abmessen. Dieses Medikament hat eine kurze Verfallsdauer, Sie sollten daher nicht mehr bestellen als Sie über einen Zeitraum von 14 Tagen verbrauchen können (Lieferzeit mit eingerechnet). Genau wie die Tabletten ist auch diese Famotidinvariante sehr bitter. Wenn Sie Ihrer Katze keine bittere orale Medikamente verabreichen möchten, dann sollten Sie stattdessen die injizierbare Form bevorzugen. Wenn Sie das Wort „Tanya“ (ohne die Anführungsstriche) in den Gutscheincode schreiben, dann erhalten Sie zehn Prozent Nachlass auf jede Bestellung über 55 US$. Die Versandkosten sind ebenfalls frei, wenn der Bestellwert nach dem Gutscheincode noch über 55 US$ liegt, aber natürlich nicht ins Ausland.

 

Famotidin zum Injizieren


Es gibt zwei Arten von injizierbarem Famotidin (leider ist keine in Deutschland erhältlich). Einmal die 10 mg/ml Stärke ohne Konservierungsstoffe. Sie ist in 2 ml-Ampullen erhältlich. Da es keine Konservierungsstoffe enthält, ist die Haltbarkeit begrenzt (es ist als Einmalgabe bei Menschen vorgesehen). Es gibt auch eine 10 mg/ml Stärke in einer 20 ml-Ampulle, die Konservierungsstoffe enthält und wiederbenutzt werden kann, sollte aber im Kühlschrank aufbewahrt werden.

 

Sie können die injizierbare Darreichungsform entweder tatsächlich direkt Ihrer Katze spritzen oder durch die subkutanen Infusionen verabreichen, indem Sie sie einfach in den Port Ihres Infusionsbestecks spritzen. Es ist kein Problem, es ungefähr eine halbe Stunde vorher herauszuholen, bevor Sie es verabreichen, damit es sich ein wenig erwärmen kann.

 

Thriving Pets verkauft die 10 mg/ml injizierbare Variante von Famotidin in einer 20 ml Größe. Wenn Sie daher die übliche Famotidin-Dosierung von 2,5 mg verabreichen möchten, dann geben Sie 0,25 ml. Wenn Sie das Wort „Tanya“ (ohne die Anführungsstriche) in den Gutscheincode schreiben, dann erhalten Sie zehn Prozent Nachlass auf jede Bestellung über 55 US$. Die Versandkosten sind ebenfalls frei, wenn der Bestellwert nach dem Gutscheincode noch über 55 US$ liegt, aber natürlich nicht ins Ausland.

 

Famotidin Neben- und Wechselwirkungen


Die häufigsten Nebenwirkungen bei Menschen sind Verstopfung oder Durchfall.

 

Einige Katzen, insbesondere jene mit hohen Blutwerten (Kreatinin über 450 µmol/L oder 5 mg/dl), vertragen Famotidin nicht so gut. Möglich ist, dass ihre Nieren es nicht mehr ausreichend ausscheiden können wie oben beschrieben. Es kann sogar vorkommen, dass diese Katzen vermehrt erbrechen, wenn sie das Medikament bekommen. Das passierte unserem Thomas, und später dann auch Ollie. Drugs erwähnt, wie eine Überdosis Erbrechen auslösen kann. Wenn sich das Erbrechen und der Appetitverlust Ihrer Katze nach zwei Tagen mit Famotidin nicht verbessert haben, dann bitten Sie Ihren TA, zu Ranitidin zu wechseln.

 

Famotidin kann bei Katzen mit Herzrhythmusstörungen auch unerwünschte Auswirkungen haben. In solchen Fällen sprechen Sie mit Ihrem TA, ob Sie nicht lieber zu Ranitidin wechseln sollten.

 

Medicine Net erwähnt, dass Famotidin bei Menschen eine Anämie hervorrufen kann. Web MD berichtet von menschlichen CNI-Patienten, die durch Famotidin ungewöhnlich schläfrig wurden.

Famotidine kann Wechselwirkungen mit Antibiotika aus der Familie der Cephalosporine wie Convenia eingehen. Deshalb sollten Sie sie mit zweistündigem Abstand voneinander geben.

 

Famotidine may reduce the absorption of vitamin B12 from food, so it might be worth supplementing vitamin B12.

Ich empfahl früher, Famotidin mit mindestens zweistündigem Abstand zu Sucralfat (Carafate oder Antepsin) oder Metoclopramid (MCP-Tropfen) zu verabreichen. Der Grund war, dass laut Plumb's Veterinary Drug Handbook diese anderen Medikamente sich mit Famotidin verbinden könnten und deren Wirksamkeit dadurch herabgesetzt wird. In der neuesten Ausgabe von Plumb’s wird diese Anforderung jedoch nicht mehr erwähnt. Es sieht demnach so aus, als müsste man nun doch keinen zeitlichen Abstand mehr zu Famotidin einhalten. Onmeda warnt jedoch, dass Sucralfat die Aufnahme von Famotidin verringern kann.

 

RX Med behauptet, dass „der „gleichzeitige Einsatz von Aluminiumhydroxid/Magnesiumhydroxid in der üblichen Dosierung keinen Einfluss hat auf die Pharmakodynamik und Bioverfügbarkeit von Pepcid AC“ hat. Plumb’s empfiehlt jedoch immer noch, Famotidin zeitlich von der Verabreichung von Phosphatbindern und ACE-Hemmern zu trennen.  Ich würde mich lieber auf die sichere Seite begeben und wenn möglich, Famotidin weiterhin getrennt von Phosphatbindern und ACE-Hemmern verabreichen. Aber falls das, z.B. aufgrund Ihrer Arbeitszeiten, für Sie schwierig ist, geben Sie einfach Ihr Bestes.

 

Veterinary Partner bietet weitere Informationen zu Famotidin an und weist darauf hin, dass es bei Katzen mit Herzerkrankungen zu negativen Auswirkungen kommen kann.

Pet Place bietet weitere Informationen an über Famotidin (Sie müssen sich nicht registrieren, klicken Sie bei dem Pop-up-Fenster unten einfach auf „close").

The Merck Manual bietet ebenfalls weiterführende Informationen an über Famotidin und die möglichen Nebenwirkungen bei Menschen.

 

Ranitidin (Zantic)


Ein anderer beliebter frei verkäuflicher Histamin H2-Antagonist ist Ranitidin (Handelsname Zantic). Es wirkt ähnlich wie Famotidin. Einige Menschen ziehen Ranitidin vor, ganz besonders dann, wenn ihre Katze wegen Famotidin vermehrt erbrechen musste. Das kommt bei einer kleinen Anzahl von Katzen vor (für gewöhnlich dann, wenn der Kreatininwert über 450 µmol/L oder 5 mg/dl liegt).

 

Lt. Feline constipation, obstipation, and megacolon: prevention, diagnosis, and treatment Washabau R., einem Vortrag auf dem World Small Animal Veterinary Association World Congress 2001, hilft Ranitidin bei einigen Katzen auch bei Verstopfung.

 

Ranitidine Tablets


Ranitidine tablets are widely available, either as a generic or under the trade name Zantac 75. In the USA they cost around US$20 for 80 75mg tablets. Zantac OTC has regular coupons available. In the UK they usually cost around £1.20 for 12 75 mg tablets tablets. Unfortunately in Australia it appears the smallest size available is now 150 mg, which is very difficult to divide into cat-sized doses.

 

The main problem with ranitidine tablets is dividing them up into cat-sized dosages - they usually have to be cut into eighths. If you find it hard to cut the pill into eight, you could try dissolving it in water and giving an eighth of the resulting mixture via syringe.

 

Ranitidin Dosierung


Ein Grund, warum sich einige Menschen gegen Ranitidin entscheiden ist, dass es normalerweise zweimal täglich verabreicht werden muss, wohingegen Famotidin normalerweise nur jeden zweiten Tag gegeben werden muss, hin und wieder auch einmal täglich.

  • Die übliche Dosis beträgt 0,5 – 2,00 mg pro kg alle acht bis zwölf Stunden. Die meisten Menschen finden, zweimal täglich ist ausreichend.

  • Eine 4,5kg schwere Katze erhält also 2,5 - 10 mg zweimal täglich.

  • Eine Standardtablette enthält 75mg. Eine 4,5 kg schwere Katze, die eine höhere Dosis erhält, bekommt daher am einfachsten ein Achtel einer Tablette zweimal täglich, (d.h 9,375 mg, oder etwas unter 10 mg).

  • Einige Menschen verabreichen bis zum Zweifachen dieser Menge. Aber genau wie bei Famotidin empfehle ich, niedrig zu beginnen und wenn nötig die Dosierung anzuheben, da Ranitidin ebenfalls über die Nieren ausgeschieden wird. Lassen Sie sich von Ihrem TA beraten.

Ranitidin schmeckt bitter und kann dazu führen, dass die Katzen aus dem Maul schäumen. Es ist daher vielleicht besser, Sie verabreichen es in einer Gelkapsel. Viele Menschen ziehen es vor, die zweite tägliche Dosis nachts vor dem Schlafengehen zu verabreichen, denn das hilft Katzen gegen nächtliches oder morgendliches Erbrechen. Normalerweise wirkt es sehr schnell, innerhalb von zwei Tagen.

 

Das größte Problem bei Ranitidin ist, die Tabletten in katzengerechte Dosen aufzuteilen. Wenn es Ihnen schwerfällt, die Tablette in acht Teile zu schneiden, dann können Sie sie in Wasser auflösen und ein Achtel der Mischung per Spritze verabreichen.

 

Ranitidin orale Suspension


Es gibt auch eine flüssige (sirupartige) Form von Zantic (nicht in Deutschland). Aber da sie nach Pfefferminze schmeckt, werden nicht viele Katzen sie mögen. Außerdem ist sie verschreibungspflichtig. Bei Thriving Pets können Sie sie jedoch auch mit Rindfleischgeschmack anmischen lassen. Wenn Sie das Wort „Tanya“ (ohne die Anführungsstriche) in den Gutscheincode schreiben, dann erhalten Sie zehn Prozent Nachlass auf jede Bestellung über 55 US$. Die Versandkosten sind ebenfalls frei, wenn der Bestellwert nach dem Gutscheincode noch über 55 US$ liegt, aber natürlich nicht ins Ausland.

Ranitidin Injektion


Es gibt auch eine injizierbare Form von Ranitidin, hergestellt von Bedford Laboratories. Sie ist verschreibungspflichtig und in den meisten amerikanischen Apotheken erhältlich (möglicherweise muss sie bestellt werden, in letzter Zeit scheint es immer häufiger nicht auf Lager zu sein. Angeboten wird sie in einer 25 mg/ml Stärke, gewöhnlich in einer 6 ml Ampulle.

 

Eine mögliche Dosierung ist 0,3 ml zweimal täglich, aber besprechen Sie das mit Ihrem TA. Sie können es entweder direkt Ihrer Katze spritzen, oder wenn sie Infusionen bekommt über die Infusionsflüssigkeit durch das Injektionszwischenstück. Injizierbares Ranitidin muss im Kühlschrank aufbewahrt werden. Es ist aber kein Problem, es ungefähr eine halbe Stunde vorher herauszuholen bevor Sie es verabreichen, damit es sich ein wenig erwärmen kann.

Thriving Pets verkauft injizierbares Ranitidin. Wenn Sie das Wort „Tanya“ (ohne die Anführungsstriche) in den Gutscheincode schreiben, dann erhalten Sie zehn Prozent Nachlass auf jede Bestellung über 55 US$. Die Versandkosten sind ebenfalls frei (aber natürlich nicht ins Ausland), wenn der Bestellwert nach dem Gutscheincode noch über 55 US$ liegt.

 

Ranitidin Neben- und Wechselwirkungen


Ranitidin verursacht bei einigen Katzen Erbrechen und Durchfall. Genau wie Famotidin sollte es bei Katzen mit Herzgeräuschen nur sehr vorsichtig eingesetzt werden.

 

Plumb's Veterinary Drug Handbook empfiehlt, Ranitidin getrennt von Phosphatbindern zu verabreichen, aber Merck Veterinary Manual schreibt, dass Ranitidin gleichzeitig mit niedrig dosierten Phosphatbindern verabreicht werden kann. Sie empfehlen aber, Ranitidin mit einem Zeitabstand zu Sucralfat (Carafat, Antepsin bzw. Ulcogant) zu geben.

 

Ranitidine may reduce the absorption of vitamin B12 from food, so it might be worth supplementing vitamin B12.

Es ist außerdem ratsam, Ranitidin mit einem Zeitabstand zu ACE-Hemmern wie Fortekor zu geben. Aber wenn das für Sie aufgrund Ihrer Arbeitsverpflichtungen schwierig ist, dann geben Sie einfach Ihr Bestes.

 

Tierarzneimittelkompendium der Schweiz bietet auf Deutsch Informationen zu Ranitidin an.

Pet Place bietet Informationen zu Ranitidin an. (Sie müssen sich nicht registrieren, klicken Sie bei dem Pop-up-Fenster unten einfach auf „close".)

 

Cimetidin (Tagamet)


Möglicherweise bietet man Ihnen auch einen weiteren Wirkstoff aus dieser Familie an, genannt Cimetidin. Cimetidin hat viel mehr Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten als Famotidin oder Ranitidin. Dazu gehört auch Amlodipin (ein Kalziumkanalblocker, der bei Herzerkrankungen eingesetzt wird oder zu hohem Blutdruck) und Diazepam (Valium), das manchmal als Appetitanreger verabreicht wird. Es hat außerdem einen ausgeprägten Rebound-Effekt, d.h., nach Absetzen von Cimetidin tritt vorübergehend ein Anstieg der Magensäure verstärkt wieder auf. Aus diesem Grund schlage ich vor, Sie nehmen besser Famotidin oder Ranitidin.

 

Wenn sie Cimetidin geben, dann empfiehlt The Merck Veterinary Manual, es getrennt von Phosphatbindern und von Sucralfat (Carafat, Antepsin oder Ulcogant) zu geben.

 

Tierarzneimittelkompendium der Schweiz bietet Informationen auf Deutsch über Cimetidin an.

The effects of cimetidine on renal function in patients with renal failure (1980) Larsson R, Bodemar G, Kagedal B, Walan A Acta medica Scandinavica 208 (1-2) pp27-31

weist darauf hin, dass Cimetidin einen Anstieg des Kreatininspiegels verursachen kann. Wenn Sie Cimetidin verabreichen und der Kreatininspiegel steigt an, dann finden Sie heraus, ob sich das wieder bessert, wenn Sie das Medikament absetzen.

Top ten potential drug interactions on dogs and cats (2008) Trepanier LA Presentation to the World Small Animal Veterinary Association World Congress  empfiehlt, besser Famotidin oder Ranitidin zu verabreichen statt Cimetidin.

Pet Place bietet Informationen an über Cimetidin (Sie müssen sich nicht registrieren, klicken Sie bei dem Pop-up-Fenster unten einfach auf „close").

 


Andere Behandlungsmaßnahmen: Medikamente gegen Übelkeit


Wenn die natürlichen Behandlungsmethoden oben nicht ausreichen, und Ihre Katze nicht gut auf die Säureblocker wie Famotidin anspricht (oder vielleicht zwar eine Verbesserung auftritt, sie aber immer noch ziemlich häufig erbricht), dann ziehen Sie vielleicht eines dieser anderen Medikamente in Betracht. Diese Medikamente behandeln Übelkeit und/oder Erbrechen, aber sie funktionieren alle auf andere Art und Weise. Sprechen Sie mit Ihrem TA darüber, ob eines davon vielleicht passend für Ihre Katze sein könnte.

Treating feline pancreatitis (2009) Robertson J. DX Consult 2(1) bietet einen kurzen Überblick über diese drei Behandlungsmethoden.

Pharmacologic control of vomiting (2009) Tams T.R., erklärt den Einsatz dieser und anderer Medikamente bei Katzen.

 

Omeprazol (Prilosec, Losec oder Omec)


Omeprazol gehört zur Medikamentengruppe der Protonenpumpenhemmer (PPH). Diese Medikamente sind keine Säureblocker wie Famotidin (Pepcid) oder Ranitidin. Ihre Wirkungsweise beruht darauf, dass sie die vollständig blockieren, aber die PPH können das tun. Aus diesem Grund werden PPH häufig zur Behandlung von Magengeschwüren eingesetzt.

 

Antisecretor activity of omeprazole in the conscious gastric fistula cat: comparison with famotidine (1989) Coruzzi G. & Bertaccini G., Pharmacological Research 21(5) pp499-506 fand heraus, dass Omeprazol „ungefähr um das Fünffache weniger wirkungsvoll als Famotidin ist“. Sie stellten fest, dass Omeprazol auf dem Höhepunkt der Magensäureproduktion am wirksamsten ist. Sollte Ihre Katze jedoch aus irgendeinem Grund nicht gut auf Säureblocker wie z.B. Famotidin ansprechen, dann können Sie Ihren TA bitten, ob Sie nicht Omeprazol ausprobieren können.

 

Züricher Tierarzneimittelkompendium bietet Informationen über Omeprazol auf Deutsch an.

Die Apotheken Umschau stellt den Beipackzettel ins Netz.

Pet Education bietet einige Informationen über Omeprazol an.

Veterinary Partner stellt ebenfalls einige Informationen zur Verfügung.

 

Omeprazol Darreichungsformen


Omeprazol ist sowohl als Tablette wie auch als Retardkapsel erhältlich. Theoretisch sollte die Retardkapsel bei Katzen nicht eingesetzt werden, da Medikamente, die ihren Wirkstoff nur nach und nach freigeben, nicht geöffnet werden sollen. Aber eine ganze Kapsel ist zu viel für eine Katze. Einige Mitglieder von Tanya’s CKD Support Group und auch der Nierenkranke Katze Liste haben sie jedoch geöffnet und bei ihren Katzen erfolgreich eingesetzt. Besprechen Sie mit Ihrem TA, welche Darreichungsform Sie einsetzen sollten.

 

Wenn Ihr TA einverstanden ist, dass Sie die Kapseln nehmen, dann werden Sie feststellen, dass jede Kapsel kleine Kugeln (Mikrokugeln) enthält. Öffnen Sie eine Kapsel, und zählen Sie die darin enthaltenen Mikrokugeln. Die Anzahl differiert von Hersteller zu Hersteller. Sobald Sie wissen, wie viele Kügelchen das von Ihnen eingesetzte Produkt enthält, können Sie die Dosis Ihrer Katze errechnen. Beispiel: Wenn eine 20 mg Kapsel 100 Kügelchen enthält, und Sie möchten Ihrer Katze 2,5 mg verabreichen, dann geben Sie ihr täglich zwischen zwölf und 13 Kugeln.

 

Omeprazol in der 20 mg Stärke ist rezeptfrei in jeder Apotheke in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu bekommen, der Preis für 14 Stück liegt zwischen 6 und 10 Euro.

 

If the capsule you try has too many beads to count, try another brand. Walgreens and CVS both produce their own version of omeprazole capsules, but some members of my support group find the CVS brand has tiny beads which seem to carry a lot of static and are therefore very difficult to count. Altosec generic capsules apparently only contain about twenty beads.

 

Es ist nicht immer einfach, die Omeprazolkapseln in den USA zu finden. Hier sind zwei Bezugsadressen:

 

Walgreens verkauft 42 Kapseln in der 20,6 mg Stärke für US$ 21.99

Amazon verkauft 42 Kapseln in der 20,6 mg Stärke für US$ 23,88

 

Omeprazol Dosierung


Pet Place schreibt: „Die für Tiere gängige Dosis ist alle 24 Stunden oder einmal täglich 0,25 bis 0,5 mg pro Pfund Körpergewicht (0,5 bis 1,0 mg/kg).“ Eine 4,5 kg schwere Katze würde daher 2,5 bis 5 mg einmal täglich bekommen.

Das Veterinärkompendium der Schweiz listet Dosierungsvorschläge auf.

Omeprazol wird über die Leber und die Nieren ausgeschieden, daher ist es eventuell notwendig, die Dosis bei CNE-Katzen nach unten anzupassen. Besprechen Sie mit Ihrem TA, welches die richtige Dosis für Ihre Katze ist.

Anders als die Säureblocker wie z.B. Famotidin (Pepcid) oder Ranitidin ist Omeprazol geschmacksneutral. Daher vermischen die meisten Menschen die errechnete Anzahl  Mikrokugeln einfach mit dem Futter.

Einige Katzen reagieren innerhalb eines Tages auf Omeprazol, aber es kann auch bis zu einer Woche dauern, bis Sie eine Wirkung bemerken. Zur Überbrückung dieses Zeitraums besprechen Sie mit Ihrem TA, ob Sie noch zusätzlich Medikamente wie Famotidin geben sollen bis Omeprazol Wirkung zeigt.

Omeprazol Nebenwirkungen


Laut Plumb's Veterinary Handbook sind mögliche Nebenwirkungen Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. Auch Harnwegsinfektionen, eine Proteinurie oder Störungen des zentralen Nervensystems können auftreten. Bei Omeprazol kann es auch zu einer Abnahme der weißen Blutkörperchen (Neutrophile) kommen, aber das ist selten.

Das Veterinärkompendium der Schweiz listet die möglichen Nebenwirkungen auf Deutsch auf.

Ein bekanntes Problem der Protonenpumpenhemmer ist, dass sie die Aufnahme von Nahrungsstoffen behindern können, insbesondere Vitamin B12 und Kalzium. Aus diesem Grund wird bei Menschen eine Verabreichungsdauer über einen Zeitraum von nur acht Wochen empfohlen. Adverse effects of long-term proton pump inhibitor therapy (2011) Sheen E. & Triadafilopoulos G., Digestive Diseases & Sciences 56(4) pp931-50 stellen fest, dass eine Langzeitbehandlung bei menschlichen Patienten zunimmt und untersuchten unter diesem Gesichtspunkt die möglichen Nachteile. Die Studie fand heraus, dass bei den meisten Patienten die Vorteile einer langfristigen Behandlung die Risiken überwogen, aber dass ältere oder chronisch kranke Patienten „theoretisch bei einer Langzeitbehandlung ein höheres Risiko eingehen.“

Plumb's Veterinary Handbook schreibt, dass man davon ausgeht, dass eine Behandlung von Hunden über einen Zeitraum von mindestens vier Wochen sicher ist. Es ist mir noch nicht gelungen, Aussagen über eine Behandlungsdauer bei Katzen zu finden. Aber ich kenne einige Menschen, die sie ihren Katzen ständig geben. Wenn Sie sie über einen längeren Zeitraum verabreichen möchten, dann besprechen Sie mit Ihrem TA, ob Sie zusätzlich Vitamin B12 supplementieren oder die Dosierung erhöhen sollen.

Wenn die Omeprazolgabe eingestellt wird, kann es zu einem sog. „Rebound-Effekt“ kommen. D.h., es kann zu einem verstärkten Ansteigen der Magensäureproduktion kommen, die sogar noch höher liegt als vor der Behandlung. Bei Web MD finden Sie dazu Informationen. Die ÄrzteZeitung äußert sich auf Deutsch zur Problematik.

Ondansetron (Axisetron)


Dieses Medikament wird normalerweise eingesetzt, um das Erbrechen von Katzen mit einer Pankreatitis oder Krebs zu kontrollieren. Ich habe zuerst im Jahr 2002 davon gehört, dass jemand Ondansetron bei einer CNI-Katze einsetzte. Aber bis vor kurzem war es kein gebräuchliches Medikament bei Katzen, hauptsächlich deshalb, weil es extrem teuer war. Seit vor kurzem eine generische Version in den USA erhältlich ist, wird es langsam immer beliebter für CNI-Katzen. Nicht zuletzt deshalb weil es sehr wirksam ist.

 

Die Handelsnamen lauten u.a. Zofran in den USA, Setronon in Europa und Emeset in GB. Handelsnamen in Deutschland sind Axisetron oder Cellondan, Handelsnamen in Österreich sind Ondansan oder Zotrix. In Deutschland, Schweiz und Österreich gibt es Zofran und zahlreiche Generika. Es ist in Deutschland rezeptpflichtig.

 

Ondansetron wirkt auf eine andere Art und Weise als Metocolopramid unten (es ist ein selektiver Serotonin-5HT3-Rezeptor-Inhibitor), daher senkt es nicht den Anfallsschwellenwert ab, wie das bei Metocolopramid der Fall ist.

 

The Merck Veterinary Manual bietet kurze Informationen zu Ondansetron an.

Einige Menschen benutzen ein anderes Medikament aus dieser Familie, Dolasetron (Anzemet). Ich kenne nicht viele, die es bis heute bei ihrer CNI-Katze eingesetzt haben. Es scheint verbreiteter bei Katzen verwendet zu werden, die an einer Pankreatitis leiden. Pharmacologic control of vomiting (2009) Tams TR CVC in Kansas City Proceedings hat einige Informationen über Dolasetron. Ellviva bietet Informationen auf Deutsch an.

 

Ondansetron Dosierung


Ondansetron ist als 4 mg Tabletten erhältlich. Die übliche Dosis beträgt 1 mg täglich. Eine Tablette besteht also aus vier Dosen. Das funktioniert gut bei vielen CNI-Katzen, aber Pet Place erwähnt, dass die für Katzen übliche Dosis 0,11 mg pro Pfund Körpergewicht alle acht bis zwölf Stunden beträgt. Plumb's Veterinary Drug Handbook mentions an empiric dose of 0.5mg per kg bodyweight twice daily, so a 10 lb (4.5kg) cat would be given 2.25mg twice a day.

 

Oral, subcutaneous and intravenous pharmacokinetics of ondansetron in healthy cats (2014) Quimby JM, Lake RC, Hansen RJ, Lunghofer PJ & Gustafson DL Journal of Veterinary Pharmacology and Therapeutics 37(4)  pp348–353 found that subcutaneous administration was more effective then oral dosing. It also states "twice daily administration at 0.5 mg/kg is likely inadequate to maintain serum concentrations within the therapeutic range; higher or more frequent doses may be needed." However, it further states that "the postulated therapeutic range - extrapolated from a previously published pharmacodynamic study - may not be accurate particularly if applied to repeated administration for chronic disease states." It further states that "A placebocontrolled clinical trial will be necessary to confirm which dose would be clinically effective for palliation of chronic nausea and vomiting in cats."

 

Obviously there are quite sizable differences between these doses. The above study found "Poor bioavailability should be taken into account when determining a route of administration for a patient as individual oral bioavailability ranged from 11 to 50% in the cats used in this study." For acute vomiting, such as in a cat with pancreatitis, higher and/or more frequent dosing may indeed be necessary. For chronic nausea in CKD cats, however, many people find the lower dose is fine, though they may need to give ondansetron twice daily.  I would start with the lower dose of 1 mg each day, and if you find this is not enough, speak to your vet about increasing the dose or frequency.

 

Die Tabletten sind winzig, daher ist es schwer, sie in Viertel zu teilen.

 

Eine einzelne Tablette kann bis zu 6 US$ kosten. Sie sollten sich daher umsehen, denn es ist möglich, das generische Produkt sehr viel günstiger zu bekommen. Costco apparently sell 60 4mg tablets for around US$23. In Deutschland bekommen Sie die Tabletten pro Stück ab ca. €7 gegen Rezept.

 

Health Warehouse verkauft 30 x 4 mg Tabletten Ondansetron für 22 US$ einschließlich Versandkosten (in den USA) but the first order can take up to two weeks within the USA.

Thriving Pets verkauft Ondansetron für US$1 pro Tablette, oder 80 Cents pro Stück, wenn Sie 30 kaufen. Es ist rezeptpflichtig.  Wenn Sie das Wort „Tanya“ (ohne die Anführungsstriche) in den Gutscheincode schreiben, dann erhalten Sie zehn Prozent Nachlass auf jede Bestellung über 55 US$. Die Versandkosten sind ebenfalls frei, wenn der Bestellwert nach dem Gutscheincode noch über 55 US$ liegt, aber natürlich nicht ins Ausland..

Pharmplex Direct verkauft Ondansetron in GB für £7.49 für 30 plus Versandkosten (die Gesamtkosten liegen etwas unter £10). Es ist rezeptpflichtig.

 

Ondansetron Injektion


Es gibt auch eine injizierbare Form von Ondansetron. Thriving Pets verkauft zehn Ampullen (4mg/2ml) für US$25. Wenn Sie das Wort „Tanya“ (ohne die Anführungsstriche) in den Gutscheincode schreiben, dann erhalten Sie zehn Prozent Nachlass auf jede Bestellung über 55 US$. Die Versandkosten sind ebenfalls frei, wenn der Bestellwert nach dem Gutscheincode noch über 55 US$ liegt, aber natürlich nicht ins Ausland..

 

Leider brennt die injizierbare Variante von Ondansetron sehr. Aber es kann eine gute Wahl sein bei einer Katze, die damit kämpfen muss, überhaupt etwas bei sich zu behalten. Und es wirkt schnell. Die Wirkung sollte innerhalb von zwei Stunden eintreten.

 

Ondansetron Neben- und Wechselwirkungen


Mögliche Nebenwirkungen sind Verstopfung, niedriger Blutdruck, oder Müdigkeit. Menschen haben von schlimmen Kopfschmerzen berichtet. Drugs bietet weitere Informationen über Nebenwirkungen an.

Ondansetron kann aber auch Herzrhythmusstörungen auslösen. Im September 2011 warnte The US Food & Drug Administration, dass "Ondansetron das Risiko von ungewöhnlichen Veränderungen in der elektrischen Aktivität des Herzens erhöhen kann, die wiederum zu möglicherweise tödlichen Herzarrhythmien führen können.“ Ellviva klärt auf Deutsch über die Nebenwirkungen und Wechselwirkungen auf.

Ondansetron inhibits the analgesic effects of tramadol: a possible 5-HT3 spinal receptor involvement in acute pain in humans (2002) Arcioni R., della Rocca M., Romano S., Romano R., Pietropaoli P. & Gasparetto A., Anesthesia and Analgesia 94(6) pp1553-7 berichten, dass Ondansetron die schmerzstillende Wirkung von Tramadol bei bis zu 50 Prozent der menschlichen Patienten herabsetzt.

 

Maropitant (Cerenia)


Maropitant (Cerenia) ist ein relativ neues Medikament von Pfizer. Die injizierbare Form ist in den USA zur Behandlung gegen Erbrechen und Übelkeit bei Katzen (und Hunden) zugelassen. In einigen Teilen Europas ist es außerdem noch gegen Reisekrankheit bei Katzen zugelassen. Treatment for visceral pain with the new NNK-1 receptor antagonist maropitant in cats (2011) Boscan P., Monnet E., Twedt D. & Nyiom S., fanden heraus, dass Maropitant auch ein wirksames Schmerzmittel sein kann.

Es muss nur einmal täglich verabreicht werden und scheint bei einigen Katzen sehr wirksam zu sein. Die Wirkung tritt für gewöhnlich innerhalb einer Stunde ein. Es blockiert die Stimulation des Hirnbereichs, der Erbrechen auslöst. Ich mache mir Sorgen, dass das vielleicht bedeutet, dass der Katze immer noch übel sei, und sie daher nicht fressen mag, aber nicht mehr erbrechen kann. Wie auch immer, einige Menschen finden, dass Maropitant bei ihren Katzen besser wirkt als Ondansetron. Falls Sie daher mit der Wirkung von Ondansetron nicht zufrieden sind, können Sie es statt dessen mit Maropitant versuchen.

 

Maropitant ist als Injektion oder in Tablettenform erhältlich. Sowohl die Injektion als auch die Tabletten sollen Erbrechen verhindern. Aber die injizierbare Variante ist auch als Mittel bei akutem Erbrechen konzipiert. Die Injektion scheint bei einigen Katzen zu brennen, und die orale Variante scheint fürchterlich zu schmecken.

 

Maropitant Dosierung


Für die injizierbare Darreichungsform werden normalerweise 0,5 bis 1 mg pro kg Körpergewicht der Katze angegeben. Eine 4,5 kg schwere Katze würde daher 2,25 bis 4,5 mg bekommen.

 

Für die orale Darreichungsform werden normalerweise 1 mg pro kg Körpergewicht empfohlen. Safety, pharmacokinetics and use of the novel NK-1 receptor antagonist maropitant (Cerenia) for the prevention of emesis and motion sickness in cats (2008) Hickman M. A., Cox S. R., Mahabir S., Miskell C., Lin J., Bunger A., McCall R. B., Journal of Veterinary Pharmacology and Therapeutics 31(3) pp220-9  schreiben: „Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass Maropitant ein effektives, gut verträgliches und sicheres Antiemetikum für Katzen ist bei einer Dosis von 1,0 mg/kg. “ Eine 4,5 kg schwere Katze würde danach 4,5 mg bekommen. Die meisten Menschen scheinen die 16 mg Darreichungsform zu kaufen und teilen sie dann entsprechend auf (bei einer 4,5 kg schweren Katzen entspräche das einem Viertel).

 

Die Tabletten sollten nicht in sogenannten Pill Pockets verabreicht werden (das sind Leckerlis, in denen man die Tabletten verstecken kann), oder ins Futter gegeben werden, da das dazu führen kann, dass das Medikament nicht ausreichend vom Körper aufgenommen wird but some people do give them this way.

 

Drs Foster & Smith verkauft vier 16mg-Tabletten zu US$7,99.

 

Der Hersteller empfiehlt, dass Maropitant Hunden nur über einen kurzen Zeitraum verabreicht werden sollte, maximal fünf Tage hintereinander. Einige Menschen haben es bei ihren Katzen einige Tage lang eingesetzt, dann eine Pause gemacht und es anschließend wieder eingesetzt. Plumbs Veterinary Drug Handbook weist darauf hin, dass das Medikament unter solchen Umständen mindestens 48 Stunden lang ausgesetzt werden sollte. In der oben genannten Studie mit Katzen, wurde es 15 Tage lang hintereinander verabreicht, ohne dass es zu Problemen kam. Ich weiß, dass nach dem Lesen dieser Studie einige Menschen ihren Katzen Maropitant über einen längeren Zeitraum als fünf Tage gegeben haben und keine Nebenwirkungen bemerkten. Lassen Sie sich von Ihrem TA über die beste Vorgehensweise beraten.

 

Maropitant Neben- und Wechselwirkungen


Mögliche Nebenwirkungen sind Erbrechen, Lethargie, Durchfall, Zuckungen und Speicheln. Maropitant sollte nicht eingesetzt werden, wenn im Magen-Darmbereich eine Blockade oder Verstopfung vorliegt. Bei Leber- oder Herzerkrankungen sollte es nur mit Vorsicht eingesetzt werden. (it may increase the risk of arrhythmias). Drugs has more information.

 

The European Medicines Agency schreibt (unter 4.8 Seite 9), dass Maropitant nicht gleichzeitig mit Kalziumkanalblockern eingesetzt werden sollte, da es eine Affinität zu den Kalziumkanälen hat. The University of Zürich Institute for Veterinary Pharmacology and Toxicology schreibt das ebenfalls. Im Prinzip bedeutet das, dass Maropitant nicht mit Kalziumkanalblockern wie Amlodipin (Norvasc oder Istin, die häufig verwendet werden, um Bluthochdruck bei Katzen zu behandeln) gemeinsam verabreicht werden sollte. „Gleichzeitig“ hat eine ziemlich vage medizinische Bedeutung. Es bedeutet, während der gleichen Zeitspanne, aber in diesem Kontext weiß ich nicht genau, worauf sich die EMA bezieht, meinen sie z.B. zur selben Zeit oder am selben Tag? Beide Medikamente werden in der Regel einmal täglich verabreicht, denn sie haben eine lange Wirkungsdauer. Ich vermute, wenn Sie sie beide am selben Tag geben aber zwölf Stunden getrennt (z.B. eine am Morgen, die andere am Abend), dann wäre das wahrscheinlich machbar, aber fragen Sie dazu Ihren TA.

 

The European Medicines Agency weist außerdem dringend darauf hin, dass sofortige medizinische Hilfe aufgesucht werden sollte, wenn Maropitant in die Augen gerät. The University of Zürich Institute for Veterinary Pharmacology and Toxicology warnt ebenfalls vor Augenirritationen.

 

Pfizer product information sheet (tablets) erwähnt, dass Maropitant nur über einen Zeitraum von fünf Tagen verabreicht werden darf. Sie schreiben weiter, dass Maropitant eine Wechselwirkung mit Phenobarbital  eingehen kann, das zur Kontrolle einer Epilepsie verabreicht wird und auch mit nicht-steroidalen Entzündungshemmern.

Pfizer product information sheet (injectible) weist ebenfalls darauf hin.

Veterinary Partner bietet einige Information über den Einsatz von Maropitant bei Hunden an und erklärt etwas mehr über den Mechanismus. Sie führen aus, dass Maropitant mit Phenobarbital, das zur Behandlung einer Epilepsie eingesetzt wird, in Wechselwirkung treten kann.

Drs Foster and Smith haben ein Informationsblatt über den Einsatz von Maropitant bei Hunden.

Forschungsstudien


The Veterinary Teaching Hospital at Colorado State University sucht Freiwillige für eine Studie zur Behandlung von Übelkeit und Erbrechen von CNI-Katzen. Katzen, bei denen eine chronische, stabile CNI diagnostiziert wurde, und die heikel mit dem Fressen sind, an Übelkeit und Erbrechen leiden, sind potentiell qualifizierte Kandidaten für diese Studie. Katzen mit noch weiteren Erkrankungen sind dafür ungeeignet.

 

Die Katzen werden zu Beginn körperlich untersucht, außerdem wird ein Blutbild der klinischen Chemie angefertigt. Die an der Studie teilnehmenden Katzen erhalten täglich über einen Zeitraum von zwei Wochen entweder Maropitant oder ein Placebo. Nach zwei Wochen werden die Katzen erneut ein zweites Mal körperlich untersucht, und es wird wiederum ein Bluttest (Klinische Chemie) veranlasst. Während der Studie werden die Besitzer gebeten, täglich ein Tagebuch über das Verhalten und andere Details ihrer Katzen zu führen. Die Besitzer bekommen die begleitenden TA-Besuche und Blutuntersuchungen kostenlos. Jeder daran teilnehmende Tierarzt erhält - um seine Unkosten zu decken - 100 US$ Belohnung für jede Katze, die daran teilnimmt.

 

Wenn Sie daran teilnehmen möchten, dann nehmen Sie mit Kontakt auf mit Dr Jessica Quimby on 970-297-5000 oder bei jquimby@colostate.edu.

 

Metoclopramid (MCP-Tropfen)


Metoclopramid ist ein verschreibungspflichtiges Medikament. Seine Wirkung besteht darin, dass es die Magenkontraktionen reguliert. Dadurch kann es bei Übelkeit helfen, die aufgrund eines Mangels an Motilität im Magen entsteht. Da Metoclopramid auch die Blut-Hirnschranke überwinden kann, wirkt es auch auf das Hirn und kontrolliert das Übelkeitsgefühl.

Pet Place gibt Informationen über gastrische Motilitätsprobleme bei Katzen (Sie müssen sich nicht registrieren, klicken Sie bei dem Pop-up-Fenster unten einfach auf „close").

Tierarzneimittelkompendium der Schweiz bietet Informationen auf Deutsch über Metoclopramid.

Arzneimittelkompendium Zürich bietet Informationen über Metoclopramid an.

 

Metoclopramid Dosierung


Metocolopramid ist als 10 und 5 mg Tabletten erhältlich oder als Flüssigkeit. Es ist auch als Injektion erhältlich in 5 mg/ml, 2 ml oder 10 ml Ampullen. Es muss 20 bis 30 Minuten vor einer Mahlzeit gegeben werden.

 

Eine übliche Dosis wären 0,2 bis 0,5 mg pro kg alle sechs bis acht Stunden. Eine 4,5 kg schwere Katze würde also 1 bis 2 mg pro Medikation bekommen. Lassen Sie sich von Ihrem TA beraten.

Metoclopramid Neben- und Wechselwirkungen


Bei Metoclopramid können verschiedene Nebenwirkungen auftreten wie Verstopfung, Hyperaktivität und Unruhe oder Schläfrigkeit, seltener wird auch von Zuckungen berichtet.

 

Reglan senkt auch die Schwelle für Anfälle, daher sollte es Katzen, die zu Anfällen neigen, nicht verabreicht werden. Drugs schreibt, dass es auch das Risiko von Bronchospasmen bei Asthmatikern erhöhen kann. Das intravenös verabreichte Metoclopramid kann einen Bluthochdruck verschlechtern.

 

Am 26. Februar 2009 warnte die US Food and Drug Administration vor dem "Dauereinsatz dieser Produkte [gemeint sind Medikamente, die Metoclopramid enthalten] bei der Behandlung von Magen-Darm-Störungen". Der Grund ist, dass einige Medikamente, die Metoclopramid enthalten, in Zusammenhang gebracht werden mit tardiven Spätdyskinesien, das sind unwillkürliche, unregelmäßige, schnelle und kurzzeitige Muskelkontraktionen der Gesichtsmuskulatur und des Körpers, die sogar anhalten können, wenn das Medikament nicht mehr verabreicht wird. Eine dieser willkürlichen Bewegungen, die die FDA erwähnt, ist Lippenschmatzen (obwohl hier erwähnt werden sollte, dass Lippenschmatzen/-lecken bei CNI-Katzen normalerweise durch zuviel Magensäure oder Übelkeit, eine Anämie oder Austrocknung verursacht wird). Die FDA empfiehlt daher, dass Medikamente, die Metoclopramid enthalten, nicht länger als drei Monate eingesetzt werden sollten. Diese Warnung bezieht sich zwar auf Menschen, aber ich würde diese Warnung mit Ihrem TA besprechen, wenn Sie Metoclopramid länger als drei Monate geben möchten.

 

Ich empfahl früher, Metoclopramid mit mindestens zweistündigem Abstand zu Famotidin (Pepcid) oder Ranitidin (Zantic) zu verabreichen. Der Grund war, dass laut Plumb's Veterinary Drug Handbook Metoclopramid sich mit diesen anderen Medikamenten verbinden könnte und deren Wirksamkeit dadurch herabgesetzt wird. In der neuesten Ausgabe von Plumb’s wird diese Anforderung jedoch nicht mehr erwähnt. Es sieht demnach so aus, als müsste man nun doch keinen zeitlichen Abstand mehr zu diesen Medikamenten einhalten.

 

Veterinary Partner Plumb's Veterinary Drug Handbook

Pet Place hat ebenfalls einige Informationen. (Sie müssen sich nicht registrieren, klicken Sie bei dem Pop-up-Fenster unten einfach auf „close".

Drs Foster and Smith informieren über mögliche Nebenwirkungen. Sie weisen auch darauf hin, dass Metoclopramid PABA ähnelt, dem Hauptbestandteil vieler Sonnenschutzmittel. Menschen, die dagegen allergisch sind, sollten daher Metoclopramid nicht anfassen.


Warnhinweise


 

Die nachfolgenden Medikamente sind für den Einsatz bei CNI-Katzen ungeeignet.

 

Pepto-Bismol


Bitte geben Sie nicht Pepto-Bismol. Es enthält ein Salicylat, ähnlich dem in Aspirin. Katzen können es nicht gut verstoffwechseln, daher kann es schon in kleinen Dosen tödlich sein.

 

Pet Education bietet mehr Information an über Pepto-Bismol.

 

Antazida – Magensäurebinder


Einige TÄ empfehlen Antazida wie Tums, Mylanta (USA) oder Gelusil Lac, Talcid, Rennie, Maaloxan (Deutschland) u.a. Einige dieser Medikamente wirken gut bei CNI-Katzen als Phosphatbinder, aber häufig sind sie nicht stark genug, um den Magensäureüberschuss ausreichend zu kontrollieren. Außerdem enthalten einige Produkte Magnesium. Das ist nicht angebracht bei CNI-Katzen, die ohnehin zu hohen Magnesiumspiegeln tendieren.

              

Zurück nach oben

Diese Seite zuletzt überarbeitet: 12. April 2015

Links auf dieser Seite zuletzt überprüft: 19. April 2012

 

   

*****

 

DIE BEHANDLUNG IHRER KATZE OHNE TIERÄRZTLICHE UNTERSTÜTZUNG KANN EXTREM GEFÄHRLICH SEIN.

 

Ich habe mich sehr bemüht sicherzustellen, dass alle Informationen auf dieser Website richtig sind. Aber ich bin KEIN Tierarzt, nur eine ganz normale Person, die mit drei ihrer Katzen chronische Nierenerkrankungen durchlebt hat.

Diese Website dient nur Informationszwecken und nicht dazu, Diagnosen zu erstellen oder eine Katze zu behandeln. Bevor Sie irgendeine der hier beschriebenen Behandlungsmaßnahmen ausprobieren, MÜSSEN Sie einen Tierarzt aufsuchen und sich professionellen Rat für die richtige Behandlung Ihrer Katze holen und ihre individuellen Anforderungen. Sie sollten auch keine der hier beschriebenen Behandlungsarten ohne Kenntnis und Zustimmung Ihres TA einsetzen.

 

Wenn Ihre Katze Schmerzen zu haben scheint, oder es ihr nicht gut geht, dann verschwenden Sie bitte keine Zeit im Internet, sondern suchen Sie sofort Ihren TA auf.

 

*****

 

Copyright © Tanyas CNI Webseite 2000-2015. Alle Rechte vorbehalten.

 

Diese Webseite wurde mit Microsoft Software erstellt, daher sieht sie im Internet Explorer am besten aus. Mir ist bekannt, dass sie bei anderen Browsern nicht immer so gut dargestellt wird, aber ich bin keine IT-Expertin, daher weiß ich leider nicht, wie ich das ändern könnte. Natürlich wünschte ich, sie würde überall gut aussehen, aber mein Fokus ist darauf gerichtet, die darin enthaltenen Informationen bereitzustellen. Wenn ich Zeit habe, werde ich versuchen, auch in anderen Browsern die Darstellung zu verbessern.

 

Sie dürfen sich eine Kopie dieser Website zu Ihrer eigenen Information machen und/oder Ihrem Tierarzt eine Kopie geben. Aber diese Website darf ohne Genehmigung der Seiteninhaberin weder reproduziert noch ausgedruckt werden, nicht im Internet, noch in anderen Medien. Über den Button Kontaktaufnahme können Sie sich mit mir in Verbindung setzen. In dieser Website steckt sehr viel Arbeit und Liebe. Bitte bestehlen Sie mich nicht, indem Sie mein Urheberrecht verletzen.

 

Sie können diese Seite gerne verlinken. Machen Sie dann aber bitte deutlich, dass es sich um einen Link handelt und nicht um Ihre eigene Arbeit. Außerdem wäre ich dankbar, wenn Sie mir einen Hinweis auf diesen Link schicken würden.

 

Die hier aufgeführten Verknüpfungen zu anderen Internetseiten (Hyperlinks) stellen Informationsangebote fremder Anbieter dar, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Insbesondere übernehme ich keinerlei Haftung für den Inhalt oder den Wahrheitsgehalt dieser Internetseiten.